Translate.......

Samstag, 31. Januar 2015

Griechenland rettet die EU, wer hätte das gedacht...

(Bild: Das deutsche Aufwärtsmodell für Eurorettung, Demokratieende und Russlandhass verlangsamt sich durch die demokratische Wahl der Griechen dramatisch, oder: Das Schiff wird so schnell nicht mehr fliegen-doch zuviel gespart.)

(Eine Polemik aus der Reihe "Nachrichten Reloaded")

Die schnellen Griechen, lassen die EU und die deutsche Finanzhegemonie über Europa ganz schön alt aussehen. Dass Rechtspopulisten in der Regierung sitzen, ist genauso erträglich oder unerträglich wie die rechtspopulistische CSU Fraktion in der deutschen Bundesregierung. Die Troika ablehnende Anel-Partei ist der rechtskonservative Empörtenteil des in Griechenland bereits abgestürzten Mittelstandes. In der doppelmoralbesoffenen Manier der europäischen Nord-Westler bricht jetzt eine Merkelei zusammen, die nie funktionieren konnte und auch nicht darauf ausgelegt war langfristig zu wirken, das Sparen diente einzig nur die Großanleger aus dem Desaster zu bringen und mit der Privatisierung noch ein Schnäppchen obendrauf zu generieren. Der Betrug der angeblichen Griechenrettung fliegt nun auf, schön für die Geschichtsschreibung, aber irr-relevant für die finanztechnischen Tatsächlichkeiten, die großen institutionellen Anleger sind mit europäischem Steuergeld schon fertig gerettet, die Griechen sind verarmt und haben davon keinen Cent gesehen und die Schulden werden, so oder so, den europäischen Steuerzahlern übergeholfen, die dann damit perfekt gegeneinander ausgespielt werden können. Schon überwirft sich der willfährige Teil der Journaille, von der TAZ bis zur FAZ, mit einer Konzern-Staats-Propaganda vom Ende des verlogenen Finanzmarktabendlandes, Untersektion Euro.

Den Russenboykott tragen die neuen Griechen auch nicht mit, über Nacht wird die Diskussion zum eurasischen Raum brandaktuell, vielleicht zahlt Putin noch Überbrückungsgeld. Die idiotische Boykottpolitik gegenüber Russlands wird von Athen, hoffentlich nicht nur ins wanken, sondern auch zum stürzen gebracht. Ein guter Geist geht um in Europa, Syriza treibt die Eu vor sich her, bestimmt die Themen, bringt Argumentationslinien auf den Tisch die Austeritätsmerkel als Handlangerin von perversen Marktinteressen bloßstellen. Alleine der aufklärerische Medienspektakeleffekt war die Wahl wert, die Griechen verschafften sich Gehör in der Welt. Das Politiktempo ist atemberaubend, die Reformen des Troikadiktates zerbröseln zu dem was sie sind, eine räuberische Privatisierungsorgie zu ungunsten der Griechen, sie wurden gestoppt. Die Oligarchen Griechenlands zittern, es wundert also nicht das den anderen europäischen Finanzhaien auch kühl wird. In Spanien steht der nächste Linksruck an, und die Position der Franzosen und Italiener wurde gestärkt, egal ob die das jetzt schon mitbekommen oder nicht. Alexis Tsipras bleibt zu wünschen, dass er weiter auf die Geschwindigkeit setzt und sich nicht von der Brüssel Nomenklatura erpressen läßt. Deutschland wäre gut beraten einfach mal die alte Kriegsschuld zu begleichen und in die Entwicklung anstatt in die Belieferung anderer zu investieren.

Zitat Gregor Gysi (Die Linke).../ Warum haften immer die Kleinsparer und nicht die mit großen Vermögen? In Griechenland sind die Schulden von 120 Prozent der Wirtschaftsleistung auf 175 Prozent gewachsen. Die Wirtschaft ist um ein Viertel zurückgegangen. Die Löhne und Einkommen wurden um 35 bis 40 Prozent gesenkt. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 27 Prozent, die Jugendarbeitslosigkeit bei 60 Prozent. Der Mindestlohn ist um 20 Prozent gesenkt worden. Ein Drittel nimmt offiziell nicht mehr an der Krankenversicherung teil, inoffiziell sollen es 50 Prozent sein. Die Kindersterblichkeit ist um 43 Prozent gestiegen und die Selbstmordrate um 45 Prozent. Und das ist abgewählt worden. Statt Abbau des Südens, hätten wir ihn aufbauen müssen. Und dann hätten die auch alle Schulden zurückbezahlen können. Jetzt haften für 27 Prozent der Schulden unsere Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. (Quelle: ZDF, Maybrit Illner, Sendung vom 29. Januar 2015— hier: ZDF)../Zitat Ende

"Mehr Mut zu Intoleranz gegenüber der Freiheit" wird zu einem interessanten Denkansatz bezüglich der Ablehnung der Wähler Griechenlands zur Austeritätspolitik der EU infolge von Freiheit für alles was mit Wirtschaft und Geschäftemacherei zu tun hat.

Die Griechen machen Politik - Europa muss laufen, bekanntlich ist Bewegung gut für die Gesundheit, das rettet vielleicht die EU - wer hätte das gedacht.

und... Zitat: Telepolis- Peter Nowak 01.02.2015 .../ Syriza ist es nun gelungen, diese Gruppierungen in ein Bündnis einnzubinden, das emanzipatorische statt nationalistische Lösungsmodelle möglich macht. Dafür braucht eine linke Organisation eine gewisse Hegemoniefähigkeit, die sie in Deutschland bisher nicht hat. Das kann auch ein Menetekel für Griechenland sein. Denn, ob das Experiment dort gelingt, hängt von den sozialen Bewegungen nicht zuletzt auch in Deutschland ab. Die Äußerungen verschiedener Politiker von Union bis SPD deuten darauf hin, dass sie den Aufbruch in Griechenland einhegen und möglichst zerstören wollen, damit er erst gar nicht europaweite Ausstrahlung bekommt. Eine solche standortnationalistische Politik würde die Rechte in Griechenland ebenso stärken wie die AFD. ... Zitat Ende.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Ausländerfeindlichkeit ist Trumpf
>
+Der Billig_Schröder

+Showroom für die Kunzt-Dein Termin

+Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Dienstag, 27. Januar 2015

Ausländerfeindlichkeit ist Trumpf


(Bild: Wenn Wahnsinn, Gewalt und Bosheit zum Scherz erklärt wird, beginnt das Grauen der mordenden Dummheit)

Das latent rechte Klima wird durch PEGIDAs und Friedenswahnmachen* wieder salonfähig, die etablierte Politik wandelt auf den Pfaden der Verdrängung oder der Eingemeindung des rechten Packs, beides stellt genau den menschenverachtenden Schwachsinn dar, der solches politische Tieffliegertum immer wieder auf das Neue generiert. Die Gewalt gegen Flüchtlinge, Ausländer und Andersdenkende nimmt zu, die neurechten (Neid)Kleinbürgerbewegungen schaffen Pogromstimmung und ein tödliches "wir gegen die - Gefühl". Zuviele schauen verschämt weg, allen voran die etablierte Politik und der marketing-getriebene Medienbetrieb.

Was mussten wir nicht in den vergangenen Wochen an sinnentleerten Talk-Shows und Analysen bzw. Studien zu den, nicht wirklich, neuen Gemütszuständen der kleinen Leute ertragen. Die orale Inkontinenz der Expertendiskussionen verdeckt, einmal mehr, das Wesentliche. Es beruhigt, zumindest vorübergehend, die Gemüter der eher ohnmächtigen, selbsternannten Aufgeklärten, aber dies hilft nicht, und genau das ist das Problem. Na logisch fühlt sich immer der Teil der Gesellschaft abgehängt, der gerade meint, dass er zuwenig Kartoffelsalat oder Luxusautos zu fressen bekommt. Klar fühlt sich der einzelne schlichte Geist besser, wenn er andere Geister schlechter machen kann, und Scheren und anderes Werkzeug, die zwischen Arm und Reich aufgehen, tragen selbstredend nicht zu friedlichem Miteinander bei. Alles das ist bis zum Erbrechen erforscht, analysiert und mit unzähligen Studien aus den vergangenen Jahrzehnten belegt, steht fertig gebunden in den Bibliotheken und könnte Schritt für Schritt in die Praxis geholt werden. Tut es aber nicht, denn der politische und mediale Mainstream geht genau in die Richtung der neurechten Bürgerbewegungen.

Zivilisation wird bedingt von Einkommen und dem damit verbundenen Auskommen, ist das Auskommen nicht mehr möglich, kommt es zum Zivilisationsbruch, dabei ist es am Ende egal, ob dies nur gefühlt ist oder ob es auf Tatsächlichkeit beruht. So darf es nicht wundern, dass die neoliberale Wirtschaftsordnung Monster gebiert, die wir in der Vergangenheit wähnten, ist diese (Un)ordnung doch selbst ein irrationales Ungeheuer aus der Geschichte. Das freie Spiel der Kräfte setzt eben Kräfte frei, die dieser scheinbaren Freiheit, die aber nur die Freiheit der Stärkeren und Skrupelloseren darstellt, entgegengesetzt ist, dies ist nicht paradox sondern logisch. Die freien, globalisierten Märkte führen selbstverständlich zur Klumpenbildung, das Ideal des guten Kaufmannes und redlichen Wirtschaftstreibenden ist Unfug, dies liegt nicht in unser aller Natur, natürlich versuchen wir uns ständig zu übervorteilen, um eine Verbesserung unserer Lebensqualität gegenüber anderen zu erreichen, dadurch kommt es zu Klumpenbildung, im Volksmund auch Konzernherrschaft genannt. Diese folgt dann ihrer inneren Gesetzmäßigkeit, die Klumpen werden größer und verbinden sich mit Nachbarklümpchen bis alle sozialen Kanäle verstopft sind und die Umgebung der Konzernklumpen an Energie- und Raummangel erkrankt, die Gesellschaft scheitert dann an einer Zivilisationstrombose oder, um in der Bilderwelt der Medizin zu bleiben, an Privat-Wirtschaftskrebs.

Nun ist es wieder soweit, egal wieviel Trombosestrümpfe in Form von Bankenrettungen, Energiekriegen oder Wirtschaftskonflikten angelegt werden, das Bein der Vernunft stirbt ab. Mit gutem Zureden hat noch niemand eine Klumpen gelöst oder einen gordischen Knoten zerschlagen, nur Bildung und die Entkoppelung von Arbeit und Einkommen, in Form von Existenzgeld für Alle weltweit, könnte uns einen Erkenntnisschub liefern, der zu einer friedlicheren Zivilisation führt. Solange aber Konsumneurosen und Wettbewerb herrschen, braucht sich niemand zu wundern, dass wir immer wieder in alte Muster zurückfallen. Reden und Verständigung ist mit PEGIDAS und CO. weder möglich, noch in irgendeiner Weise förderlich, es wertet nur die latent rechte Mitte einer Neidgesellschaft auf, die sich dann in ihrem Wahn bestätigt sieht, um auf der Straße herumzupöbeln und zuzuschlagen. Nein, man kann die Querfront-Friedenswichtel und die pathologischen Patrioten nicht ernstnehmen, man darf sie nicht ernst nehmen, ansonsten fühlen sich so manche Wirrköpfe in ihren Reihen dazu berufen, Asylantenheime anzuzünden und Gewalt gegen die vermeintlichen Anderen einzusetzen. Genau da treffen sie sich dann, die Terroristendschihadis und die Gesinnungs-Terrornazis2.0 zu einer Blutolympiade der Verlierer. Gegen Volksverhetzung gibt es Strategien und Gesetze, diese müssten nur angewendet werden und dann klappts auch wieder mit den Sachsen. Den verzweifelten Aufgeklärten sei noch geschrieben, dass die 30-50% Halbschuhfaschisten keinen großen Anlass zur Sorge darstellen, das ist die normale Psychohygiene der europäischen Selbstüberschätzer, in erzreaktionären Zeiten wie diesen, kriechen die nur aus ihren Löchern und suchen wieder nach ihrem Imperium. Dumm nur, dass es in Sachsen oder Deutschland so nicht zu finden sein wird, und wenn dann die Presse mit dem PEGIDA-Festspielen kein Geschäft mehr machen kann, dann ist es auch ganz schnell wieder vorbei. Lügenfresse braucht eben Presse und vice versa...

*Die Friedenswahnmachen werden hier mit den PEGIDAS und Co. in einem Satz genannt, weil sich ihre Protagonisten auf die gleiche Art und Weise auf eine Meinungsfreiheit berufen, die es so nicht gibt bzw. nicht geben kann. Sophismus ist eine schöne alte griechische Rhetorik-Philosophieübung, aber keine brauchbare zeitgemäße Diskurs- oder Diskussionspraxis. Ganz im Gegenteil, die Sophisterei der gescheiterten Radio-Moderatoren und Alltagsfaschisten unserer Tage ist, im wahrsten Sinne des Wortes, brandgefährlich. Wenn zum Beispiel ein selbsternannter Internetmedienwichtel in seinem nervtötendem Schnellsprech einfach mal so pauschal Finanzkapital, Rothschilds und die Geschichte der Sowjetunion durchmixt und ins Mikrofon auskotzt, dann heißt das eigentlich gar nichts, aber es scheint eben eine Aussage zu sein. Die empörungsbesoffenen Sprachkonsumenten können sich dann, je nach Gusto, bedienen und sich ihre eigene Selbstermächtigung, zu was auch immer, zusammenbasteln. Genauso verhält es sich mit dem Schickelgruber-Scherz des oben gezeigten Typen. Getreu dem Motto "Ich kacke dich an und dann war es nur ein Scherz", das sich mit Stefan Raabs Volksverdummung TV-Total (Joseph Goebbels jubelte auch im Grab - "endlich wieder TOTAL") Bahn brach, wird aus Wiederbetätigung und Volksverhetzung ein Witz. Diese "Späße" kosten Leben, das Lachen bleibt dem denkenden Mitbürgern im Halse stecken, Meinungsfreiheit kann sich so schnell in ihr genaues Gegenteil verkehren. Mit solchen Leuten redet man nicht, und wenn, dann wird man selbst zu eben diesen Zeitgenossen, egal ob man privat unterwegs ist oder nur am rechten Rand Mitläufer abfischen will.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Nicht schon wieder-Olympia in Berlin

+Der Billig_Schröder

+Showroom für die Kunzt-Dein Termin

+Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Donnerstag, 22. Januar 2015

Olympia in Berlin - Nein Danke


(Bild: Nicht schon wieder- Olympia in Berlin ? Da geht mir doch das Messer in der Hosentasche auf.)



Aktuelle Info zu Olympia 2024...höchste Zeit, sich zu organisieren und streng legal, Plakate zu kleben, Flyer zu drucken bzw. das eine oder andere Gespräch kann auch nicht schaden. Schon verdampfen 3,3 Millionen Euro für die Volks"befragung", wieviel Steuermillionen für Marketingstrategien im Berliner Selbstbedienungsladen für drittklassige Politiker und abgetakelte Verwaltungsbeamte verbrannt wurden, ist nicht herauszufinden.

Der Internetauftritt der Olympia-Einpeitscher lässt Schlimmes erahnen. Nach der Kampagne "wir wollen spielen", bei der visuell genau die Menschen verwurstet wurden, die die Verlierer des Olympiawahns darstellen werden, Arbeiter und Prekarianer aus der Gastronomie bzw. dem Dienstleistungs-billigst-lohnsegment, sowie ein herumhüpfender Techno-Pensionist, wird nun (22.01.2015) auf der aktuellen Startseite der Olympiapropaganda das Behindertensegment bedient und mit den Paralympics auf die Mitgefühldrüse gedrückt. Die aktuelle Kalkulation, alleine für den Jahn Sportpark ist von 30 Millionen auf 150 Millionen Euro hochgeschnellt. Olympia 2024 hat das Potential für ein weiteres Berliner Milliardengrab, das einer Microclique von halbprivaten Steuergeldabsahnern als kurzsichtige Einkommensquelle dienen wird. Die Rechnung für diesen wirtschaftlichen Selbstmord einer einfallslosen deutschen Großstadt wird den Bürgern übergeholfen werden. Die "Gewinne" des Olympia-Sportkommerz-Spektakels werden dann im dubiosen IOC versickern und die Bürger Berlins bleiben mit Mietsteigerungen und künstlicher Aufwertung ihrer halbleeren Stadt in der Wüste der Immobilienspekulation und Olympiaschulden zurück.

Olympischen Spielen, Fussball WMs und derlei Sportshows mehr, haftet der Geruch von Dopingfestspielen in jeder Beziehung an, die die jeweiligen Macherseilschaften bedienen und nicht mehr das geringste mit völkerverbindenden Sportveranstaltungen zu tun haben. Hochgedopt werden nicht nur die Athleten, sondern die ganze Region, die von steuergeldverschlingenden Eventspekulanten ver(zer)wertet wird. Warum sich ein CDU-Wichtel wie Innensenator Henkel auf der einen Seite gegen Drogen starkmacht, um anderseits den Olympiaspeed durchzuprügeln, liegt im Reich der kurzfristigen, dummdreisten Geschäftemacherei, den Schaden hat die Stadt. Die Berliner wollen keine olympischen Spiele, sie haben ja noch nicht einmal einen zeitgemäßen Flughafen der den Sportlern eine sichere Landung im Olympiakommerz ermöglichen könnte. Die Bewerbung für Olympia 2024 stellt einen peinlichen Höhepunkt im Streben nach alter Größe dar, der einem das Messer von Uropa dann doch in der Hosentasche aufgehen läßt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Der Billig_Schröder

+Showroom für die Kunzt-Dein Termin

+Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Sonntag, 18. Januar 2015

Der Billig-Schröder, Berlin ist also doch Provinz


(Bild: Uropa muss wieder hüpfen-Schluss mit Pension. Jetzt wird sogar schon die geriatrische Abteilung bemüht, um den Olympia-Wahn in die Hirne der Berliner zu hämmern, aber NEIN - hier will fast niemand ein Spiel spielen, das nie ein Spiel war.)

Klaus Wowereit, der ungeschickte, ehemalige Regierende Bürgermeister Berlins (SPD), bekommt also (erstmal) kein hochdotiertes Pöstchen in der Privatwirtschaft. Sein Parteigenosse Gerhard Schröder (Gazprom) oder Rechtsaußen-CDUler Roland Koch (Bilfinger Berger) und viele andere, ehemalige Entscheidungsträger aus der Politik, hatten da schon mehr Chuzpe und "Freunde", die ihnen noch einen Gefallen schuldeten. Der Wowi darf nur die Berliner Wirtschaft beraten und das ehrenamtlich, er wird Präsidiumsmitglied beim Verein Berliner Kaufleute und Industrieller. Ob dies gut ist für die Wirtschaft der Stadt, darf mit Recht angezweifelt werden, die Wirtschaftskompetenz des ehemaligen Dingsbums ist eher dürftig, ob S-Bahn, Schuleruinen, Brot und Butter im Tempelhof, (F)Lughafen oder Leerstandsbauboom auf Kosten der Bürger, die Bilanz der Regierungszeit Wowereits spricht eindeutig gegen die, in seiner Person vermutete, Wirtschaftskompetenz.

Er soll wohl die, von den Berlinern breit abgelehnte, Olympiabewerbung durchboxen oder auch nur die anlaufenden Propagandaoffensiven mit seinem Teddyblick versüßen. (Zitat aus der Olympiagehirnwäsche im www-Gerüchtenetz:.../ Sport und Freude statt Kommerz - Es wird Zeit, sich auf die Olympische Idee zurück zu besinnen. Welche Stadt ist besser dafür geeignet als Berlin? Wir sind eine weise Stadt – wir haben gelernt, dass Geld nicht alles ist. Berlins Kultur ist deshalb weltbekannt, weil wir uns Freiräume erhalten für das Schöne und das Gute. Deshalb werden dies auch die nachhaltigsten Spiele der Neuzeit. Berlin ist gut für den olympischen Ruf. .../Zitat Ende) Zynischer bzw. durchschaubarer geht es nicht mehr, darum soll jetzt wohl Klaus ran. Er hat Erfahrung mit

der Olympischen Idee "Dabei sein ist alles, egal ob es peinlich oder undemokratisch ist". Er ist ein auch ein Urgestein des neufreiheitlichen Wirtschaftsgedankengutes. "Liebe arme Leute - Geld ist nicht alles für Euch, für uns Bestochene und unsere Bestecher schon - dafür seid ihr aber sexy... Unsere Kultur(??!!) ist jetzt weltbekannt und die Freiräume haben wir billigst verscherbelt, die weltweite Billigflieger-Touristenvölkerwanderung kommt trotzdem noch vorbei und mit dem Schönen und Guten führen wir Sozialdemokraten Euch Deppen schon seit über hundert Jahren an der Nase herum ... Und der olympische Ruf ist derart durch Korruption, IOC und Gier kontaminiert, dass ihm Berlin, abgesehen von 1936, auch nicht weiter schaden kann." Mit Nachhaltigkeit kennt sich der Ex-Regierende auch aus. "Ich habe den Berliner Markenkern nachhaltigst zerstört, dette wird wohl bei Olympia auch nicht so schwer sein." (Anm.d.Red. "zu wünschen wäre es ja" - und schon wieder die schreckliche Ambivalenz des Seins...)

Wowi macht den Billig-Schröder, er hat es nicht einmal bis zum heiligen Vattenfall gebracht, Berlin scheint also, doch noch, sehr provinziell zu sein. Die Olympia-Idee wird dies nicht ändern, trotz zu erwartender Immobilienspekulationen bis der EZB-Arzt kommt und den dadurch steigenden Mieten, dem Sportstätten-Bauboom, den kein Schwein braucht, und die Steuermilliardensubventionen an private Sportkommerzialisierer. Dass das Genie des zeitgenössischen Flughafenbaus, der defizitären Privatisierungen von Landeseigentum und der offensiven Infrastrukturverrottung, jetzt als Bock zum Gärtner wird, wirft ein bezeichnendes Licht auf den Zustand der Berliner Wirtschaft. Viel Glück der Berliner Irrschaft gewünscht, auf das es nicht ein, sattsam bekanntes, Start Up & Go Down werde.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Showroom für die Kunzt-Dein Termin

+Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Mittwoch, 14. Januar 2015

KUNZT-SHOWROOM-DEIN TERMIN

Schauraum zeitgenössischer Kunzt in der Nähe Berlins, auf ca. 70m2 werden ausgewählte Werke, noch lebendiger Künstler gezeigt.
Barbara Fragogna, Herbert Schager, Alexander Rodin, Tim Roeloffs, Vishnev Minsk,Kristijan Trummer, Chris Rautenberg, Mara Dreher, Martin Reiter, u.a.
Manches ist verkäuflich, manches ist Bestandteil der "Sammlung-NurSchrec!" und dient nur dem Augenschmaus.
Im Trash-Spezial-Angebot, aus Müllcontainern, gerettete Restposten von Kunstkatalogen, Flyern, Programmheften und Plakate des Kunsthauses Tacheles zu Berlin (1990-2012)
Nach Terminvereinbahrung, Führung durch die Räume und Kunstwerke, und jede Menge Zeit für Diskussionen über Kunzt und die Welt.
Der TachelesArchiv-Showroom ist leicht mit der Berliner S-Bahn bzw. über die Autobahn zu erreichen.
Für Aktenstöberer, Freunde des experimentellen Maschinenbaus und Philosophieinteressierte ist der Kunzt-Schauraum auch von Interesse.
Genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung nach erfolgter, bestätigter Anmeldung.
Anmeldungen unter: nurschrec@yahoo.de, oder DE-0163 15 65 916

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Dienstag, 13. Januar 2015

Die Lösung für Friedenskämpfer und die pathologischen Patrioten Europas lautet: "Kinderkreuzzug"


(Bild: Ein feuchter Traum wird wahr, germanisch/sächsisches Kreuzzugskostüm 2015 - "peregrinatio puerorum 21")

Für AFD, NSU, PEGIDA, Wahnmachen mit Friedensmahnwachen von Verschwörungsenthusiasten, Alt-Stalinisten, gewöhnliche Faschisten aller Couleur und andere, unzufriedene, hohle Empörte gibt es eine einfache Lösung: KINDERKREUZZUG nach Vorbild des frühen 13 Jahrhunderts. Gerade die Wutbürger des früheren Ostens könnten in vielen Fällen Fluchterfahrung einbringen bzw. könnten sie sicher bei Eltern und Großeltern nachfragen, wie es sich so anfühlt, flüchten zu müssen. Friedlich und unbewaffnet, außer symbolisch versteht sich, ganz dem schlechten mittelalterlichen Beispiel folgend, sollten diese Knechte ihrer eigenen Beschränktheit, Richtung Kleinasien und Nordafrika aufbrechen. Die Politik wäre kontraproduktive Nörgler los, die breite Mehrheit der Gesellschaft könnte ohne Verschwörungsausflüsse und selbstermächtige Egofantasten weiter am demokratischen Ansatz, infolge der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts arbeiten und Internet und Medienlandschaft wären vom "Lügenfresse-skandiert-Lügenpresse-Mob" befreit.


(Bild: Auf - Auf gen Süden...)

Die verwirrten und manche, tatsächlich bösartigen Wutbürger, die nicht begreifen wollen, dass sie Opfer einer Präkarisierung des Seins sind, an der sie noch dazu selbst aktiv mitwirken, könnten doch einfach mal ihre Wut abmarschieren. Dies hätte nicht nur gesundheitsfördernde Effekte, sondern würde außerdem dazu führen, dass viele auch einmal die Fremde an sich kennenlernen würden. Wie es sich so anfühlt, wenn man die Sprache nicht spricht und einem die Ureinwohner mit Argwohn und Misstrauen begegnen. Auch wäre ihre unbewusst verfolgte Strategie, zurück in die schlechteste aller Zeiten befriedigt. Es ist auch nicht wirklich damit zu rechnen, dass sie Nordafrika und Kleinasien erreichen. Bei der kleingeistigen Xenophobie der angesprochenen Grüppchen, liegt es durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen, dass diese Gläubigen des Nationalen, vermeintliche Ausländer angreifen obwohl sich diese in ihrem Inland befinden, woraufhin die Strafverfolgungsbehörden des jeweiligen Auslandes automatisch tätig würden. Retro-Nazientsorgung leicht gemacht, wenn Bosheit und Dummheit nur breit und weit genug verteilt werden, fallen sich nicht mehr so penetrant auf die Nerven und verpuffen im Nirvana des International-Tatsächlichen.

Im übrigen bin ich dafür, PEGIDA und anderen Querfront Anhängern das HartzIV, den Solidaritätszuschlag-Ost und die Mindestpension zu streichen, sollen sie doch arbeiten gehen - und wenn es sein muss, weil nicht genug Arbeitsplätze da sind, mal `ne Stelle im Ausland suchen - zumindest für `ne Schnupperfrist... (Die rechtsdrehenden Schlichtbeutel, mal mit ihren eigenen Plattheiten konfrontieren - scheint angesagt.)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt. +Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Montag, 12. Januar 2015

Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt.


(Bild: Die Wahrheit über KenFM. Der Politgulasch-Verschwörungs-Journalist lässt in der Öffentlichkeit ein idealisiertes, visuell vorteilhaftes Hologramm von sich selbst verbreiten.)

Wissenschaftliche Methode scheint bei der Bearbeitung des Verschwörungs-Phänomens schwer anwendbar, der hauptsächlich ausschlaggebende Punkt ist allerdings nur, dass Wissenschaftler dieses Thema wegen seiner Vulgarität als unter ihrer wissenschaftlichen Würde betrachten. Gegen diese Ansicht(en) wendet Ar- min P. FAHL -T. RAUGHBER jedoch Folgendes ein: "Diese Ansicht verkennt aber, daß nicht das intellektuelle Niveau, sondern die gesellschaftliche Bedeutung von Auffassungen über politische Prozesse ausschlaggebend für die historische Relevanz von Ideologie ist." 8* Der ganze Verschwörungskomplex gehört eigentlich in die Fächer Psychologie, Geschichtsforschung und Soziologie.

Bei genauerer Betrachtung der Geschichte der Geheimbünde, Logen und Verschwörung zeigt sich, dass es solche, im Sinne der momentan angesagten Verschwörungstheorien, gar nicht gab oder gibt. Kurz geschrieben: „Verschwörungen gibt es nicht, Interessensparallelitäten die im Nachgang als Verschwörung darstellbar sind, aber schon“. Das Wesen der klassischen Geheimbünde und Verschwörung ist, dass sie am Rande sehr wohl wahrgenommen werden, ihre Funktion besteht im Grunde darin, die Menschen zu verunsichern um so Interessen und Herrschaftsbegehrlichkeiten besser durchsetzen zu können. Sie erzeugen ein diffuses Angstszenario mit dem sich vorzüglich Politik machen läßt. Eine Verschwörung oder ein Geheimbund der nicht entdeckt wird bzw. nicht sichtbar ist, funktioniert nicht als Herrschaftsinstrument oder Ablenkung.

Das soll nicht heißen es gäbe keine Intrigen oder knallharte Geheimabsprachen zum Schaden Dritter oder eben zum Vorteil der Geheimverhandler und Intriganten. Diese Vorgänge waren und sind aber immer nur kleinteilig und kurzfristig, die groß angelegte Welt,- Polit,- oder Kapitalverschwörung aber, liegt eher im Reich der psychischen Erkrankung, als im Rahmen des Tatsächlichen. Angst und Nichtwissen sind Vater und Mutter von Aberglaube und Verschwörungstheorie, ihre Wurzeln liegen, heutzutage, in sozialer Unsicherheit, Marketingstrategien bzw. sinnentleerter Informationsüberladung. Obendrein ist es die leichteste Strategie das eigene gefühlte Versagen (das aber immer von den äußeren, politischen Rahmenbedingungen abhängt) auf andere abzuwälzen. Der Fakt, dass man das, welches man selbst gern täte oder tut anderen vorwirft, spielt auch keine unerhebliche Rolle in den Hirnen der Verschwörungsphantasten. Sie wären gerne selbst im Spiel der Verschwörungen und Geheimbünde, da sie sich davon persönliche Vorteile erhoffen, die sie eben den anderen, den Verschwörern, unterstellen.

Auch die False Flag-Aktionen und trojanischen Pferde stellen keinerlei Beleg für Verschwörungen dar. Sie sind ein Mittel der Kriegsführung, ob erklärter Maßen oder nicht, werden sie seit Anbeginn der drastischsten Kommunikationsform, "dem Krieg“, angewandt und werden vom Freund gewusst und vom Feind eben nicht. Die Griechen wussten bescheid ob der „List“ des Odysseus, die Trojaner nicht. Dass die mediale Begleitung solcher Vorgänge nicht mithalten kann ist klar, aber wenn derlei Aktionen dann später auffliegen werden sie sehr wohl der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und haben schon ganze Eroberungskriege und Verwaltungssysteme beendet, von Vietnam über Südafrika zu Sowjetunion und einmal rundherum.

Der Mensch ist, immer noch, ein Konfliktjunkie und damit ist klar, dass er nicht nur seine Fahne in den Wind hängt, sondern auch seine Strategien und Taktiken fließend ändert um zum Erfolg oder Sieg zu gelangen, allzu oft unter kompletter Aufgabe hehrer Ziele und nobler Absichten. Jede Revolution fraß bis dato ihre Kinder auf, ob technisch/industriell oder politisch, sie entwickelten aber auch die Gesellschaften weiter, und heute stehen wir, statistisch gesehen, so gut und trotz allem so friedlich, wie noch nie da. Sind also Revolutionen nichts anderes als geschickt eingefädelte Verschwörungen oder ist es, natürlich, dass alte nicht mehr funktionierende Zusammenhänge zusammenbrechen und damit ein Raum geöffnet wird, der Neues herausfordert?

8Bild: Und die Idioten glauben uns gäbe es gar nicht....!)
Die größte aller Verschwörunge ist, dass es sie gar nicht gibt. Interessensparallelitäten aber können analysiert, aufgedeckt bzw. benannt werden und damit in einem öffentlichen Diskurs immer wieder bearbeitet werden. Lügenpresse und Systemmedien sind nicht nur uralte NSDAP-Termini, sondern gehen weit an jeder „Wahrheit“ vorbei. Wir haben in Wirklichkeit für jede gefühlte oder tatsächliche Lüge oder Wahrheit ein Presseorgan, lesen und denken muss man dann schon selbst. Besonders verwerflich sind die aktuellen Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit terroristischem Islamismus, 911 oder dem Terror in Paris, nahezu rassistische Argumente werden bemüht um zu belegen, dass die Terrorakte nicht Werk von frustrierten, radikalisierten Fanatikern sind, sondern False Flag OPs von Geheimdiensten und Überwachungsfanatikern. Blödsinn, - klar können auch Muslime, Buddhisten oder Südländer morden, nicht nur wir weltbeherrschenden und angeblich entwickelten Technologiegläubigen. Wem das nicht passt, der sollte einfach mal für gerechte Verteilung in der Welt demonstrieren. Niemand hat es nötig Terror zu inszenieren, um eine Gesellschaft zu lenken und zu überwachen, die ganz von selbst Millionen im Elektrosupermarkt um die Ecke ausgibt, um sich willfährig elektronisch überwachen zu lassen. Ein mehr an Überwachung und Konsumfaschistenlenkung ist gar nicht möglich, außer die Verkäufer und Geheimpolizisten ziehen jetzt bei jedem einzelnen in die Wohnung ein. Aber vielleicht gibt es doch so etwas wie eine naturgegebene Verschwörung die da wäre, "und wir wissen gar nicht was wir tun und obwohl wir das eigentlich irgendwie fühlen, wollen wir das gar nicht wissen, sondern helfen diese Unwissenheit anderen über", wer ist also der Verschwörer und wo? Viel Spass beim suchen...

*8)P. FAHL-T. RAUGHBER , Armin: "Bausteine" zu einer Theorie über "Verschwörungstheorien": Definitio- nen, Erscheinungsformen, Funktionen und Ursachen, in: R EINALTER , Helmut (Hg.): Verschwörungs- theorien. Theorie – Geschichte – Wirkung, Innsbruck 2002, S. 30-44, S. 30 (Quellen und Darstellun- gen zur europäischen Freimaurerei; Bd. 3).

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!