Translate.......

Donnerstag, 30. März 2017

Go Antifa go ...

(Bild: Die Jugend Berlins kennt ihre Geschichte und verteidigt die Stadt gegen die Mode-Autoritären unserer Tage)

Hier ihr Aufruf: Cheers!
Du hälst gerade einen Flyer der ALJ in der Hand. Wir haben uns 2009 gegründet und bestehen aus Jugendlichen mit verschiedenen Hintergründen, Meinungen und Vorstellungen. Uns gehen Leistungsdruck, Sexismus und Kapitalismus gehörig auf die Eier_stöcke. Euch auch?

Dann habt ihr vielleicht Bock, was dagegen zu machen.... Wir haben in den Jahren seit unserer Gründung viele Demos, Infoveranstaltungen und andere Aktionen mitorganisiert. Außerdem tauschen wir uns gerne untereinander aus, diskutieren über politische Themen und darüber wie sie unser tägliches Leben beeinflussen.

Dafür fahren wir beispielsweise auf Seminare oder lesen miteinander Texte. Aber Politik heißt nicht nur bierernst "DasKapital" lesen. Wir veranstalten auch Parties, Stände auf linken Festivals und regelmäßige Tresen.

Du findest das klingt gut? Dann komm doch am ersten Samstag im Monat zu unseren Tresen im Banditi Rosso, schreib uns bei Facebook oder einfach `ne E-Mail. fb.com/antifaschistischelinkejugnd.Berlin oder jugendantifa@antifa.de


So wie der Pulse of Europe, gegründet von Anwälten und menschlichen Bürgern des 21 Jahrhunderts, die Notwendigkeit einer europäischen Kooperation zur Friedenssicherung verteidigt und deren Aus- und Umbau fordert, so fordert die jungen Antifa eine faschismusfreie Zukunft für sich. Go Antifa go... ach ja - wir sehen uns am Sonntag 02.04.2017 - 14.00h auf dem Gendarmenmarkt/Berlin - der "Pulse of Europe" schlägt weiter...

*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+Europa gegen den Nationalismus

+TachelesArchiv präsentiert: Global Backup II - Andreas Schiller

+Das goldene Alb

+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug



Freitag, 24. März 2017

Für Europa gegen den Nationalismus


(Bild: Auch wenn der Blick getrübt ist, der Kurs zum politisch geeinten Europa ist angelegt...)

Auch wenn die 10 Thesen der Pulse of Europe Initiatoren eher schwammig daherkommen und vor bürgerlicher Selbstversicherung nur so strotzen, sind sie doch ein Bekenntnis zu einer Welt der Kooperation und des Miteinanders. Anders gesagt, selbst mit einem AntiFa-Button am Rever fällt man bei den Kundgebungen nicht auf und kann konstruktive Diskussionen führen. Es gibt keinen Anlass für Querfrontparanoia, wie bei so manch angeblichen Friedensdemos und Besorgte-Bürger-Randalierereien.

Das offene Mikrophon bietet die Möglichkeit zu den Vereinigeten-Regionen-Europas Stellung zu nehmen und die Weiterentwicklung der EU zu fordern. Die Grenzen müssen offen bleiben, ansonsten verkümmert dieser völlig überalterte Kontinent, innerhalb der nächsten paar Jahrzehnte, zu einem nicht mehr lebensfähigen Methusalem-Biotop. Obendrein ist es wunderbar wie sich die multikulturelle Vielfalt in dutzenden Städten Europas manifestiert. Erstmal das Miteinander sichern und dann kann man auch die Strukturen ändern. Die EU-Institutionen sind schwach zur Zeit, dies ist unsere Chance das blaue Blatt in die richtige, menschliche Richtung zu wenden.

Hier der Aufruf zur Kundgebung am kommenden Sonntag, bis denne - wir sehen und am Gendarmenmarkt

Wir wollen in den Straßen Europas sichtbar und hörbar sein.

Am 26. März 2017, 14 Uhr treffen wir uns zum 7. Mal in - Berlin, Gendarmenmarkt.

Wir wollen ein Zeichen setzen! Ein Zeichen, dass sich viele Menschen aktiv für den Erhalt eines demokratischen und rechtsstaatlichen, vereinten Europas einsetzen. Menschen, die die aktuellen (welt-)politischen Entwicklungen mit Sorge betrachten, aber dennoch nicht resignieren, sondern sie beeinflussen möchten.

Am 23. April 2017 findet die Präsidentenwahl in Frankreich statt und am 24. September 2017 ist Bundestagswahl.

Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass es auch danach noch ein vereintes, demokratisches Europa gibt - ein Europa, in dem die Achtung der Menschwürde, die Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlage des Gemeinwesens sind!

Überzeugte EuropäerInnen und DemokratInnen müssen jetzt positive Energie aussenden, die den aktuellen Tendenzen entgegenwirkt. Der europäische Pulsschlag soll allenthalben wieder spürbar werden!

Wir sind überzeugt, dass die Mehrzahl der Menschen an die Grundidee deB Europäischen Union und ihre Reformierbarkeit und Weiterentwicklung glaubt und sie nicht nationalistischen Tendenz opfern möchte. Es geht um nichts Geringeres als die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens und zur Gewährleistung von individueller Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit.

Leider sind in der Öffentlichkeit vor allem die destruktiven und zerstörerischen Stimmen zu hören! Deshalb: Lasst uns lauter und sichtbarer werden!


*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+TachelesArchiv präsentiert: Global Backup II - Andreas Schiller

+Das goldene Alb

+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug



Mittwoch, 22. März 2017

TachelesArchiv präsentiert: Global Backup II - Andreas Schiller


Andreas Schillers Malerei gehört in den Kontext der Neuen Leipziger Schule. Seit 20 Jahren ergründet er in immer neuen Gemäldezyklen die ästhetischen Bedeutungsstrukturen von dem, was man als die Weltsprache der Gegenwart bezeichnen könnte – nämlich jene globale Bilderkultur, aus der sich eine Art von universellem Gedächtnis entwickelt hat. global backup II ist der riskante Versuch, im traditionellen Medium des Tafelbildes das ganze Arsenal an Symbolen und Bedeutungsträgern der aktuellen Bilder-Weltgesellschaft auf archetypische Muster zu reduzieren. Im Format eines monumentalen Panoramabildes wird erstmals die evolutionäre Matrix der visuellen Globalkultur des 21. Jahrhunderts sichtbar. ... Zitat: Joachim Penzel (Dr. Joachim Penzel ist Dozent für Kunstgeschichte/Kunstwissenschaften an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein, Halle.)

Inhaltsverzeichnis:
+Backup für die Bilder der Weltgesellschaft (Joachim Penzel)
+Welcome to the global picture village (Joachim Penzel)
+Hinter den Bildrn von Andreas Schiller (Jürgen Döllner)
+Escape II Mission (Martin Reiter im Interview mit Joachim Penzel)
+Biografi
+Lteraturverzeichnis

Das Buch kommt in Deutsch und Englisch daher und hat die ISBN - Nummer: 978-3-7913-5579-5 - Der Band ist NICHT als "Jetzt brauchen wir auch noch Atomkraftwerke um lesen zu dürfen - E-Book, erhältlich".

*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+Das goldene Alb

+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug



Samstag, 18. März 2017

Das goldene Alb - oder ein ganz gewöhnlicher Hanuta-Hack.

Zieht der Frühling ins Land geraten Motorsägen außer Rand und Band.

Birke-Kiefer glückselig vereint geben den Götzenkönig nur unter Kettengewalt frei - das Kultische ist immer schon ein brutales Brot gewesen.

Jahrelang getrocknet, hat das Material der Treiben der Verbrennungsmaschine wenig entgegen zu setzen, langsam kämpft sich die Skulptur ins Freie.
Der Götzenkönig muss wetterfest sein, darum wurde seine ganze Oberfläche mit einer Propangas- Lötlampe in Kohlenstoff verwandelt.

Holzkohle verrotet langsam - sehr langsam. Gut poliert ist die halbe Vergoldungsmiete, der Leim soll ja auch gleichmäßig auftragbar sein.

In Verbinung mit Schlagmetall und Bootslack wird die Holzskulptur zum generationenübergreifenden Kunstwerk.

Blattgold oder Schlagmetall, beide Versuche enden im Desaster.

Das Gold vermittelt den Eindruck einer abgefuckten Mozartkugel und das Schlagmetall kommt auch rüber wie das Katzengold in Erdogans, Putins oder Trumps Billigluxus-Toiletten.
Auf der Suche nach dem ultimativen Goldklumpen, brach ich nicht auf nach Südamerika oder Afrika, wie unsere Vorfahren aus der schlechten-alten Zeit.

Nein, ich klapperte die Läden ab nach brauchbaren Goldfolien.
Von der Raumschiffisolierung bis zur Kälteschutzdecke, vom Messingblech bis zum Goldlack reichte meine Reise durch das Reich des zeitgenössischen Goldhypes.

Aber alle Möglichkeiten brachten nicht den gewünschten Erfolg, der Götzenkönig sah aus wie ein Plastikbarockbilderahmen aus dem Billigramschladen.

Bis zu dem Augenblick, als vor lauter Frust ein wenig Schokolade meine Stimmung aufhellen sollte.
Kaum war das Hanuta ausgepackt und lustvoll abgebissen, da fiel mir die Verpackungsorgie der überteuerten Zuckerbombe in mein frustriertes Künstlerauge.

Wie es so die Art des Konsumismus ist, wird jede Schokowaffel mit einer Art Phalanx von Verpackungsmaterial geschützt. Der Konsument, nicht zu Verwechslen mit dem Kosmonauten, kämpft sich durch die Reihen der Umhüllungen um den Kern zu erreichen. Jede schicht der Verpackung entzaubert das Produkt ein wenig mehr und am Ende hat man anstatt einem goldenen Barren eine braune Waffel.
Inhaltlich kam mir dieser Betrug sehr gelegen, ganz abgesehen von der Qualität der Waffelverpackung.

Ähnlich wie mit Schlagmetall wurde der goldene Alb in mühevoller Kleinarbeit tagelang vergoldet (verhanutat).

Der Götzenkönig glitzert nun wie ein massiver Goldblock im Ausstellungsbetrieb zu Potsdam.

Hack die Waffel - ist meine Losung für März 2017.

*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt


(Bild: Blau ist die Farbe Europas und nicht das neue SA-Braun von "Angst für Deutschland" oder der "Faschistischen Partei Österreichs"...)

Am Sonntag den 19.03.2017 um 14.00h am Gendarmenmarkt zu Berlin-Mitte, findet die nächste "PulseOfEurope" Kundgebung statt. Alle Kräfte die ein geeintes Europa der offenen Grenzen und der Kooperation wollen sind aufgefordert dies jeden Sonntag mitten in Berlin kund zu tun.

Europa muss sich weiterentwickeln, die Gespenster des Nationalismus müssen zurück in die grausige Kiste der schlechten-alten Zeit. Wer Friede, Wohlstand und Gerechtigkeit fördern will, egal ob Wertkonservativer oder sozialer Revolutionär, sollte an PulseOfEurope teilnehmen - es gilt nichts Geringeres zu erreichen, als die Wiederkehr des europäischen Dauerkrieges aus unserer üblen Vergangenheit. Ob wir das dann mit Links machen oder weiter an den Wachstums-Hamsterräder bauen, ist eine andere Diskussion, die nur in friedlichem Diskurs beackert werden kann. Auf die Strasse - für sozialen Frieden, Kooperation und für die EU.

Zitat: PulseOFEurope Website: .../Unser Ziel und Beitrag - Wir sind überzeugt, dass die Mehrzahl der Menschen an die Grundidee der Europäischen Union und ihre Reformierbarkeit und Weiterentwicklung glaubt und sie nicht nationalistischen Tendenzen opfern möchte. Es geht um nichts Geringeres als die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens und zur Gewährleistung von individueller Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit.

Leider sind aber in der Öffentlichkeit vor allem die destruktiven und zerstörerischen Stimmen zu hören! Deshalb: Lasst uns lauter und sichtbarer werden! Wir alle müssen jetzt positive Energie aussenden, die den aktuellen Tendenzen entgegenwirkt. Der europäische Pulsschlag soll allenthalben wieder spürbar werden!

Jede und jeder ist für das Scheitern oder das Gelingen unserer Zukunft verantwortlich, niemand kann sich herausreden. Zu hoffen, alles werde schon gutgehen, ist zu wenig und brandgefährlich. Jetzt, nämlich vor den Wahlen, ist die Zeit, das Möglichste zu tun – mit so vielen Menschen wie möglich, an so vielen Orten wie möglich.

Wir haben ein großes Ziel: So viele Menschen wie möglich in Europa zu versammeln, die für Europa einstehen und so dazu beitragen, dass nach den Wahlen pro-europäische Kräfte mehrheitsfähig regieren können. So können wir über viele Orte eine Menschenkette durch Europa bilden, die die Länder miteinander verbindet.- Jeden Sonntag um 14 Uhr treffen wir uns in:

DEUTSCHLAND: Frankfurt am Main, Goetheplatz Freiburg im Breisgau, Augustinerplatz Karlsruhe, Platz der Grundrechte Köln, Bahnhofsvorplatz Berlin, Gendarmenmarkt Celle, Am Markt Hamburg, Rathausmarkt Heidelberg, Universitätsplatz Kassel, Königsplatz München, Max-Joseph-Platz Essen, Hirschlandplatz Wiesbaden, Dernsches Gelände Passau, Ludwigstraße/Theresienstraße, Engel des Friedens (Pausiert bis zum 23.04) Halle a.d. Saale, Marktplatz Hannover, Ernst-August-Platz Hameln, Am Stockhof Stuttgart, Schlossplatz Bremen, Marktplatz Aachen, Katschhof Düsseldorf, Burgplatz Darmstadt, Karolinenplatz Göttingen, Gänseliesel Altes Rathaus Krefeld, Neumarkt Koblenz, Jesuitenplatz Erfurt, Wenigemarkt Leipzig, Markt Potsdam, Am Brandenburger Tor, Luisenplatz Dresden, Neumarkt Fulda, Universitätsplatz Bad Driburg, Rathaus Dortmund, Hörder Burgplatz (Phönixsee) Konstanz, Gondelehafen Nürnberg, Straße der Menschenrechte Münster, Prinzipalmarkt Kiel, Rathausplatz Magdeburg, Breiter Weg NEU: Rheine, Borneplatz NEU: Friedrichshafen, Buchhornplatz NEU: Bonn, Markt NEU: Jena, Holzmarkt NEU: Bad Kreuznach, Kornmarkt NEU: Tübingen, Holzmarkt NEU: Trier, Hauptmarkt NEU: Offenburg, Rathaus NEU: Rostock, Universitätsplatz (Brunnen der Lebensfreude) NEU: Gießen, Berliner Platz 1

NIEDERLANDE: Amsterdam, Museumplein

FRANKREICH: Paris, Rue Rambuteau (zwischen Jardin des Halles und St. Eustache) Strasbourg, Place Kleber Toulouse, Place du Capitole Montpellier, Place de la Comédie Lyon, Place des Terreaux

GROSSBRITANNIEN: Bath, Abbey churchyard

PORTUGAL: NEU: Lissabon, Praça de Luís de Camões

BELGIEN: NEU: Brüssel, Place de la Monnaie

ÖSTERREICH: NEU: Innsbruck, Maria-Theresien-Straße/Annasäule NEU: Wien, Karlsplatz

IRLAND: NEU: Galway, Eyre Square

Und wir sind sicher, dass noch viele Orte dazukommen! Kommt, packt Europafahnen und blaue Bänder ein, bringt Freunde/Freundinnen und Familie mit, motiviert Kollegen und Kolleginnen und Bekannte! .../Zitat Ende


*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

+Die Psycho-Terrororganisationen AFD und CSU reklamieren Berliner Anschlag für sich...

+AtariHardCores Schabe anstatt Schrödingers Katze

+Der digitale Imperativ in Minsk/Belarus [November2016]

+ FPÖ Hofer ist vorerst Toast, das ist schön, aber noch kein Grund zum Jubeln.

Dienstag, 14. März 2017

Wer bastelt mit ?


(Bild: Kampf-Drohnen für Jedermann - wer bastelt mit ?)

DIY - do it yourself ist hip, die MakerFair-Competitions in der Levante entgleisen aber zur Zeit. Wo der Federball zum Granatenleitwerk mutiert und PapaNerds-Drohnenvergnügen dahin zurückkehrt wo es herkommt - retour in den ewigen Krieg.

Die Emanzipation des Modellbaus hat ihre dunklen Seiten. Der militärische Wert des kleinenMann-Drohnenkrieges ist vernachlässigbar, die populärkulturelle Botschaft ist aber ganz im Sinne einer hysterisch daherkommenden Post-Postmoderne - "jeder Federball kann zu Terror oder Terrorabwehr werden". Die Politik der Angst, die höchste Form des Terrors, durchdringt Alles und Jedes überall.

Unmenschliche Herrschaft, Diktatur, Waffengeschäft und das Durchregieren von verdeckten Interessensgruppen wird, je nach Region, zum leichten Spiel. Es geht nicht um Spielzeug auf das böse Buben Bomben schrauben, es geht um HighTech-Show-News und gleichzeitig um das Self-Marketing von Spielwarenhersteller, Waffenindustrie, Dschihadisten, Antidschihadisten und alle anderen Supermarktnutzer die schon einmal überlegt haben, ihr Balsaholzflugzeug mit Brennstoffzellenantrieb dem Nachbarn an den Kopf zu werfen.


Drohnen^^ sind seit Jahrzehnten unter 20 Euro das Stück erhältlich...da geht noch was.

*****************************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:
+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

+Die Psycho-Terrororganisationen AFD und CSU reklamieren Berliner Anschlag für sich...

+AtariHardCores Schabe anstatt Schrödingers Katze

+Der digitale Imperativ in Minsk/Belarus [November2016]

+ FPÖ Hofer ist vorerst Toast, das ist schön, aber noch kein Grund zum Jubeln.

Bahnhof paniert ...

Im Vorbeigehen die Historie mit dem Smartphone in all ihrer Unschärfe ablichten, ist der Touristensport des 21 Jahrhunderts.

Die gute Idee den halb öffentlichen Raum einer Bahnstation zur Vermittlung von Zeit-Geschichte zu nutzen fällt in Berlin in ausgedörrte Infowüsten. Nach Jahrzehnten des Nichtstädtebaues aber selbstvernichtender Spekulation in der Hauptstadt, stellt die deutsche Bahn "die Beute" aus.

Sie befeuert damit Erinnerung und Diskussion und bedient sich geschickt der zeitgenössischen "Ökonomie der Aufmerksamkeit". Im Vorbeiwischen kann der zufällige Ausstellungsbesucher - im mobilen Dahin-Sein-Werden - nützliche Information abgreifen.
Das ist nichts Neues, aber es hilft dabei die Stadt wahrzunehmen. Die abgebildete Stadtgeschichte wird automatisch zum Gegenstand der städtebaulichen- und stadtsoziologischen Diskussion.

Das breite Publikum wird damit auseinandergesetzt - ein konstruktives Beispiel für offenen Diskurs kommt ausgerechnet von den Großmeistern der Verspätung. Endlich kommt eine intelligente Alternative zu ranziger Werbe-Panade wieder auf die Augen-Teller der Stadtmenschen.

Zitat-Dirk Jericho 01.02.2017-Berliner Woche.../Die Station in der Oranienburger Straße zeigt Fotos zum Thema Kunst und Kultur und jüdischem Leben im Vorkriegsberlin. Bilder vom Tacheles mit davor parkenden Trabis hängen zum Beispiel im Eingangstunnel zu den Bahnsteigen. Im Nordbahnhof, wo oben die Außenausstellung der Mauergedenkstätte beginnt, geht es auch um die Geisterbahnhöfe. Die Station war zu DDR-Zeiten gesperrt, S-Bahnen fuhren ohne Halt durch. Wie Friedemann Keßler sagt, sind die Museumsbahnhöfe erst der Anfang. Weitere S-Bahnstationen sollen mit großformatigen Geschichtsfotos gestaltet werden.

Wenn dann noch QR-Links und andere Medien vernetzt würden, dann würde die Stadt mit den Usern reden können - auf geht es, nur keine falsche Zurückhaltung.


*****************************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:
+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

+Die Psycho-Terrororganisationen AFD und CSU reklamieren Berliner Anschlag für sich...

+AtariHardCores Schabe anstatt Schrödingers Katze

+Der digitale Imperativ in Minsk/Belarus [November2016]

+ FPÖ Hofer ist vorerst Toast, das ist schön, aber noch kein Grund zum Jubeln.

Sonntag, 12. März 2017

Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...


(Bild: Wer lesen kann, der kann die "Angst für Deutschland" nicht wählen...)

Der Wahlkampf zu Deutschland hat begonnen. Die Sozialdemokraten preschen vor und verausgaben sich schon zu Beginn des Politwerbezirkus. Die Union ist zwischen bayrischen Rechtsextremisten und pragmatischer Wohlfühlpolitik für Konzerne und Banken gefangen bzw. einbetoniert. Die Grünen sind im knallharten Politmarketing zu grün hinter ihren altgewordenen Ohren und zu kleinbürgerlich-unglaubwürdig in ihrer politischer Praxis, daher gegenwärtig ohne tragfähige Zukunftsperspektiven. Die Linke weiß nicht ob sie linksnational oder sozialdemokratisch werden soll und die FDP bleibt die FDP, also Unternehmer-Science-Fiction aus dem Ramschregal der Schnapsideen.

Die AfD verliert einerseits ihr Hasspropagandakapital da die Flüchtlingsströme versiegt sind, aber andererseits hat sie noch den Propagandaschub des abgelaufenen Jahres bzw. den DarthVader-Trump-Erdogan-Putin-DikaturIstWiederGeil-Effekt, der ihr weiterhin ein Zuviel an Aufmerksamkeit zukommen lässt. Nicht zu vernachlässigen, hat die AfD auch den Retronaziterror der "aufrechten Deutschen" der weit mehr Gewalt, Verunsicherung und Leid erzeugt, als alle angeblichen Ausländer- und Linksradikalenstraftaten der letzten zwanzig Jahre zusammengenommen. Kurz gesagt - "der Faschismus ist wiederauferstanden - besser geschrieben, er tritt wieder offener zu Tage".

Diese Gemengelage zur Wahl im September 2017 ist dumpfdemokratisch-langweilig aber trotzdem ist jeder Bürger Deutschlands, und das sind alle diejenigen die in diesem Land leben (egal ob In-oder Ausländer-egal ob Wahlrecht oder nicht!), aufgefordert sich politisch zu betätigen. Auch ohne Wahlrecht darf man in Deutschland noch immer frei seine Meinung äußern und politisch tätig sein. Bei den kommenden Wahlgängen wird es darum gehen, demokratisch und bestimmt den Einzug der AfD in die Parlamente zu behindern. Ein "Graswurzelwahlkampf", wie er auch bei der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten, im Dezember 2016, von den demokratischen Kräften der Alpenrepublik quer über Partei- und Gesinnungsgrenzen hinweg betrieben wurde, ist eine Möglichkeit.

Das bedeutet raus auf die Strasse und ganz unspektakulär Flyer verteilen auf denen das Programm der Faschisten beleuchtet wird, dem viel umworbenen kleinen Mann mitteilen was Sache ist. Oder lang lebe das selbstgestaltete Plakat, auch mir dem Nachbarn diskutieren kann helfen, der Kreativität ist im kommenden Wahljahr keinerlei Grenze gesetzt - auf geht`s. Man sollte Informationen, soweit wie möglich von Propaganda und dummen Gegensprech befreit, zur Diskussion stellen, den Fake News mit No Fake Facts begegnen. Als Vertreter der "Vernunftfraktion jenseits von Gut- oder Bösmensch, muss man darauf vertrauen, dass die Menschen dann die richtige Entscheidung treffen. Über alle Meinungsgrenzen hinweg, von der CDU bis zur Linken, von Grün-Vegan bis Start-Up-Hype, kann es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur darum gehen Unmenschlichkeiten wie AfD und Co. zu verhindern. Alles Andere, rinks oder lechts, ist demokratische Verhandlungssache.

(Bild: Der kreative Widerstand kennt keine Grenzen...)

*****************************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:
+Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

+Die Psycho-Terrororganisationen AFD und CSU reklamieren Berliner Anschlag für sich...

+AtariHardCores Schabe anstatt Schrödingers Katze

+Der digitale Imperativ in Minsk/Belarus [November2016]

+ FPÖ Hofer ist vorerst Toast, das ist schön, aber noch kein Grund zum Jubeln.

+Tatsachensubstrat die Dritte: Heilt Hofer wählt VdB

+Die postfaktische Maschine: Walking Tree

+Ein Gegen-Präsident für alle Österreicher.

+Videobotschaft an die österreichische Region

+Rede des möglichen Gegen-Bundespräsidenten Österreichs, zur Lage der Region
+SCHALOM ein Tach(e)les(s) Roman

+Schrödingers Österreich

+Krieg ist nicht der Vater aller Dinge, aber er ist die Mutter aller kleinen Männer

+Die kampfbereite Rechte macht einen schweren, strategischen Fehler - unser Aller große Chance.

+Das Christlich-Soziale ist das A(s)soziale

Montag, 6. März 2017

Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden


(Bild: Auch marktradikale Gefährder müssen in Zukunft mit Freiheitsentzug ohne Anklage, Ermittlungsverfahren, Klageerhebung und Richter rechnen - Das Ende der Rechtsstaatlichkeit kommt wieder einmal aus Bayern...)

[Nachrichten Reloaded]

Zitat: Tagesspiegel vom 28.02.2017.../Es reicht, wenn Gefahr nur "droht"... Der Fußfessel-Einsatz folgt dem Appell von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Die verschärfte Präventivhaft ist dagegen eine Idee der Bayern. Innenminister Herrmann spricht davon, etwa einer „Anschlagsgefahr für das Münchner Oktoberfest“ begegnen zu wollen, das länger als zwei Wochen dauert. Kernstück der Regelungen ist ein neuer Gefahrenbegriff, der sich auf zahlreiche Befugnisse beziehen soll. Maßnahmen sollen bereits dann angeordnet werden, wenn nur eine „drohende“ Gefahr besteht.../Zitat Ende.

Schon machte sich Hoffnung breit, dass historisch-ekelige Gefährder wie Seehofer & Co. auf Ewig hinter schwedischen Gardinen verschwinden, da blitzte es noch einmal im Kleinhirn und mir wurde klar, potentielle Gefährder sind wir alle. .../Die verschärfte Präventivhaft ist eine Idee der Bayern. Innenminister Herrmann spricht davon, etwa einer „Anschlagsgefahr für das Münchner Oktoberfest“ begegnen zu wollen, das länger als zwei Wochen dauert. Kernstück der Regelungen ist ein neuer Gefahrenbegriff, der sich auf zahlreiche Befugnisse beziehen soll. Maßnahmen sollen bereits dann angeordnet werden, wenn nur eine „drohende“ Gefahr besteht(??!).

Der Rechtsstaat wird auch von zeitgenössischen, unbewusst oder berechnend, rechtsradikalen Kleinbürgern in hohen politischen Ämtern und angeblichen Volksparteien, still und heimlich in einen totalitären rechten "Staat der Angst" umgebaut. Heute sind es muslimische Gefährder - morgen schon Grüne, Linke, renidente Arbeitslose, Sozialdemokraten oder Menschen die sich dem Diktat der gefühlten braunen Mehrheiten, die in Tatsächlichkeit aber eine Minderheit von angstgetriebenen Wohlstandskrüppeln in Egomanensauce sind, nicht unterwerfen wollen. Gegen Terroristen und Selbstmordattentäter hilft Gefährderinternierung nicht, zur Ausübung totalitärer Herrschaft in unmittelbarer Zukunft ist das Wegsperren ohne Rechtsstaatlichkeit aber ein "must have". Die AfD und andere Retronazis werden hocherfeut darüber sein, dass in Bayern schon mal die Weichen für einen braunen König gestellt werden.

Eigentlich ist alleine schon die Idee der Gefährderinternierung (letztlich) auf unbestimmte Zeit, eine Gefährdung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung - also eine drohende Gefahr. Es müssten daher alle die, denen ihre krude-paranoide Hirnerei derart destruktive Ideen ins Gemüt setzt, sofort in Sicherheitsverwahrung überführt werden. Glücklicherweise geht das heute noch nicht (sonst wäre die Welt noch mehr ein Knast als sie es heute ohnehin schon ist...), es ist an der Zeit diese Schnapsidee noch einmal zu überdenken, auch wenn die Medienstampede unserer hysterischen Tage lieber über den Islam und andere Nebensächlichkeiten berichtet.

Einsperren, über längere Zeiträume, darf nur ein Richter und nicht irgendein durchgeknallter Polizeibeamter oder Ordnungsamtsmitarbeiter und schon gar kein Innenminister, der gehört zur Legislative, die Justiz ist eine andere Abteilung und die muss von Gesetzgebung und Polizei getrennt bleiben, sollten WIR an der Demokratie festhalten wollen.

*****************************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:
+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

+Call for Garbage

+Das Ende der Megamaschine - Ein Buch gegen die Irrungen unserer Tage

+Bundesverfassungsgericht 2017: Nazis darf man in Deutschland erst verbieten wenn sie an der Macht sind.

+Postbiologische Maschinen: SmombieAutonom

+Text-Skizze zum Vortrag an der Kunstuni-Linz 17.01.2017

+Deep Learning

+Homunculus A

+ODYSSEE 2017 - die Ausstellung

+Das Zenomoped - Der Multiversum-Chopper

+Hack Number One [HNO2016]

+Die postfaktische Maschine: Hohlköpfe auf Bodeneffektfahrzeug

+Die Psycho-Terrororganisationen AFD und CSU reklamieren Berliner Anschlag für sich...

+AtariHardCores Schabe anstatt Schrödingers Katze

+Der digitale Imperativ in Minsk/Belarus [November2016]

+ FPÖ Hofer ist vorerst Toast, das ist schön, aber noch kein Grund zum Jubeln.

+Tatsachensubstrat die Dritte: Heilt Hofer wählt VdB

+Die postfaktische Maschine: Walking Tree

+Ein Gegen-Präsident für alle Österreicher.

+Videobotschaft an die österreichische Region

+Rede des möglichen Gegen-Bundespräsidenten Österreichs, zur Lage der Region
+SCHALOM ein Tach(e)les(s) Roman

+Schrödingers Österreich

+Krieg ist nicht der Vater aller Dinge, aber er ist die Mutter aller kleinen Männer

+Die kampfbereite Rechte macht einen schweren, strategischen Fehler - unser Aller große Chance.

+Das Christlich-Soziale ist das A(s)soziale

+ Demokratie weiterentwickeln ? Nichts wäre leichter als das...