Translate.......

Sonntag, 11. November 2012

KUNZTVERLEIH

(Die Kunzt steht für Geistesarbeit, die Ergebnisse können verliehen werden ...)




Der mitlerweile auch in Deutschland angekommenen Krise entsprechend, dreht sich das Konzept des Kunztverleihs um die Tatsache, dass der Glaube an das Monetäre schwindet und das Bedürfnis nach (angeblichen) Sachwerten steigt. Warum also, sollte ein Künstler sein Werk gegen inflationäres Geld tauschen und damit womöglich noch die unseriöse Geschäftemacherei des Kunstmarktes finanzieren?

Sie haben Raum der Kunst braucht, wir haben die Antworten. Aus einer breiten Palette zeitgenössischer Kunstwerke kann gewählt werden. Der Dynamik des Seins angepasst, ist es möglich, Kunst auch wieder zu verwerfen und durch Anderes/Neues zu ersetzen. Das Diktat der Wertsteigerung und die langweilige Unbeweglichkeit des Immergleichen ist mit Tacheles-Kunztverleih egalisiert.

Für mehr Informationen, Werkliste, KünstlerInnen,- und Dienstleistungsverzeichniss mail to: nurschrec@yahoo.de

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:




AKTUELLE BLOGS:

+Monochrome - Rodin Ausstellung und TachelesArchiv +GUI graphical user idiots...

+korruption-ist-in-deutschland-legal

+tachles-zeitschiff

+sanctum-praeputium

+tacheles-bekommt-das-stadtwappen-von-casoria/neapel

+cam-is-home-to-tacheles-kunstlerasyl-in-italien

+leseempfehlung-demokratie-als-mogelpackung

******************************************************************************

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen