Translate.......

Dienstag, 26. September 2017

Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."


(Bild: Händewaschen wird so gut wie nie vergessen ...)

Was ist strukturelle Korruption ? Nehmen wir als Beispiel einfach mal Andrea Nahles, sie ist in der SPD. Schon als Schülerin schreibt sie in der Abiturzeitung unter Berufswunsch "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". In die SPD ist sie da bereits eingetreten, kurz darauf gründet sie einen Ortsverein und macht bei den Jungsozialisten Karriere. Sie dient sich hoch, wird Landesvorsitzende, Bundesvorsitzende, Bundestagsabgeordnete und dann Ministerin im vergangenen Kabinett Merkel. Sie hat sich durch die Partei durchgedient und lebt, spätestens ab dem Landesvorsitz sehr gut davon und wird nach der Niederlage der SPD vom 24.09.2017 wohl die "mächtigste" Frau der SPD. Sie ist im Vergleich mit anderen arbeitenden Menschen mittlerweile reich geworden und hat satte, ansonsten nur von Konzernlenkern übertroffene, Pensionsansprüche und Privilegien

So oder so ähnlich verhält es sich in Konzernen, Banken, Medien, Kunstmarkt, der öffentlich geförderten Kulturszene bis "hinunter", in die Arbeitswelt der Akademiker im Wissenschaft und Lehrbetrieb, Angestellen und Arbeiter an ihren Schreibtischen oder Werkbänken. Selbst als prekärer Selbstständiger, muss der Auftraggeber immer mit einer Art der Anbiederung bestochen werden. Korruption ist eine strukturelle, menschliche Eigenschaft, die uns Allen innewohnt. Es wäre eine Frage der Kultur, ob man dies im Griff hat oder nicht. Unter Bedingungen einer, sich über Jahrhunderte entwickelten Wettbewerbs- und Wachstumsgesellschaft, die zum momentanen Zeitpunkt in einer manipulierten, weil eben durch und durch korrumpierten "freien Marktwirtschaft" kulminiert, ist eine Kultivierung des Korrupten so gut wie unmöglich - die Korruption ist das System.

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass sich Mittelmaß und Mitläufertum auf ganzer Breite, global durchsetzen. Hinzu kommt, dass durch die Schockwellen der beiden Weltkriege eine, grundsätzlich gute, vorschrittliche, postheroische Gesellschaft, in den heutigen Wohlstandgebieten entstand. In der Peripherie dieser Gebiete aber, immer noch eine archaisch anmutende, heroische Zeit vorherrscht. Junge Verlierer aus Nordafrika ziehen durchaus mit einer heroischen Motivation, gegen ihre Ausbeuter aus den Wohlstandsgebieten in den Kampf. Sie bemerken dabei nicht, dass dies wieder nur eine Art modernisierte Ausbeutung darstellt, indem sie Waffen und Mittel nutzen, die den Umsatz der entwickelten Industriegebiete nur erhöht. Sie also im Sinne ihrer vermeintlich zu bekämpfendnen Herren handeln.

In der "heroischen Peripherie", ist die Korruption ohnehin eine Alles bestimmende Größe und dies sehr oft, auf beinah antik daherkommenden Niveau - Sklaverei und offene Gewalt sind heutzutage Alltag in diesen Teilen der Welt.

Trotz alledem, tun Alle so, egal ob postheroisch oder heroische Gesellschaften, als ob es so NICHT wäre. Quasireligiös betreiben die Postheroiker einen Rechtsanwaltsindustrie-Staat mit demokratischen Ansätzen (die derzeit zusammenbrechen), der von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie Lichtjahre entfernt ist, wer die besten Anwälte beschäftigen kann hat immer recht, wer die dümmste Scheisse erzählt wird gewählt. Und die Heroiker dümpeln noch immer im Auge um Auge-Zahn für Zahn Rechtsunwesen herum und leiden unter Tyrannen. Und schon erklären sich die Rechtsrutsche in den Wohlstandsgebieten und die Dauerkriege in den Enwicklungs- bzw. Peripheriegebieten von selbst. Letztlich steckt die Menschheit immer noch in der Höhle und schlägt sich lustvoll die Schädel ein.

Der reale Borg, das Kanzler Merkel ist, als Beispiel, eine logische Konsequenz aus diesen Korruptionsspiralen. Widerstand ist zwecklos, jegliche Koalitionspartner werden assimiliert werden, tun diese doch genauso wie es NICHT ist. Sie wollen erstmal am Futtertrog bleiben, oder wie es Brecht so treffend formulierte "erst kommt das Fressen und dann die Moral". Dies erklärt auch das zum schnellen Scheitern verurteilte Wiedererstarken des europäischen Faschismus oder der völlig durchgeknallten Retronazis. Der radikale (gefühlte) Verlierer von unten, möchte auch zum Schweinetrog - koste es was es wolle. Diese Phase wird nur kurz sein, aber die Opferzahlen könnten alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen, da sich jede rinkse oder lechtse Kleingruppe mittlerweile, vorsätzlich einbildet, zu phantasmatisch Höherem berufen zu sein, egal wie unmenschlich und mörderisch dies "Höhere" zu erreichen sei.

Der Druck des Faktischen aber, wird uns eines nahen Tages dazu zwingen - "so zu tun wie Es ist" und daran sollten wir arbeiten, die progressiven Köpfe der Menschheit tun dies seit Anbeginn des Mensch-Seins und entwickeln so die Welt weiter. Kein Fussbreit den Religiösen, kein Fussbreit den Faschisten und es gibt ein Leben nach der strukturellen Korruption.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit&Run the Kunstmarkt

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen