Translate.......

Samstag, 18. Januar 2014

Grundsätzlich wäre die verdrängte Homosexualität Putins kein Problem


(Bild: Verdrängte Homosexualität führt zu Unglück und Gewalt, die Zügel fest im Griff sind Ausdruck krankhafter Kontrollfantasien...oder warum Stalin jetzt Putin heißt.)

Grundsätzlich wäre die Homosexualität Putins kein Problem, wenn er sich dazu bekennen könnte. Er kann aber nicht, es müssen ja irgendwie Ressentiments bedient werden, die die brutale Praxis der christlich/totalitären Männerbünde legitimieren. Schon im Fall des österreichischen Halbschuhnazis Jörg Haider stellte Elfriede Jelinek zutreffenderweise fest, dass es sich bei derlei Psychoprofilen um "Führer eines homoerotischen Männerbundes" handelt, die "bewusst mit homophilen Codes arbeiten, natürlich ohne sich wirklich als homosexuell zu bekennen". Personen also, die aus ihren homophilen Neigungen eine homophobe Propaganda generieren, die dann ihre unbefriedigten Kontrollpsychosen verdrängen und vor der breiten Öffentlichkeit verschleiern. Einer absolutistischen Herrschaftselite ist dieses Konzept seit Jahrtausenden geläufig, es wird immer wieder zum eigenen Machterhalt angewandt und verursacht unsägliches Leid.

Wenn Putin meint, man solle sich als Schwuler oder Lesbe von den Kindern fernhalten, meint er offensichtlich erstmal sich selbst. Er hat insofern recht, dass neurotische Soziopathen seines Kalibiers tatsächlich vom Nachwuchs getrennt werden sollten, um nicht die gleichen unlösbaren pathologischen Widersprüche bei den Heranwachsenden auszubilden. Die Kinder werden irgendwann Lesben, Schwule oder Heteros - das war immer so und das wird immer so sein, wichtig ist, dass sie sich frei dazu bekennen und dadurch ein wahrhaftiges, glückliches Leben führen können.

Des Kremelchefs homophobe Einlassungen auf der Bühne des weltpolitischen Theaters lassen tief blicken. Russland hat ein großes Problem mit seiner Geschichte, die nicht in schwarz/weiß oder besser geschrieben braun/rot kategorisiert werden kann. Die frühmittelalterliche, russisch/orthodoxe Kirche verschärft die ganze Angelegenheit obendrein, warum sollten die Popen im Osten weniger Kinderschänder sein, wie ihre protestantischen und katholischen Kollegen aus dem Westen, wo doch das angebliche Bodenpersonal des langweiligen, perversen, einen Gottes überall die gleichen psychischen Selbstverstümmelungsriten, die man den Römern abguckte, absolvieren muss.

Und so wird der offiziell homophobe Wladimir zum verklemmten halbschwulen Josef Wissarionowitsch. Ein Bandit, der aus seiner Selbsttäuschung die Ermächtigung ableitet, absolutistisch zu herrschen und über Leichen zu gehen. Bei genauerer Betrachtung würde ihn der Selbstekel wohl in den Wahnsinn treiben, er folgt mit diesem Verhalten einem Konzept, das aus dem Westen importiert, seit den alten Griechen dafür sorgt, dass sich die (europäische) Menschheit nicht wirklich weiterentwickelt.

Das komische Moment an der Angelegenheit ist, dass die ganze Posse im Rahmen der olympischen Spiele stattfindet und diese leiten sich ja aus Zeiten ab, als der Sport zu Kriegsersatzzwecken diente und Homosexualität als das galt, was sie ist, eine normale menschliche Angelegenheit, die nicht der schlechten Rede wert und im Bereich der persönlichen Freiheit angesiedelt ist. Eigentlich sollten viele, viele Lesben und Schwule die Winterspiele besuchen und gemeinsam mit den Heteros einfach nur ein echt geiles Sportfest feiern - Wladimir hin, Josef her.

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Zur Zukunft der SPD

+Und morgen schon bist auch Du HartzIV

+Die Berliner Kulturverwaltung muss automatisiert werden

+Die Nationalgalerie heisst jetzt VW-Bude

+Rechnung an Investor-Berlin boomt doch...

+der Tacheleskomplex geht weiter

+NSA Nur-Schrec!-Aufklärung

+Freie Szenen sind Totgeburten

+Darstellende Politik - Marktmacht und Revolution

+NSA stöbert Topterroristin in Europa auf

+HSH Nordbank verschenkt Immobiliensparte um einen Euro...

+NSAbook-Rassistenbook-Facebook

+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!

*Künstler ab ins Ghetto

+Alexander Rodin in Potsdam....

+Tacheles Kulturaustausch 2013 - Petrov Ahner in Mestre - Venedig

+die wirklich letzte Wahlanalyse

+digital Stupid

+Schland hat gewählt

+Berliner Satiriker führen den Spiegel vor

+KeinGas-HalbGas-VollGas

+Es gibt also doch einen Zusammenhang zwischen Hirnschwund und Wahlkampf

+Österreichischer Wahlkampf -"Lausbub und Demenz"

+Schon wieder eine Kunstfresse Art-Wiik Berlin

+Nichtwählen ist keine Lösung

+gemeinsam Erfolgreich-es gibt Wiederholungen



******************************************************************************

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen