Translate.......

Donnerstag, 10. Mai 2012

Kaufvertrag Fundus-BRD...Privatisierungshorror - Euer Land wurde verschachert - Teil: IV

Euer Land wurde verschachert - Teil: IV



_>EUER LAND WURDE VERSCHACHERT Teil I (Die Geschichte der Tacheles Privatisierung)
_>Euer-Land-wurde-verschachert Teil II Zwangsverwaltung 2007 und Grundbuch
_>Euer Land wurde verschachert Teil III


Warum die Zwangsverwaltung entlassen werden muss...

Das System Jagdfeld am Beispiel von Heiligendamm, Insolvenz-Pleite und Anlegerabzocke als Geschäftsmodell.

Hier der Kaufvertrag, über das gesamte Areal am Tacheles (über 25 000 m2 inkl. Tacheles und zwei Gebäude in der Friedrichsstrasse), zwischen dem Investor Fundus Fonds/Anno August Jagdfeld und der Bundesrepublik Deutschland. Die Lektüre ist lang und trocken - wird aber mit der Zeit spannend. So wird also privatisiert.....ein schön-grauenhaftes Beispiel warum die Privatisierungsunwahrheit ein Pfeiler des neoliberalen Putsches ist. Da wird billig verschleudert ohne die Vertragspartner überhaupt zu prüfen. Da werden Grundstückswertminderungen ohne gesetzliche Grundlage einfach so verhandelt und vor allem gibt es defakto kein Kontrollorgan bzw. Transparenzgebot, dies öffnet Korruption und geheimer Hinterzimmerpolitik Tür und Tor. ---- aber seht selbst --- euer Land wurde verschachert der Kriminalfall Tacheles geht in die nächste Runde.
Die Grundstücksgröße und Zuordnung - laut Grundbuch und Flurplan sind unklar. Dem Autor ist es bis heute nicht gelungen einen zweiten oder dritten Kaufvertrag zum Gelände am Tacheles zu finden. Die muss es aber geben, denn auf Seite eins dieses Kaufvertrages ist das Gesamtgelände nach Investitionsvorrangbescheid ausgewiesen. Auf dieser Seite 2 aber wird der Vertrag auf ca. 8 733m2 beschränkt und nur mehr die Gebäude und Freiflächen an der Friedrichstrasse und Oranienburgerstrasse benannt. Wo sind die anderen Verträge welche Summen sind geflossen und wohin?
Der Kaufpreis für die Grundstücke betrug 12 193 953 Euro. Da das Kunsthaus TAcheles damals schon ein international bekannter Kunstort war, bekam der Käufer (Fundus/ Jagdfeld) eine Grundstücksersparniss von ca, 3,3 Millionen Euro zugestanden die er zweckgebunden in die Sicherung des Gebäudes investieren musste.
Das Tacheles selbst und der Boden auf dem es steht wurde im Kaufpreis mit 0 Euro bwertet. Jagdfeld bekam das Tacheles also geschenkt (!) und noch einmal die oben erwähnten 3,3 Millionen Sanierungstaschengeld dazu......(??)
Zum besseren lesen - einfach die Dokumente öffnen und in Vorschau, Office, oder Open Office vergrößern....++
Wir suchen Unterstützer und Sachverständige die uns (dem Tacheles) bei der Aufarbeitung der Causa, "Jagdfeld und seine strategische, illegale Zwangsversteigerung am Tacheles", helfen. Auch die Rolle der Zwangsverwalter Schwemer, Titz und Tötter sowie des Berliner Anwaltsbüros Schultz und Seldeneck ist durch aus dubios in der Angelegenheit. Das die Anwälte im Auftrag des Jagdfeld und seiner HSH Nordbankfreunde Rechtsradikale gegen internationale Künstler im Tacheles einsetzen machen den Fall besonders unschön.
Um den Fall weiter betreuen zu können und den Investoren bzw. der Bank das Handwerk zu legen brauchen wir Geld. Wer Recht bekommen will muss sich das leisten können - Spenden für die Tacheles Rechtshilfe
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
_> EUER LAND WURDE VERSCHACHERT Teil I (Die Geschichte der Tacheles Privatisierung)
_>Euer-Land-wurde-verschachert Teil II Zwangsverwaltung 2007 und Grundbuch
_>Euer Land wurde verschachert Teil III

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:



SOLIMAIL IST DIE DEMO AM NETZ:


FRENCH VERSION
GERMAN VERSION
JAPANESE VERSION
ITALIAN VERSION

****************************************************************************** momentanes Brauchtum im Tacheles: ____>>>> TACHELES BIENNALE 2012 ****************************************************************************** ***********************************************************

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen