Translate.......

Dienstag, 10. Oktober 2017

[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...


(Bild: FPÖ-Strache, rechts im Bild, mit Neonazis am Wehrsporteln in Kärnten in den späten 80ern- war wohl 88 oder so...)

In Österreich steht am kommenden Sonntag eine weitere Wahlzumutung an. Nach dem peinlichen Dauerwahlkampf zum Bundespräsidenten im vergangenen Jahr, soll nun ein neuer Nationalrat gewählt werden. Es geht um nichts weniger als die neue österreichische Regierung. Ein zutiefst gespaltenes Land ringt um die Richtung beim notwendigen Gang in die Zukunft. Traditionell stehen ca. 50% vernünftige Menschen, ca. 50% katholisch-nationalsozialistischen Menschen, um hier Thomas Bernhard zu zitieren, gegenüber.

Die bisherige Wahlkampf-Tragödie ist an Ekelhaftigkeit und abgrundtiefer Schlechtigkeit nicht zu überbieten. Die ÖVP macht mit ihrem Billig-Messias, Sebastian Kurz, eine quaisreligiöse Bewegungskampagne. Die "Kurz-Bewegung" trägt dem katholischen Wahn dieser Region Rechnung und versucht die Wähler für dumm zu verkaufen, indem sie Modernität simuliert, in Wahrheit aber den alten konservativen Partriarchenkurs vertritt, der sogar für junge zeitgemäße Unternehmer ein NO-GO darstellt. Die SPÖ hat mit Christian Kern einen herausragenden Kanditaten, der aber mit seiner verknöcherten Apparatschik-Sozialdemokratie, seine größten Gegner in der eigenen Partei findet.

Die Grünen sind eben die Grünen, diesmal aber ohne Peter Pilz, der mit ein paar, durchaus motivierten Mitstreitern letztlich nur ein Spaltpilzsüppchen kocht. Dann gibt es da noch die NEOS, die am besten mit "Naive Egomanen Ohne echte Sorgen" umschrieben wären. Die KPÖ-Plus hat mit die besten Ideen, sie sind aber mit dem Wort "Kommunismus" im Logo, so gut wie chancenlos. Der gemeine Österreicher saugt, so wie auch der gemeine Deutsche, den Antikommunismus schon mit der Muttermilch auf, außerdem sind die Verbrechen der Bolschewisten in den Altbeständen dieser Partei, bis heute nicht wirklich aufgearbeitet.

Und dann ist da noch die FPÖ, der vernünftige Volksmund, spricht schon seit längerem von der "Faschistischen Partei Österreichs". Die Welt kennt die Haider und jetzt Strache Buberl-Partie, die sich in der schwarz-blauen (ÖVP/FPÖ) Regierung von 2000-2006 derart selbst bediente, dass die Republik den Schaden bis heute zu bezahlen hat. Diese FPÖ ist nun ein wenig im Aufwind, da sich die großen Deppen mit Affären und einem lächerlichen Remake von "Wag the Dog", der "Causa Silberstein", selbst ins Knie geschossen haben. Österreich steht vor einer neuerlichen Auflage von Schwarz/Blau, nur diesmal zieht vielleicht sogar ein [ex]NeoNazi als Vizekanzler in die Regierung ein.

Zitat: Süddeutsche Zeitung zum Parteichef der FPÖ "Strache" ..../SZ-Recherchen zeigen, wie tief er als junger Erwachsener wirklich drin steckte. Schilderungen von Augenzeugen, Erkenntnisse deutscher Sicherheitsbehörden und Archivmaterial belegen: Strache war über Jahre Bestandteil der Neonazi-Szene und begann parallel dazu seine Karriere in der FPÖ. .../Zitat Ende. Den Beitrag der SZ sollte man doch gelesen haben, bevor man die Wahlkabine aufsucht und den schwarz/blauen Selbstbedienern den Weg zur üppigen Tafel erneut ebnet. Die Region Österreich hat derlei Trumpisten nicht nötig und noch weniger verdient.

Süddeutsche Zeitung: Die Akte Strache Teil I und Teil II

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen