Translate.......

Freitag, 20. Oktober 2017

Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !


(Bild: Francisco Vasconcelos...Danke Francisco, Tacheles ist tatsächlich ein wenig wie Heroin-"schwer bis unmöglich davon loszukommen".)

Liebe Freunde

Schweren Herzens wende ich mich heute an Euch. Schnorren und Geld im Allgemeinen, ist ja nicht so mein Ding. Ein großer Fehler, aber "nobody is perfect".

Manche von Euch werden sich noch an die Konflikte im und rund um das Kunsthaus Tacheles erinnern können. Die Politik offizell für, aber hinter den Kulissen, immer gegen das Kunsthaus. Investorenstampeden um die Privatisierung des Grundstücks durchzudrücken, die Künstler zu vertreiben und das Tacheles-Branding in die Finger zu kriegen. Spaltung und jeder gegen jeden Strategien im Hause selbst, Geldschäffler und sogar "Kulturmanager", gegen Idealisten und Kreative von Anfang an. Tacheles als Wirklichkeitssimulator oder, "warum nichts so ist wie es scheint", wie im echten Leben auch.

Ein Schwerpunkt bzw. schwerer Punkt, war immer der Konflikt zwischen Gastro- und wildes Kleingewerbe gegen die Künstler. Speziell in der erfolgreichsten Zeit des Hauses, in dieser Periode wurde es weltberühmt, am Ende mit 500 000 Besucher im Jahr (ohne Gastrobesucher), machte relevante Widerstandsarbeit gegen Verdrängung und brachte Kunst und rechtliche Fragen in die Feuilletons und auf die Wirtschafts- bzw. Kulturseiten der Presse in aller Welt, tobte der Konflikt am härtesten.

Der Wirt des Hauses verklagte den Verein, die Vorstände, Gott und die Welt. Ganz nach dem Vorbild des üblichen Rechtsmissbrauches von Großkonzernen, die mit endlosen Klagekampagnen und irrwitzigen Schriftsatzergüssen, den Rechtsstaat konterkarieren, wurden auch die Künstler und Organisatoren des Tacheles, mit Anzeigen, einstweiligen Verfügungen und Gerichtsterminen belästigt.

So gab es auch eine einstweilige Verfügung gegen mich persönlich, Teile der Freifläche hinter dem Haus nicht mehr zu betreten. Da wir zu diesem Zeitpunkt in unzählige Projekte gegen die drohende Räumung des Hauses, 2007-2012, verstrickt waren, habe ich mich um diese Verfügung nicht weiter gekümmert und die "verbotenen" Teile der Freifläche nicht mehr betreten. Sie waren ohnehin zu einem Massentouristen-Ballermann verkommen.

Das hielt den Wirt und seine Anwaltsriege nicht auf, dutzende Bestrafungsanträge zu stellen, die über Jahre zu unzähligen Gerichtsterminen führten, die bis vor kurzem durchgeturnt werden mussten. Am Ende habe ich mich gezwungenermaßen verglichen, da ansonsten noch Jahrzehnte (O-Ton der Richterin) Prozesse geführt werden müssten. Sehr zum augenscheinlichen Ärger der Gegenpartei, legte die Richterin den Betrag von "nur" 2000 Euro als Vergleichssumme fest. Letztlich war ich gezwungen dem zuzustimmen, da mir die Mittel und die Zeit fehlt, die Rachegelüste des Ex-Wirtes weiter zu befriedigen.

Ich bitte Euch daher um eine kleine Spende um dieser Verpflichtung nachkommen zu können. Geteiltes Leid - ist halbes Leid, heisst es so schön. Wenn nun manche meiner Follower auf Facebook, Twitter, Blogger, Blogsport, Google+ und Ello einen Kleinbetrag (es darf auch ein Größerer sein) auf die nachstehenden Konten überweisen, ist dieser ekelhafte Drops endlich gelutscht. Ich bedanke mich im voraus bei Euch - Tacheles war trotz alledem ein grandioses Projekt und hat, zumindest im kleinen Maße, die Welt verändert - DANKE.

Im Falle einer Überweisung bitte immer "Rechtshilfe-Spende" angeben - DANKE !
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



------------------------------------------------------------------------------------
AKTUELLE BLOGS:

+Die Kronen-Zeitung muss abgeschafft werden, gemeinsam ist es zu schaffen.

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die Kronen-Zeitung muss abgeschafft werden, gemeinsam ist es zu schaffen.


[Bild: Die Avantgarde der Fake-News, Bild und Krone.]

Vielleicht sollten wir im Reich des Sports nach Antworten auf das andauernde Rechstabrutschen der Europäer suchen. Beim Kajaksport ist es überlebenswichtig, beim Umkippen nach rechts oder links, das Doppelpaddel geschickt einzusetzen, um aus der Kippbewegung heraus, einmal durchzutauchen - um dann links oder rechts wieder aufzutauchen.

Ausgehend von dieser sportlichen Bewegungsdynamik, könnte man überlegen, ob wir beim Durchtauchen nicht unsere Paddel einsetzen sollten, um wieder im Reich der Vernunft hochzukommen. Mit wilder, "um sich Schlagerei" gehen wir nur alle unter. Ein Problem, wenn nicht "das Problem", ist der systematische Missbrauch von Pressefreiheit. Die Boulevardpostillien unserer Zeit produzieren, seit Jahren, nichts weniger als eine endlose Abfolge grenzkrimineller Fake-News. Allen voran der Boulevard, angeführt von Bildzeitung in Deutschland oder der Kronen Zeitung in Österreich.

Das vermeintliche Volk, dass immer nur ein kleiner Teil, des tatsächlich in den Regionen lebenden Volkes ist, frisst diese Fake-News regelmäßig und handelt demensprechend, irrational und paradox, gegen sich selbst. Es wäre ein Leichtes dies sofort und bestimmt zu beenden. Boykott ist angesagt, wenn alle Nicht-Rechts-Wähler und ohnehin nicht stimmberechtigten "Ausländer" kein Boulevard mehr kaufen oder auch nur konsumieren würden, wären die Tage der mitlerweile, tödlichen Fake-News gezählt.

Händler- und Kioskbetreiber mit Vernunft, könnten die paar Euro Umsatz auch leicht verkraften. Es wäre sogar ein Werbeeffekt für die Zeitungsverkäufer. "Wir verkaufen kein Fake-News - wir sind doch nicht blöd - Krone nicht an diesem Kiosk." oder "Angstmacher nicht bei uns- kein Bild an diesem Stand".

Na dann, keine Krone, keine Bild mehr kaufen, Sammelklagen gegen jede falsche Meldung der Fake-Postillien anregen. Die Angstmacher bei der Wurzel packen, dann werden auch die Angstlöcher für Deutschland und die Retrofaschisten anderswo wieder weniger...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

Die deutschen Verbraucher der Welt, wollen also wissen (nee wollen sie nicht wirklich] woher ihr Putenfleisch kommt.

Sicherlich wollen das auch die ungarischen, österreichischen, amerikanischen und alle anderen Puten-Verbraucher wissen.

Da werden Umfragen zitiert die, die Fleischnationalisten selbst gefakt haben oder die sie von willfährigen Umfrageinstituten gekauft haben. Die deutschnationale Pute und ihre Schlächter haben Saison.

Aber woher kommen denn die Futtermittel für die europäischen Putenkonzentrationslager? Kann es sein, dass diese aus der Sojaproduktion Afrikas stammen ? Ist vielleicht, unter Anderem, die Futtermittelproduktion dafür verantwortlich, dass IS-Jesus[se] ausflippen und mit Gewalt die weißen Futtermittelpiraten bekämpfen? Und warum wollen die durchgeknallten Herrenmenschen nicht wissen, ob auch ihr Benzin oder Diesel aus Deutschland kommt, wären sie dann tatsächlich mit deutschen Schuhen, von deutschen Rindern, auf deutschen Autobahnen unterwegs?

Die unmenschliche Werbekampagne der deutschen Gastronomen ist nicht nur perfide Preistreiberei, sondern vor allem verkappte, nationalistische Propaganda. Da möchte man ihnen einfach nur lustvoll zurufen: Erstickt doch an Euren deutschen, österreichischen, ungarischen, amerikanischen oder woher auch immer Puten. Rechtsradikalrutschen als letztes Aufgebot eines längst obsolet gewordenen Nationalphantasmas.

Der Tagesspiegel, bis dato ein durchaus seriöses, wenn auch konservatives Presseorgan, lässt, als peinlich-verzweifelt-rüberkommende Werbeaktion, „Lyrik“ in Berliner S-Bahnstationen plakatieren.

Das wäre durchaus eine gute Idee, wenn diese Lyrikergüsse nicht derart bescheuert wären, dass man beim lesen, eine Art Selbstmordreflex entwickelt.

Lieber Lyriker, "Es“ wird nie fertig, "Es" wird immer Ersatzverkehr geben, „Es“ entwickelt sich immer weiter, "Es" wir hoffentlich auch immer ein neues Baugerüst geben und jede neue Generation verdrängt die alte und baut ihre Welt, die dann auch nie fertig wird. Was dann gemacht wird, geht uns einen feuchten Kehrricht an, sofren wir die Zukunft nicht mit unserer Vergangenheit verstopfen wollen, denn das wird denen schon selbst einfallen. Kein Wunder wenn sich dauernd jemand vor die S-Bahn wirft, derlei Schwachsinn ist tatsächlich nur schwer zu ertragen.

Hoffnung macht, die Aufforderung der deutschen Telekom zu nächtlicher Ruhestörung. Kinder lasst es krachen - gut so. Ein gradioses Beispiel für die Wiedersprüchlichkeit der Märkte. Wenn sich mit Ruhestörung Kasse machen lässt ist dem Geschäftsgehampel keine Ordnungswidrigkeit zu groß. Genial - hört auf die deutsche Telekom und tanzt die Zukunft. Schön - man kann schon wieder das Licht sehen, am Ende des gerade erst dunkel werdenden Tunnels.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

Dienstag, 17. Oktober 2017

Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

Der Unterkiefer des Sohnes Anubis (im Bild links unten), wurde 2014 an der Küste des Roten Meeres entdeckt.

Die kleine Menschen-Schakal-Gottheit, fand Jahrhunderte vor der Entstehung der altägyptischen Kultur den Tod. Er wurde von sumerischen Flüchtlingen geschlachtet und verspeist.
Die Katzengöttin Bastet starb an Imhotep IV, da die Äygpter den Pyramidenbau als eine Art Hartz IV Zwangs-Arbeitsmaßnahme etablierten.

Damals (ca.2700 v.Chr), nannte man diesen Arbeitszwang für lau und Lohndumping, "Imhotep IV", nachdem die antiken Arbeitsämter, die Maßnahmen "Djoser I bis III" als Fehlschlag verbuchen mussten und die Arbeitslosenzahlen am Nil in astronomische Höhen schnellten.

Die Mathematik entwickelte sich nicht, wie bisher angenommen, aus Bautätigkeit und Sternbeobachtungen.

Sie entwickelte sich aus der bürokratischen Notwendigkeit heraus, die Herrschaft des Pharaos durch restriktive Arbeitsmarktpolitik zu sichern.
Ein Dokument aus dem 19. Jahrhundert (v.Chr) lässt vermuten, dass Mumienwickeln eine beliebte Freizeibeschäftigung der Altägypter war.

Die Briten des 19 Jahunderts (n.Chr) fanden wiederum einen Heidenspass daran, die Mumien in öffentlichen Aufführungen wieder auszuwickeln.

Dieses zeitenübergreifende Freizeitbrauchtum, belegt eindrucksvoll die nekrophilen Neigungen der Menschheit bzw. die psychischen Probleme die das allgemeingültige Ableben so mit sich bringen.


Isis mit Horus am Arm. Die Göttin der Geburt, der Wiedergeburt, des Todes, der Liebe und der Magie, kann als Multitool der Götterwelt betrachtet werden.

Selbst die Hindhugötterbanden verblassen vor diesem Leatherman der Götterwelt.

Ähnlichkeiten mit Maria und ach wie hieß er noch gleich (?) am Arm sind rein zufällig und werden von den Christenkriegern bis heute heftig bestritten.

(Artefakt ausgegraben 2017 in Pankow/Unterägypten).
Vermutlich der linke Arm von Bastet wurde als rätselhafte Maschine im libyschen Sandmeer entdeckt.

Nachdem man die ausgelaufene, ca. 6000 Jahre alte, sumerische Batterie entfernt hatte, stellte sich heraus, dass der Mechanismus auch mit herkömmlichen AA Batterien aus den 21 Jahrhundert (n.whEng] funktioniert.

Wie diese Mechanik samt Katzenabbild nach China gelangte ist bis heute ungeklärt.

Es wird aber vermutet, dass altchinesische Spione, nicht nur das Copyright der Pyramidenerfinder verletzten, sondern auch Baupläne altägyptischer Maschinen gestohlen haben und die Bastet-Mechanik, als Billigglücksbringer, bis heute vermarkten.

(Foto:Petrov Ahner]

In der NurSchrec!-Reliquienserie bis heute erschienen:
...>>> Holy Shit - die Hindu Relique
...>>> Die Vorhaut Christi
...>>> Der kleine Finger Lenins
...>>> ET`s versteinertes Baby

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Montag, 16. Oktober 2017

Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...


[Bild: Die Hauptstadt mit Garten hat eine internationale Küche, die sie als ihr Verdienst ausgibt...typisch Österreich, "möcht man meinen..."]

Wiedereinmal hat eine Region in Europa gewählt, Österreich heisst der schöne Fleck an Alpen und Donau. Böse Zungen bezeichnen diese Gegend schon seit Jahrzehnten als Faschismuslabor. Dies ist, einerseits ungerecht gegenüber den ca. 50% vernünftiger Menschen des Landes, aber andererseits ist die Arschlochdichte weltweit in etwa gleich hoch, dies muss diskutiert werden, sollten alle zusammen langfristig überleben wollen.

Auch in, beispielsweise, Syrien gibt es große vernünftige Teile der Bevölkerung und islamistische, durchgeknallte Unmenschen, die Hetze und Gewalt als politisches Mittel zur Durchsetzung ihrer Partikularinteressen nutzen. Insofern decken sich hier die Erscheinungsformen von Irrationalität und Wirklichkeitsverweigerung in christlich-nationalsozialistischen Gegenden, mit denen in islamistisch-nationalchauvinistischen Regionen. Die Welt ist im 21 Jahrhundert so gestrickt, wahrscheinlich war es schon immer so, heute wird dies durch digitale Medienstampeden, i-netzweit einfach nur transparenter und nachvollziehbarer.

Was sagt uns das pseudodemokratische Wahltheater in der Alpenrepublik? Ist der Dauerrechtsruck, seit Anfang der achtziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, wirklich einer oder ist es nur die Zukunftsangst einer immer älter werdenden Gesellschaft, die sich nicht mehr erneuern kann? Gibt es wirklich noch Nazis oder sind rechts-totalitäre Tendenzen nur Zeichen einer zerfallenden Zivilisation? Ist die "marktwirtschaftliche Pressefreiheit", infolge der umfassenden Vermarktung von Allem und Jedem, das genaue Gegenteil von Pressefreiheit? Erleben wir gerade das Ende des Kapitalismus und sind die Retro-Faschisten, unbeabsichtigterweise, seine Totengräber?

Das Wahltheater ist ein Zeichen für den Rückbau der tatsächlichen politischen Macht von Nationalstaats-Regierungen, zugunsten eine diffusen Wirtschaftsfreiheit. Eine Folge des fulminat schiefgegenagen, neoliberalen Putsches zu Beginn der 1980er Jahre. Die sogenannte Globalisierung erzeugt, letztlich nur gefühlt, mehr Verlierer als Gewinner. Dies ist wohl falsch, aber gerade für die "Politik der Angst" ein gefundenes Manipulationsinstrument. Die strukturelle Korruption des menschlichen Seins verschärft und beschleunigt diese Vorgänge. Die persönlichen Bereicherungstendenzen der sogenannten "Politiker", sind weit unterschätzt, wenn mit den Faschos ein gut bezahltes Mandat zu erringen ist, dreht sich die Fahne schnell in den profitableren rechten Wind. Bei den Wählern genauso, wie bei den zu Wählenden.

Sex, Gewalt und Blut verkauft sich gut, dass knackige Sprüche und Demagogie das Reich der Kunst wieder verlassen haben und in den Tatsächlichkeiten herummarodieren, ist nicht wirklich verwunderlich. Der digitale Bilderporno dieser Zeit hat Anstand, Vernunft und guten Ton aufgelöst. Die künstlerische Überspitzungen von Sprache und Bild, infolge der vor-schrittlichen Modernisierungen in den 1960er und 1970er Jahren, wurden zu Medienstrategie und Wahltheater-Werkzeug. Sie erfüllen damit ihren aufklärerischen Anspruch nicht mehr und verkehren sich in ihr genaues Gegenteil, Provokation als System erhaltende bzw. reaktionäre Strategie.

Die Rechten, Irrationalen und Kurzdenkenden leben inhaltlich, zu großen Teilen, davon , dass die selbsternannten Weltretter in 48 Stunden, Halbschuhrevolutionäre und Linken sie diffamieren, von oben herab behandeln, beschimpfen und ziemlich erfolglos bekämpfen (Auch der Schreiber dieser Zeilen, kann sich davon nicht ausnehmen). Dies ermöglicht den Retro-Faschisten eine Oferrolle obwohl sie Täter sind, und vor allem die Flucht in fruchtlose Debatten des Aufrechnens. Diese würde jeder Sandkiste für Kleinkinder zur Ehre gereichen und drückt den gesellschaftichen Diskurs, langsam aber sicher, nach rechts.

Am Ende dienen beide Lager einfach nur unmenschlichen Finanzmechaniken, die nicht von Einzelpersonen geschaffen wurden und werden, sondern eher der Gier&Neidlogik bzw. der strukturellen Korruption des Mensch-Seins geschuldet sind. Verschwörungen gibt es kaum oder gar nicht, Interessensparalellitäten gibt es viele.

Ein schönes Beispiel dafür war die Frankfurter Buchmesse, deren Veranstalter, ganz der Logik der Finanzmaschine folgend, die Rechten gegen die Linken ausspielten. Ein Retro-Naziverlag wurde zur Messe zugelassen, Faschismus und Wiederbetätigung scheint für die Buchmessenveranstalter kein Verbrechen mehr zu sein. Der Fascho-Verlag wurde linken Ausstellern gegenübergestellt. Die Folgen waren, ein Polizeieinsatz, Gewalt, gegenteilige Schuldzuweisungen und kostenlose PR für die Buchmesse, die sich dann noch erdreistete, letztklassigen Hirndünnpfiff zu veröffentlichen-Zitat:.../ "Die Frankfurter Buchmesse lebt von der Vielfalt der Meinungen und ist ein Ort des freien Dialogs"....Gewalt hingegen verhindere den Austausch von politischen Positionen: "Wir werden sie als Mittel der Auseinandersetzung nicht zulassen.".../ Zitat Ende. Freilich da war die Gewalt schon passiert, die Nazis hatten ihren großen Auftritt, mit so gut wie keinen Inhalten, die Linken haben notwendigerweise mitgespielt und die Messe hatte ihre Aufmerksamkeit.

Fragt sich nur, warum die leidige Messe nicht auch Mormonenpamphlete und der Zeugen Jehovas Wachturm für einen Stand eingeladen haben? Genauso funktioniert es, die wahre Herrschaft spielt Rechtsdreher und Linksläufer gegeneinander aus und sichert so ihre weltweite Macht. Dass der Börsenverein des deutschen Buchhandels als Mitveranstalter auftrat, ist ein elegant-bescheuert daherkommendes Detail und bestätigt diese Regel. Die radikale Rechte muss man einkapseln und wegignorieren, die wahre AntiFa-Demo sollte nicht auf Nazis oder Gartenzwerge schimpfen, sondern konkrete Politik von den Verantwortlichen einfordern. G20 Demos oder auch Blockupy sind Beispiele dafür, dass dies gelingen kann. Die enthemmte Rechte übernimmt in der Regel Positionen der Linken, baut sie ein wenig dumpfnational und quasireligiös um und geht damit Menschen fischen. Die vernünftigen Kräfte, tun gut daran mit Lärm und Farbe die Fischerei zu unterbinden, es müssen immer nur Maß und Ziel genau eingeschätzt werden.

Die Medienhysterie dieser Tage, vor allem in den Wohlstandsgebieten, ist ein Zeichen der Angst vor Überalterung bzw. dem eigenem "älter werden" und der damit verbundenen Sorgen nicht mehr mitzukommen. Die viel bemühten Rechtsrucke sind Ausdruck von Orientierungslosigkeit und der Furcht vor dem Tod. Der wahre Rechtsrutsch passierte vor fast 40 Jahren eher unbemerkt, er dreht sich in den Köpfen der damals handelnden Protagonisten und ihrer Nachfolger, schon wieder eher nach links. Konzern- und Finanzmarktstrukturen sehen mit Grausen auf so manche Entwicklungen, da sie schlecht für das Geschäft sind. Nicht von ungefähr fordern manche "neuen" Unternehmen aus der Digitalwirtschaft, heute ein Grundeinkommen und Ähnliches, Krieg rechnet sich nicht mehr so gut, wie in der schlechten alten Zeit.

Die Renaissance des Totalitären ist ein Zeichen für den Zerfall der Markt-Zivilisationen, egal ob rechte oder linke Händler. Der Nazi von heute ist auf pralamentarischer Ebene nur eine vorübergehnde Popveranstaltung, auf der Strasse und in den Köpfen des kleinen Mannes ist er aber ein Gewaltproblem. Daher ist es auch durchaus legitim und rechtsstaatlich (noch) gedeckt bei physischen Angriffen mit physischer Notwehr zu antworten. Anders ausgedrückt, klar kann man einem Identitären die Fresse polieren wenn er den "ausländischen" Passanten angreift, man muss nur auf die Verhältnismäßigkeit achten und am besten eine Bodycam mitführen.

Dass marktwirtschaftliche Pressefreiheit keine ist, ist ein alter Hut. Heute ernten wir die Früchte der Privatsender und Anzeigenblätter mit Kommentarteil. Der Anti-GEZ Bewegung sei dies einmal mehr ins Stammbuch gestanzt, Freiheit per se ist schon lange eine rechte Losung, progressive aufgeklärte Menschen differenzieren da ganz genau. Die Freiheit der Privatmedien ist die Unfreiheit der Konsumenten derselbigen. Diese Diskussion ist aber gerade in Auflösung begriffen, da die Internepp-Welle jeden und jede zum Privatsender macht, die Macht des Boulevards wächst auch langsam aus, Generation Smartphone scheisst, über weite Strecken, auf die Kronen-Zeitung oder Bild-Klopapier. Der sinnlose Kampf gegen Fake News, ist Ausdruck der Ohnmacht des politischen Establishments. Wenn man so will, sind die Retro-Faschisten derzeit die Avantgarde dieses scheiternden Elitegedankens. Lassen wir sie doch in Ruhe eingehen und bauen wir einstweilen konstruktiv an der Zukunft weiter. Die Parteipolitik der Noch-Nationalstaaten ihrer Schmierenblätter und ihrer Privatsender ist bei weitem nicht mehr so dominierend wie vor 20 Jahren.

Freie Radios und TV-Anstalten, selbstbestimmte Festivals, Internetcommunities und dergleichen, haben heute schon eine große Wirkmacht, dass die hauptsächlich verwendete Sprache English ist, trägt zur Internationalisierung der Tatsächlichkeit mehr als nur konstruktiv bei, sie entmachtet den Nationalisten quasi an seiner Wurzel. Pressefreiheit und Meinugsfreiheit werden auf dem "Schlachtfeld" der Fake News Debatten ausgetragen. Da man Kunst und Satire nicht so einfach verbieten kann, dies wäre nicht im Sinne der Marktwirtschaft (ach-wie schön wenn sich die Ratte selbst in den Schwanz beisst...), ist dieser Konflikt trotz Kronen-Zeitung, Bild-Klopapier, Trump und ehemaligen deutschen Justizminister so gut wie entschieden und zwar für Meinungs-und Pressefreiheit. Ein "Fake-News" Verbot lässt sich im Zeitalter einer globalen, bis in den erdnahen Orbit reichenden Server-Verteilung nicht organisieren, es ist technisch unmöglich.

Vielleicht ist die momentane Endzeitkomödie ein Zeichen für das Ende des Kapitaismus wie wir ihn kennen. Vielleicht ist gerade der Zerfall der vom freien Markt getriebenen Zivilisationen das Tor zu einer besseren Welt. Vielleicht ist das Aufbegehren der obsoleten Religionen ein gutes Zeichen für ihr bevorstehendes Verschwinden. Vielleicht ist der neurotische Islamhass der mörderischen Christen der erste Schritt zur Selbsterkenntnis. Und vielleicht wäre es klug und vor-schrittlich, den Schub den die giergetriebene Globalisierung ausgelöst hat, für eine echte Internationalisierung der Erde zu nutzen. Dann wären die Retro-Faschisten die Totengräber einer Wirklichkeit, die sie doch so gerne unter Kontrolle halten und auf ewig konservieren wollten.

Dass die Österreicher die große Koalition beenden wollten und daher den einzigen langgedienten Großkoalitionär, Sebastian Kurz gewählt haben, ist eigentlich nur eine typische Wiener Operette. Sie beweist nur, dass die demokratischen Ansätze von gestern, heute nichts mehr taugen, dass die Nationalstaaten am Ende sind und die Zukunft ganz anders daherkommen wird - eagl ob dies rinks oder lechts gefällt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Sonntag, 15. Oktober 2017

Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.


[Bild: Sebastian Schüssel und Hans-Christian Haider gewinnen die österreichischen Parlamentswahlen am 15.10.2000]

Wien 15.10.2000 - Sobald das Programm fertig ist, soll es dem Bundespräsidenten vorgelegt werden, sagt Sebastian Schüssel in Wien. Er will in den nächsten Wochen, gemeinsam mit Hans Christian Haider, in Wien das neue Regierungsprogramm vorstellen und zur Kritik des Auslandes an ihrer wahrscheinlichen Koalition noch einmal Stellung beziehen.

Der amtierende Außenminister Sebstaian Schüssel kritisierte die übrigen Länder der Europäischen Union (EU), die am Vorabend der Wahl mit Liebesentzug gedroht hatten. Die Drohung sei ohne ein Anhören Österreichs ausgesprochen worden und "widerspricht dem Geist der Verträge". Er fügte hinzu: "Ich garantiere, dass Österreich niemals den Weg der europäischen Integration verlassen wird."

Dagegen lobte Schüssel die Entscheidung der EU-Kommission, die Beziehungen zu Wien aufrechtzuerhalten. Das sei eine kluge Entscheidung, eine Stellungnahme, die helfe. "Österreich muss die Nerven bewahren", aber auch Festigkeit zeigen um nicht an Ungarn und Polen angeschlossen zu werden.

Für den Fall, dass die rechtsgerichtete FPÖ in Österreich in die Regierung aufgenommen wird, haben die anderen Staaten der Europäischen Union angekündigt, Österreich ein wenig zu kritisieren.

Auch in Österreich selbst wird von vielen Seiten Kritik an der neuen möglichen Regierungskoalition geübt. Die Sozialdemokraten (SPÖ) und die Anderen sollten den Rücktritt Sebastians Schüssels verlangen.

Der SPÖ-Vorsitzende begründete die mögliche Rücktrittsforderung seiner Partei mit den Worten, Sebastian Schüssel "wusste ganz genau, was auf Österreich zukommt. Und es scheint ihm gleichgültig zu sein".

FPÖ-Hans Christian Haider verlangte von allen Österreichern, "die Einmischung des Auslandes nicht zuzulassen". Die Kritik an der FPÖ sei überzogen. "Jetzt muss noch schneller diese Regierung gebildet werden". "Wir werden in der Regierung den Vorurteilen entgegentreten".

Im Ausland werde seine Partei und die Bruderpartei ÖVP nur "undifferenziert kritisiert". "Wir haben mit anderen rechtsextremistischen Organisationen nichts zu tun, wir und die Schwarzen sind selber eine", beteuerte der FPÖ-Spitzenpolitiker.

Die blau/schwarze Selbstbedienung geht wieder los...Austria bleibt im Jahr 2000 hängen...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Freitag, 13. Oktober 2017

Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.


[...und wenn Alles kaputt ist, muss das rote Schiff den schwarzen Dampfer wieder retten...Österreich sollte alles wählen, nur nicht schwarz/blau: "Nicht schon wieder die korrupten Versager von damals".]

Wahlkampf - Endspurt: Nachbarn überzeugen, Verwandtschaft anrufen, erklären, verhandeln, palavern. Die erneute Machtübernahme von Korruption, Freunderlwirtschaft und menschenverachtender Hetze verhindern, ist angesagt. Das, ist das Programm, der nächsten 48 Stunden, für jeden vernünftigen Ösi. Losgehen jetzt, am kommenden Montag ist es zu spät.

Die FPÖ ist ein NO-GO, deutschnationale Lausbuben haben im Paralment nichts zu suchen, NeoNazi-Übungshampeln in den schönen Wäldern Kärntens und einmal "totaler" Bankrott, von 2000-2006, ist an Zumutungen genug. Österreich kann sich so eine Partie finanziell nicht mehr leisten, ganz abgesehen von ihrem 1930er-Jahre-VorVorgestern-Konzept.

Der angepatzte Anpatzer, Sebastian Kurz, ist seit beinahe sieben Jahren in der großen Koalition umtriebig und doch inszeniert sich der junge-uralt Berufslausbub als frischer Erneuerer - ein Betrug, wenn nicht gar "der Betrug" der zweiten Republik. Der Kurz ist so frisch und unverbraucht wie ein seit Monaten verstorbener Donaukarpfen.

Kurzens populärreligiöse Volksbeschimpfungen mit den drei Themen, "das Anpatzen" (Übersetzung für die deutschen Leser: "das Anschwärzen-das Verunglimpfen" ?? Schwarze bräuchte man eigentlich nicht anschwärzen...aber egal...), die "Ausländer" oder "wie ich die Bevölkerung in Panik versetze und ihr in die Hirne kacken kann",- und, die "Balkanroute für flüchtende Menschen", "hab ich alleine geschlossen und lass die Flüchtenden jetzt im Mittelmeer ersaufen" - richtet sich gegen Österreicher, Europäer und die Menschen in der Welt.


Basti Kurz, der Dorian Grey des schwarzen Apparatschikhaufens.

Eines schönen Tages, wird er sein Porträt sehen und dahinter kommen, dass er an einem Sprung in der Schüssel leidet.

Dies sollten die Österreicher nicht bezahlen und ertragen müssen. Eine Kurz-Wahl-Anpatzerei ist mehr als genug.



WÄHLT: Kern, Grün, KPÖplus, bis hin zum SpaltPilz - alles - nur nicht die Retrofaschisten von ÖVP oder FPÖ - Österreich sollte menschlich bleiben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Donnerstag, 12. Oktober 2017

DD1E flaniert durch Berlin


DeepDroid1Eminent flaniert zum ersten Mal durch ein Stadt. Noch ist der Droide dumm wie der Schrott aus dem er sich zusammengesetzt hat.

Begleitet von der Wetware-M.L.Reiter, posiert er vor einem artverwandten Tech-Konzern.



Mit 360 Grad Video nimmt DD1E das Treiben der Strassen auf. Die Begleit-Wetware beantwortet die Fragen der Passanten.

Gemeinsames warten auf den Bus, der sich aber derart verspätet, dass die Maschine ungeduldig weiterzieht.


Wohnen und Eigentum ist für Droiden ein unverständliches Konzept.

Es wird unmöglich sein. einer komplexen, logischen Apparatur, dies bewusst zu machen.


Ein Treptower Biergarten ist auch kein Robot-Bedürfnis.

Ausgenommen die Steckdosen hinter der Bar und optionales Social-Hacking - "schau der Wetware über die Schulter und lerne".



Durch den S-Bahntunnel in Richtung Fahrstuhl unterwegs.

Den Berliner kümmert es nicht, Droiden und Smombies, so sind unsere Zeiten. Auch Automaten lächeln gerne ....



DD1E ist den den Abmessungen von Schleimware und Rollstuhl ausgeführt.

Behindertengerechte Fahrstühle, Rampen und Zugangsmöglichkeiten eröffnen der Maschine die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Kaufhäusern und Kulturbetrieben.


Am Bahnsteig der Berliner S-Bahn braucht auch eine Maschine Geduld, kommt die Bahn oder kommt sie nicht?

Glücklicherweise, ist für den Droiden von heute der Sleepmodus kein Problem.




In öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen droiden schmale Stehplätze-Schwarzfahren ist der Roboter Pficht.

Berliner Kontrolleur-Hooligans blendet die DD1E-CPU einfach aus...




Die Tür geht auf zum Ziel-Bahnsteig in Pankow.

Den Kindern im Wagon ein letztes Mal zugewunken und raus in die Hölle der Plakatwerbung.




"Powered by Nature" - Der Mensch - der wundert sich, der Robot staunt...




Vom Wedding rüber nach Pankow - und ab in die Kellerwerkstatt, das nächste Hardware Update wartet schon....

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Dienstag, 10. Oktober 2017

[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...


(Bild: FPÖ-Strache, rechts im Bild, mit Neonazis am Wehrsporteln in Kärnten in den späten 80ern- war wohl 88 oder so...)

In Österreich steht am kommenden Sonntag eine weitere Wahlzumutung an. Nach dem peinlichen Dauerwahlkampf zum Bundespräsidenten im vergangenen Jahr, soll nun ein neuer Nationalrat gewählt werden. Es geht um nichts weniger als die neue österreichische Regierung. Ein zutiefst gespaltenes Land ringt um die Richtung beim notwendigen Gang in die Zukunft. Traditionell stehen ca. 50% vernünftige Menschen, ca. 50% katholisch-nationalsozialistischen Menschen, um hier Thomas Bernhard zu zitieren, gegenüber.

Die bisherige Wahlkampf-Tragödie ist an Ekelhaftigkeit und abgrundtiefer Schlechtigkeit nicht zu überbieten. Die ÖVP macht mit ihrem Billig-Messias, Sebastian Kurz, eine quaisreligiöse Bewegungskampagne. Die "Kurz-Bewegung" trägt dem katholischen Wahn dieser Region Rechnung und versucht die Wähler für dumm zu verkaufen, indem sie Modernität simuliert, in Wahrheit aber den alten konservativen Partriarchenkurs vertritt, der sogar für junge zeitgemäße Unternehmer ein NO-GO darstellt. Die SPÖ hat mit Christian Kern einen herausragenden Kanditaten, der aber mit seiner verknöcherten Apparatschik-Sozialdemokratie, seine größten Gegner in der eigenen Partei findet.

Die Grünen sind eben die Grünen, diesmal aber ohne Peter Pilz, der mit ein paar, durchaus motivierten Mitstreitern letztlich nur ein Spaltpilzsüppchen kocht. Dann gibt es da noch die NEOS, die am besten mit "Naive Egomanen Ohne echte Sorgen" umschrieben wären. Die KPÖ-Plus hat mit die besten Ideen, sie sind aber mit dem Wort "Kommunismus" im Logo, so gut wie chancenlos. Der gemeine Österreicher saugt, so wie auch der gemeine Deutsche, den Antikommunismus schon mit der Muttermilch auf, außerdem sind die Verbrechen der Bolschewisten in den Altbeständen dieser Partei, bis heute nicht wirklich aufgearbeitet.

Und dann ist da noch die FPÖ, der vernünftige Volksmund, spricht schon seit längerem von der "Faschistischen Partei Österreichs". Die Welt kennt die Haider und jetzt Strache Buberl-Partie, die sich in der schwarz-blauen (ÖVP/FPÖ) Regierung von 2000-2006 derart selbst bediente, dass die Republik den Schaden bis heute zu bezahlen hat. Diese FPÖ ist nun ein wenig im Aufwind, da sich die großen Deppen mit Affären und einem lächerlichen Remake von "Wag the Dog", der "Causa Silberstein", selbst ins Knie geschossen haben. Österreich steht vor einer neuerlichen Auflage von Schwarz/Blau, nur diesmal zieht vielleicht sogar ein [ex]NeoNazi als Vizekanzler in die Regierung ein.

Zitat: Süddeutsche Zeitung zum Parteichef der FPÖ "Strache" ..../SZ-Recherchen zeigen, wie tief er als junger Erwachsener wirklich drin steckte. Schilderungen von Augenzeugen, Erkenntnisse deutscher Sicherheitsbehörden und Archivmaterial belegen: Strache war über Jahre Bestandteil der Neonazi-Szene und begann parallel dazu seine Karriere in der FPÖ. .../Zitat Ende. Den Beitrag der SZ sollte man doch gelesen haben, bevor man die Wahlkabine aufsucht und den schwarz/blauen Selbstbedienern den Weg zur üppigen Tafel erneut ebnet. Die Region Österreich hat derlei Trumpisten nicht nötig und noch weniger verdient.

Süddeutsche Zeitung: Die Akte Strache Teil I und Teil II

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben