Translate.......

Mittwoch, 17. Oktober 2012

LESEEMPFEHLUNG-Demokratie als Mogelpackung...

(Bild: direkte Demokratie und Mehrheitswahlrecht können zum Fluch werden....)



Bürgerbewegungen können von Übel sein - oder warum es kein Menschenrecht auf Daimler, Urlaub und Dummheit gibt - eine Buchbesprechung:.......

"Demokratie als Mogelpackung" von Thomas Wagner erschienen im PapyRossa Verlag 2011, der Untertitel dieser bemerkenswerten Schrift lautet "Deutschlands sanfter Weg in den Bonapartismus".

In einer Zeit in der wir auf die erste Demonstration durchgeknallter Bürger warten, die die Forderung nach geschwollenen Geländewagen (SUV) und Schimpansencomputer (iPhone,iPad und Co...) als Bürgerecht thematisiert, ist das Buch Demokratie als Mogelpackung erfrischend aufgeklärter Gegenwind. Der Autor Thomas Wagner (Dr.phil.) setzt sich auf 137 Seiten mit der Problematik einer faktischen Scheindemokratie auseinander, die nunmehr von einer oligarchisch gefärbten direkten "Demokratiediktatur" via direktem Wahlrecht und verlogener "mehr-Demokratie Rhetorik" abgelöst (modernisiert) werden soll. Bar jeglicher Polemik enttarnt Wagner die Verlogenheit unserer Neusprechzeit und rückt Begriffe, Strukturen und versteckte Absichten bzw. Möglichkeiten in das Zentrum seiner Analysen.

Die Mechaniken der, ihrem Wesen nach, rechtspopulistischen Politikerschelte entzaubern die Forderung nach direkter Demokratie als Ruf nach starken Persönlichkeiten, durchregieren und einfachen Lösungen. Nicht Programme, Parteien und ihre Diskussionsplattformen sollen länger eine demokratische Entscheidungsfindung herbeiführen sondern einzelne Personen sollen laut Mehrheitswahlrecht "Heilsbringer" werden.

Korruption ist keine exklusive Parteien oder Politikerpraxis, sie durchsetzt unsere ganze(n) Gesellschat(en). Privatwirtschaft und Eigentum sind der Nährboden für kriminelle Energien und korrupte Strukturen, ein empörter Bürgermob der dies nur den Politikern überhelfen will ist unglaubwürdig und selbst korrumpiert von der Gier nach Macht. Das Verhältnisswahlrecht garantiert zumindest rudimentäre demokratische Strukturen, da über Programme und nicht einzelne Personen abgestimmt wird.

Neofeudalen Umdeutungen und einige andere Halbwahrheiten oder besser geschrieben perfide Betrügereien, sind Inhalt des vorliegenden Buches. Für die, "die heutzutage dafür sind, daß sie dagegen sind" kann diese Schrift durchaus stresslösend und entkrampfend wirken. Das Protestbürgertum des, angeblich krisengebeutelten, beginnenden 21 Jahrhunderts findet sich in "Mogelpackung Demokratie" als narzissischer Ego-Ichling wieder. Lesenswert für Alle, die über den Rand ihres Einkaufwägelchens, der mitlerweile allgegenwärtigen Konsumgehhilfe, hinausblicken wollen.

Jetzt lesen:"Demokratie als Mogelpackung" von Thomas Wagner erschienen im PapyRossa/Köln Verlag 2011 ISBN 978-3-89438-470-8


***********************************************************************

RECHTSHILFE FÜR DAS KUNSTHAUS TACHELES

DR.Gregor Gysis Tachelesbriefe

Anfrage der Berliner Piraten an den Kultursenator

Anfrage der Linken im Bundestag zum Tacheles Skandal

****************************************************************************** ***********************************************************
euer Tacheles Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen