Translate.......

Montag, 12. Januar 2015

Die größte aller Verschwörungen ist, dass es sie nicht gibt.


(Bild: Die Wahrheit über KenFM. Der Politgulasch-Verschwörungs-Journalist lässt in der Öffentlichkeit ein idealisiertes, visuell vorteilhaftes Hologramm von sich selbst verbreiten.)

Wissenschaftliche Methode scheint bei der Bearbeitung des Verschwörungs-Phänomens schwer anwendbar, der hauptsächlich ausschlaggebende Punkt ist allerdings nur, dass Wissenschaftler dieses Thema wegen seiner Vulgarität als unter ihrer wissenschaftlichen Würde betrachten. Gegen diese Ansicht(en) wendet Ar- min P. FAHL -T. RAUGHBER jedoch Folgendes ein: "Diese Ansicht verkennt aber, daß nicht das intellektuelle Niveau, sondern die gesellschaftliche Bedeutung von Auffassungen über politische Prozesse ausschlaggebend für die historische Relevanz von Ideologie ist." 8* Der ganze Verschwörungskomplex gehört eigentlich in die Fächer Psychologie, Geschichtsforschung und Soziologie.

Bei genauerer Betrachtung der Geschichte der Geheimbünde, Logen und Verschwörung zeigt sich, dass es solche, im Sinne der momentan angesagten Verschwörungstheorien, gar nicht gab oder gibt. Kurz geschrieben: „Verschwörungen gibt es nicht, Interessensparallelitäten die im Nachgang als Verschwörung darstellbar sind, aber schon“. Das Wesen der klassischen Geheimbünde und Verschwörung ist, dass sie am Rande sehr wohl wahrgenommen werden, ihre Funktion besteht im Grunde darin, die Menschen zu verunsichern um so Interessen und Herrschaftsbegehrlichkeiten besser durchsetzen zu können. Sie erzeugen ein diffuses Angstszenario mit dem sich vorzüglich Politik machen läßt. Eine Verschwörung oder ein Geheimbund der nicht entdeckt wird bzw. nicht sichtbar ist, funktioniert nicht als Herrschaftsinstrument oder Ablenkung.

Das soll nicht heißen es gäbe keine Intrigen oder knallharte Geheimabsprachen zum Schaden Dritter oder eben zum Vorteil der Geheimverhandler und Intriganten. Diese Vorgänge waren und sind aber immer nur kleinteilig und kurzfristig, die groß angelegte Welt,- Polit,- oder Kapitalverschwörung aber, liegt eher im Reich der psychischen Erkrankung, als im Rahmen des Tatsächlichen. Angst und Nichtwissen sind Vater und Mutter von Aberglaube und Verschwörungstheorie, ihre Wurzeln liegen, heutzutage, in sozialer Unsicherheit, Marketingstrategien bzw. sinnentleerter Informationsüberladung. Obendrein ist es die leichteste Strategie das eigene gefühlte Versagen (das aber immer von den äußeren, politischen Rahmenbedingungen abhängt) auf andere abzuwälzen. Der Fakt, dass man das, welches man selbst gern täte oder tut anderen vorwirft, spielt auch keine unerhebliche Rolle in den Hirnen der Verschwörungsphantasten. Sie wären gerne selbst im Spiel der Verschwörungen und Geheimbünde, da sie sich davon persönliche Vorteile erhoffen, die sie eben den anderen, den Verschwörern, unterstellen.

Auch die False Flag-Aktionen und trojanischen Pferde stellen keinerlei Beleg für Verschwörungen dar. Sie sind ein Mittel der Kriegsführung, ob erklärter Maßen oder nicht, werden sie seit Anbeginn der drastischsten Kommunikationsform, "dem Krieg“, angewandt und werden vom Freund gewusst und vom Feind eben nicht. Die Griechen wussten bescheid ob der „List“ des Odysseus, die Trojaner nicht. Dass die mediale Begleitung solcher Vorgänge nicht mithalten kann ist klar, aber wenn derlei Aktionen dann später auffliegen werden sie sehr wohl der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und haben schon ganze Eroberungskriege und Verwaltungssysteme beendet, von Vietnam über Südafrika zu Sowjetunion und einmal rundherum.

Der Mensch ist, immer noch, ein Konfliktjunkie und damit ist klar, dass er nicht nur seine Fahne in den Wind hängt, sondern auch seine Strategien und Taktiken fließend ändert um zum Erfolg oder Sieg zu gelangen, allzu oft unter kompletter Aufgabe hehrer Ziele und nobler Absichten. Jede Revolution fraß bis dato ihre Kinder auf, ob technisch/industriell oder politisch, sie entwickelten aber auch die Gesellschaften weiter, und heute stehen wir, statistisch gesehen, so gut und trotz allem so friedlich, wie noch nie da. Sind also Revolutionen nichts anderes als geschickt eingefädelte Verschwörungen oder ist es, natürlich, dass alte nicht mehr funktionierende Zusammenhänge zusammenbrechen und damit ein Raum geöffnet wird, der Neues herausfordert?

(Bild: Und die Idioten glauben uns gäbe es gar nicht....!)

Die größte aller Verschwörunge ist, dass es sie gar nicht gibt. Interessensparallelitäten aber können analysiert, aufgedeckt bzw. benannt und damit in einem öffentlichen Diskurs immer wieder bearbeitet werden. Lügenpresse und Systemmedien sind nicht nur uralte NSDAP-Termini, sondern gehen weit an jeder „Wahrheit“ vorbei. Wir haben in Wirklichkeit für jede gefühlte oder tatsächliche Lüge oder Wahrheit ein Presseorgan, lesen und denken muss man dann schon selbst. Besonders verwerflich sind die aktuellen Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit terroristischem Islamismus, 911 oder dem Terror in Paris, nahezu rassistische Argumente werden bemüht um zu belegen, dass die Terrorakte nicht Werk von frustrierten, radikalisierten Fanatikern sind, sondern False Flag OPs von Geheimdiensten und Überwachungsfanatikern. Blödsinn, - klar können auch Muslime, Buddhisten oder Südländer morden, nicht nur wir weltbeherrschenden und angeblich entwickelten Technologiegläubigen. Wem das nicht passt, der sollte einfach mal für gerechte Verteilung in der Welt demonstrieren. Niemand hat es nötig Terror zu inszenieren, um eine Gesellschaft zu lenken und zu überwachen, die ganz von selbst Millionen im Elektrosupermarkt um die Ecke ausgibt, um sich willfährig elektronisch überwachen zu lassen. Ein mehr an Überwachung und Konsumfaschistenlenkung ist gar nicht möglich, außer die Verkäufer und Geheimpolizisten ziehen jetzt bei jedem einzelnen in die Wohnung ein. Aber vielleicht gibt es doch so etwas wie eine naturgegebene Verschwörung die da wäre, "und wir wissen gar nicht was wir tun und obwohl wir das eigentlich irgendwie fühlen, wollen wir das gar nicht wissen, sondern helfen diese Unwissenheit anderen über", wer ist also der Verschwörer und wo? Viel Spass beim suchen...

*8)P. FAHL-T. RAUGHBER , Armin: "Bausteine" zu einer Theorie über "Verschwörungstheorien": Definitio- nen, Erscheinungsformen, Funktionen und Ursachen, in: R EINALTER , Helmut (Hg.): Verschwörungs- theorien. Theorie – Geschichte – Wirkung, Innsbruck 2002, S. 30-44, S. 30 (Quellen und Darstellun- gen zur europäischen Freimaurerei; Bd. 3).

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I erscheint im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Retro-Nationalsozialismus 21

+Der hirnlose Aufschrei erntet hirnlosen Rückschrei

+Deutschland ist eben doch ein schlechter Hegemon

+GEZ ist gut!

+Seilschaften kappen-Entnetzung jetzt...

+Angst für Deutschland

+Reich und gar nicht Sexy

+Retro-Blitzkrieg, endlich zurück in der Zukunft

+Mensch-Müller

+Tacheles um 150 Millionen verkauft...

+Gauck reitet gen Osten

+WOWI IST TOAST

+Tacheles ist jetzt in den Archiven der Kunstgeschichte angekommen

+Der einsame Nil Ägypten 2014

+Das Rad der Künste und anderes sinnentleertes Zeug

+Gauck reitet wieder

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen