Translate.......

Montag, 23. September 2013

THE DIGITAL STUPID - interblöd durch Internet - WorldWideWeb ein Bildernepp


(Bild: bedauernswerter unwissender, weil nicht wirklich gebildeter, "digital native" klebt an den Windschutzscheiben der Maschinenwirklichkeiten)

Der Begriff des "digital native" (passender wäre "digital Junkie") würde eigentlich alleine schon genügen, um die umfassende geistige Umnachtung des sogenannten Informationszeitalters zu entzaubern. Es gibt sie nicht - die digitalen Eingeborenen und sollten wir es nicht zu echter "künstlicher Intelligenz" schaffen, wobei sowohl "künstlich" als auch "Intelligenz" zwei unüberwindliche begriffliche Hürden darzustellen scheinen, wird es sie, die Bitindianer und Datenhöhlenbewohner, auch nie geben. Was vorkommt, sind Menschen, die wie ihre nahen Verwandten, die Affen, auf bunten Glasscheiben herumwischeln (Jean Luc Picard des Raumschiffes Enterprise fand dies 1987 schon langweilig und ließ andere wischeln...), sobald man ihnen so ein Bunte-Bilder-Ding in die Hand drückt. Weit verbreitet sind diese "Bretter vor den Köpfen" in öffentlichen Verkehrsmitteln in Schul- oder Universitätsnähe. Am ehesten sind dies die Primitiven, die fasziniert mit Dingen hantieren, die sie kaum verstehen, nicht wirklich manipulieren können, und schon gar nicht unter ihrer persönlichen Kontrolle haben.

Jetzt wissen wir endlich ganz genau, wie sich die ersten Menschen gefühlt haben müssen, als sie das vom Blitz entfachte Feuer entdeckten, sich fasziniert die Hände wärmten und anschließend, weil dem Ganzen zu nahe gekommen, bei lebendigen Leib verbrannten. Der Hoffnungsschimmer bei diesem Gedanken ist, dass wir es als Spezies zumindest von der Selbstverbrennung zur Verbrennung unserer angeblichen Feinde geschafft haben. So beherrschen wir zwar das Feuer bis heute nicht, aber wenigstens haben wir gelernt es rudimentär zu nutzen. Der kulturelle Einfluss der Feuerfindung war ein folgenschwerer, reicht er doch von Fackel und Höhlenmalerei bis zur Verbrennungsmaschine und Atombombe.

Das Internepp als erste, in voller gesellschaftlicher Breite, wahrnehmbare Errungenschaft der großen digitalen Gleichmacherei gilt als Startschuss zum allgemeinen Informationszeitalter. Es stellt sich die Frage, wer hier wen informiert und worüber. Information entsteht durch Differenz, nicht durch schönen Schein, genau das ist das Problem - der digital gestützte, gesellschaftliche Rückschritt ist eine mörderische (Pseudo)Künstlichkeit, die die Tatsächlichkeit eben nicht abbilden kann, aber eigene billige, gefährliche Wirklichkeiten erzeugt. Nicht wir können uns wirklich informieren, dies ist nur ein lästiges - mehr als unzuverlässiges Abfallprodukt sondern wir informieren Dritte über uns, damit ermöglichen wir die totale Kontrolle über alles und jeden.

Ein bezeichnendes Beispiel dieser Entwicklung stellt die sogenannte "globale Finanzkrise" beginnend im Sommer 2007 dar. Abgehobene Betriebswirtschaftabsolventen und Nur-Mathematiker entwickelten bunte Bildchen auf ihren Bildschirmen, "ein Parameter da - ein anderer dort, oje das ging sich dann doch nicht aus, egal...(hm?), da müssen wir einen neuen Balken einfügen und die Variablen vervielfachen... - jeahh - schon stimmt der statistische Querschnitt wieder". So wurden Dinge wie CDS und Schlimmeres generiert, die im Real Life funktionslos und sinnfrei sind und letztlich das tatsächliche Wirtschaften ruinierten. Es war nicht die von Politikern und Demagogen gerne bemühte Zweifaltigkeit von Realwirtschaft und Finanzwirtschaft, sondern der Abstand zwischen Bild und Wirklichkeit, eine Art moderner Cargo-Kult. Die ultimative Tragödie epischen Ausmaßes, die künstlichen Bildchen vernichten Arbeitsplätze, soziale Strukturen und Menschenleben. Unternehmensberatung als Unternehmensvernichtung, vom Standpunkt der digital gestützten Effizienzreligionen aus gesehen rechnet sich das Leben ohnehin kaum, vom statistischen Blickwinkel her ist es im Bezug zur Größe des Universums zu vernachlässigen - wer achtet schon auf die zig millionste Stelle nach dem Komma.

Der sogenannte "NSA Skandal", umfassende Informationskontrolle, also ein digitaler-globaler Polizeistaat, zeigt deutlich, wie schlimm die Dinge schon stehen. Alles wird mitgeschnitten und abgegriffen, aber den Bildersüchtigen weltweit ist das egal, Hauptsache die Bildschirmchen flimmern weiter. Dies ist eine demokratiepolitische Katastrophe, da niemand die Folgen bzw. Ergebnisse dieses Vorgehens abschätzen kann. Seit Jahrzehnten berieselt uns die Unterhaltungsindustrie mit Romanen und Filmen, die die Praktiken von überwachungswütigen, privaten bzw. staatlichen Institutionen aufzeigen, mit dem Ergebnis, dass die Allgemeinheit glaubt, dies wäre nur gruseliges, paranoides Fantasietreiben und hätte mit den tatsächlichen Zuständen nichts zu tun. Das Gegenteil ist der Fall. Wie der Überwachungsskandal der vergangenen Monate zeigt, ist es schlimmer als angenommen. Frei nach dem Motto "keine Zensur ist die beste Zensur", wenn man dem Einzelnen nur die Möglichkeit gibt seine Meinung überall zu jeder Zeit zu veröffentlichen, um einen undurchschaubaren Informationsbrei zu generieren, der dann von niemandem mehr verifiziert werden kann. Damit hat man Bedingungen geschaffen, die Informations- und Meinungsfreiheit in ihr Gegenteil verkehren. Die zerstäubte öffentliche Meinung ist nicht nur leicht manipulierbar, sie wird auch zur Gänze unwichtig und irrelevant, der Einzelne kann, sofern ob seines Verhaltens auffällig, leicht informationstechnisch, als auch physisch, eliminiert und ausgeschaltet werden. Drohnen werden sich in Zukunft auch anderswo noch lohnen.

Wieder ist es uns gelungen eine grandiose, technologische Entwicklung gegen uns selbst zu richten, längst dient die Halbleiterbauelementetechnologie den falschen Herren. Es wurde kein Werkzeug des Wissens, sondern ein gleichmachendes Kontrollding, es gibt keine Singularität des Kreativen, sondern langweiligen Einheitsbrei. Mit Kreditkartensystemen ist sogar die Kontrolle und Steuerung der privatesten Bedürfnisse des Einzelnen möglich, Konsumfaschismus wird damit zur weltumspannenden Realität, die effizienten Tools der Sozionik, eifersüchtig geheimgehalten, machen langfristige Zukunftsmodelle und deren Manipulation möglich. Die Tatsächlichkeit müsste schon die Form des hier abgebildeten Straßenzugs annehmen, um uns die zersetzende Wirkung der elektronischen Gleichmacherei einsehen zu lassen. Meinte man früher, Religion wäre Opium für das Volk, so kann man dies Zitat heute auf das WorldWideWeb ummünzen. Die Prognosen der Computergurus der 80er haben sich nicht bewahrheitet, weder kam es zu einer "Wissenssingularität" noch zu einer "Demokratisierung durch Information", alles was erreicht wurde ist eine unmenschliche Steigerung von Geschwindigkeit in allen Lebenslagen und die Transparenz des Einzelnen auf einem Niveau, das sich manche Diktatoren lange schon gewünscht haben. Die thermodynamischen Wirklichkeiten aber, legen uns ein "wer das Atomkraftwerk nicht ehrt ist das Smartphone nicht wert" nahe. Seltene Erden sind ebenso endlich wie Gold und alle anderen Rohstoffe dieses Kleinplaneten. Im Endeffekt sollten wir die neuen Technologien vom Diktat der Konzerne befreien, Open Source Bewegungen und freie Betriebssysteme sind ein wichtiger Schritt. Das Vieraugengespräch mit gesenktem Kopf - Überwachungskameras können nicht nur Bewegungsmuster erkennen, sondern auch Lippen lesen - wird anscheinend noch lange die einzig sichere, private Kommunikation bleiben. Dem digitalen Imperativ sollten wir entschlossen entgegentreten, Kreditkarten wegwerfen und Programmierkurse belegen, außerdem wird es Zeit für Rechner, die sich verrechnen und eine intelligente Technologieentwicklung.

Zur Beruhigung für alle Schlichtgerechtigskeitsfanatiker, auch der Schreiber dieser Epistel verwendet Computer, denkt aber trotzdem darüber nach...ansonsten bin ich überzeugt von der Energiewende, denn diese ist dann, unter heutigen Bedingungen, das Webende - außer irgendwer zaubert die kalte Fusion oder Ähnliches aus der Kiste.

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Schland hat gewählt

+Berliner Satiriker führen den Spiegel vor

+KeinGas-HalbGas-VollGas

+Es gibt also doch einen Zusammenhang zwischen Hirnschwund und Wahlkampf

+Österreichischer Wahlkampf -"Lausbub und Demenz"

+Schon wieder eine Kunstfresse Art-Wiik Berlin

+Nichtwählen ist keine Lösung

+gemeinsam Erfolgreich-es gibt Wiederholungen

+TACHELES IN LEIPZIG

+die Ambivalenz des Seins...

+Robert Förster ist tot - Robert wir denken an Dich ....

+klar gelogen - Merkel und Co. abwählen......

+der digitale Imerativ-Luddismus 21

+Informationsschaum und Datenfett eine Installation...

+Totalüberwachungspräsidenten tanzen auf den krummen Rücken der Datenvölker

+Andreas Schiller- Tachelesbuch 1.

+Griechenland: Demokratie aus Kostengründen eingestellt......

+Berlin ist leer und ausgelaufen-die "City Tax" ist nicht einmal ein Tropfen auf heisse, sinnlose Steinhaufen

+deutsch-türkische Freundschaftsprügelei

+Berlin Betrug - betrogene Berliner

+Macht Kunst KunstMacht

+die Tacheles Schule

+Tacheles im Exil im Wendland....

+der digitale Imperativ

+DACH22 die Ausstellung

+Eine Fahrt nach Minsk - TachelesTrek2013

+Tacheles in Potsdam

+Spuckt der Thatcher auf das Grab

+Merkel ist nicht Hitler aber die Deutschen bleiben die Deutschen

+die Dialektik des Widerstandes

+der Zehnjährige Krieg Superreich gegen Arm

+der Denkmalschutz muss seine Aufgabe erfüllen

+Vergiss die Priester - Papstbot rules....

+East Side Gallery wird abgerissen?!

+endlich Wirtschaftswunder

+Die Mitte der Gesellschaft

+Adieu Schmitz und Waltz

+Jagdfelds End

+Die freie Szene (?) - frei von jeglichem Ekelgefühl auf ihrem Weg in den Hintern der Geldmacht

+Jagdfelds Sippe-die Hausbesetzer....

+weder reich noch sexy - Absturz in Berlin

+TACHELES HAT RECHT - BILDERSTURM IST VERBOTEN

+Leerstandsabgabe ist die Losung in Berlin und anderswo....

+history_files 001: Demo 06_2010 für Berlin und die Rettung des Tacheles

+Kopfbretter oder die Vertrottelung der Welt

+ESCAPE II launch your DNA into space

****************************************************************************** ***********************************************************
euer Tacheles Team

1 Kommentar: