Translate.......

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Als ein Kultursenat versuchte die Kunst zu Tode zu schweigen

(Bild: Der Skandal am Spreedreieck, Schatten für immer und Schaden in Millionenhöhe für Berlin, Investorentum zerstört eine Stadt....)

Als ein Kultursenat versuchte die Kunst zu Tode zu schweigen

Beitrag der rbb Abendschau vom 28.12.2011 zur Causa Tacheles

Im Abendschau-Beitrag vom 28.12.2011 wird über die Situation des Kunsthauses Tacheles in der Oranienburger Straße / Berlin Mitte berichtet. Nicht ein einziger Vertreter des Senates oder des Kultursenates wollte sich äußern, auch der Bürgermeister und Kultursenator in einer Person, Klaus Wowereit, blieb stumm. Um so länger und ausführlicher hat die Abendschau berichtet, die Inhalte des Kunsthauses wurden transportiert, die Konfliktlinie zwischen Künstlern und Finanzmärkten und ihren Helfern aus der Politik wurde verständlich dargestellt.

Das Schweigen der Berliner Politik ist Aussage genug, der "Komplex Tacheles" ist eine Altlast des Berliner Filzes der 90er Jahre, die Privatisierung des Geländes an Anno August Jagdfelds Fundus Fonds (gegen diese Unternehmensgruppe laufen bereits mehrere Ermittlungsverfahren u.A. der Staatsanwaltschaft Köln) scheint ein "Graugeschäft" gewesen zu sein, in das SPD und CDU verwickelt sind. Die momentanen Berliner Protagonisten dieser beiden Politvereine schweigen sich um Kopf und Kragen, eine Art "Tacheleskomplex" macht ihnen anscheinend schwer zu schaffen.

Es ist nun an der Zeit einen Untersuchungsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus zu fordern, der die Umstände rund um das Tacheles Areal von 1990 an genau untersucht.

*Warum hat Bausenator Nagel SPD (1989-1996) den Investitionsvorrangbescheid zum Tacheles Areal offensiv angeschoben und unmittelbar nach dem Ende seiner politischen Laufbahn einen Job bei der Fundus Gruppe bekommen (Geschäftsführer der BREDERO, eines von vielen Unternehmungen der Fundus Gruppe Jagdfelds...)?

*Warum versucht der Kulturstaatssekretär die Presse zu täuschen, warum arbeitet der Berliner Kultursenat gegen die Kultur und für eher unseriöse Investoren, obwohl diese nachweislich der Stadt schon großen Schaden zugefügt haben?

*Warum will der Kultursenat die kritischen Künstler aus Berlin vertreiben?

*Warum dementiert Harm Müller Spreer, der Investor zu sein, obwohl er mit Michael Schulz bereits einen Anwalt beschäftigt, der die Künstler des Tacheles "kalt" räumen oder "hinauskaufen" soll?

*Warum täuscht die HSH Nordbank seit Jahren die Öffentlichkeit über die Zwangsversteigerung des Tacheles Areals?

*Gibt es einen illegalen Ausbietungsvorvertrag zwischen HSH Nordbank & Anno August Jagdfeld auf der einen und Harm Müller Spreer auf der anderen Seite?

*Hat Harm Müller Spreer, unter Mitwisserschaft der Berliner Politik, der BREDERO Jagdfelds den 3ten Rang im Grundbuch abgekauft?

*Warum will der Kultursenat die kreative Mitte Berlins zerstören und keine unabhängige Kultur zulassen, warum findet ein Kulturstaatssekretär eine Miete von 3,50 Euro für Atelierflächen zu billig?

*Warum kümmert sich der Kultursenat nicht um die Widersprüche bezüglich der Privatisierung des Tacheles Areals in den 90er Jahren und verschenkt stattdessen Schadensersatzansprüche und Kredite der Berliner Investitionsbank zu Denkmalpflege an private Investoren?

*Warum schützen die Berliner Politiker den Rechststaat nicht?

*Warum will der Berliner Senat schon wieder einen Untersuchungsausschuss zu Harm Müller Spreers "Geschäften"?

Dies sind nur einige Fragen, die ein Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses oder auch des Bundestages zu klären hat.


HINTERGRÜNDIGES BRAUCHTUM:

SO GEHT ES: 100 MILLIONEN FÜR DIE KUNST

SO KANN ES GEHEN - PLÄNE eines TU Masterlehrganges 2011

Vorgänge rund um das Tacheles Viertel:
Investitionsvorrangbescheid Privatisierung in den 90ern
http://kritikdesign.blogspot.com/2011/09/euer-land-wurde-verschachert.html


strategische (?) Zwangsverwaltung des Jagdfeld 2007-2011?
http://kritikdesign.blogspot.com/2011/10/euer-land-wurde-verschachert.html


*BILDER RODINS BESCHÄDIGT! 22.12.2011

Bis die Übergriffe gegen das Kunsthaus eingestellt sind, bitten wir den Bundespräsidenten und Sie gewogene Leser um Unterstützung:
********************************************************
SOLIDARITÄT MIT ALEXANDER RODIN-Security raus aus dem Tacheles SOFORT!
********************************************************

Die verbotene Eigenmacht einer Bank, der Investoren und ihrer Anwälte

*SOLIDARITÄTSADRESSE MIT ALEXANDER RODIN-AUCH DU!!

SOLIMAIL FÜR ALEXANDER RODIN II (12.12.2011-english,italian,francaise)


ONLINE PETITION FÜR ALEXANDER RODIN

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mediengewitter: 12.2011:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=28446

http://www.moz.de/kultur/kultur/artikel-ansicht/dg/0/1/1000028/

http://www.tagesspiegel.de/berlin/raeumung-von-oben-herab/5943442.html

http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/mitte-das-tacheles-ist-jetzt-stacheles-article1336845.html

http://www.welt.de/regionales/berlin/article13758360/Besetzer-empoert-ueber-beschlagnahmte-Kunstwerke.html

http://harrykirschporter.wordpress.com/2011/12/15/berlin-wie-springst-du-mit-deinen-helden-um/

http://www.youtube.com/watch?v=SsrpxsdGUzI&feature=share

http://www.siegessaeule.de/berlin-schwul-lesbisch-2000/schwarze-sheriffs-raeumen-tacheles-ausstellung.html

http://www.neues-deutschland.de/artikel/213704.tacheles-stirbt-zuletzt.html

http://www.foerderband.org/_rubric/detail.php?nr=10137&rubric=Aktuelles&PHPSESSID=a66efb74f59cb9a977729cb98c7da0a1

Buchpräsentation Rodin 15.12.2011 Video by Paula P`Cay


Abendschau RBB 28.12.2011


REAKTIONEN AUS DER POLITIK:

*Grütters Bundestag CDU

*Die Linke im Bundestag

*FDP Bundestagsfraktion

Die Grünen Berlin


Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


***********************************************************
euer Tacheles Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen