Translate.......

Donnerstag, 19. Juli 2012

tacheles unplugged worldwide



ART AND THE WORLD FAMOUS TACHELES NEED YOU!

TACHELES SUPPORT in Buenos Aires / Juli 2012....Künstler weltweit unterstützen IHR Gesamtkunstwerk.

Künstler als Reisende und als Praktikanten des Tourismus zu Übungszwecken zukünftiger Migrationsbewegungen haben das Kunsthaus Tacheles über die vergangenen 23 Jahre hinweg immer wieder neu entdeckt. Die unmittelbare Wucht der Kreativität des Kunsthauses in der Mitte Berlins verstärkt Motivation und Selbstvertrauen des kreativen Momentes des konsumierenden Subjektes, dies wiederum führt zu einer Art "Aktion direkt", die sich in Support-Aktionen, Performances, Solimail-Orgien und dergleichen weltweit manifestiert.


Es geht nicht um die Marke Tacheles, diese lässt sich nicht mehr wirklich vermarkten. Ganz abgesehen davon, dass sich die Markenmarketingkonzepte ob ihrer hyperinflationären Überhandnahme selbst abschaffen, wenn alles "Besonders" ist - ist nichts mehr das Besondere etc. pp.. Es geht um eine unmittelbare Kunststrategie, die sich letztlich auf dem klassischen Pfad der Idee Bahn bricht.
Diese ist also nicht wirklich verortet und damit alleine eine städtbauliche Frage, sondern dynamischer Ausnahmenzustand an durchaus verschiedenen Orten. Wirkung durch Handlung, "support Tacheles" als kleinster Nenner des interNetional gleichgeschalteten Künstler-Migranten-Touristen-Prekariats. Berlin - Buenos Aires eine Stadt - das selbe Freiraumanliegen an zwei "angeblich" voneinander entfernten Orten.

Die Aufmerksamkeit für die Kunstruine generiert sich aus dem Bedürfnis nach Authenzität in einer hysterischen aber uniformen "Finanz"tatsächlichkeit. Tacheles ist bis zu seiner Schließung ein gefühltes Original in einer kopierten Welt. Die support Tacheles Intitativen partizipieren am Original und dezentralisieren es gleichzeitig. InterNetionale Codes entstehen, der Widerstand der Künstler in Berlin ist überall nachzuvollziehen, da Investment- und Renditediktat Begriffe geworden sind, die ihre destruktive Seite global in gleicher Konsequenz für das "Mensch sein müssen" zeigen.
Da dies medial, wissenschaftlich und realpolitisch ob seiner Mikrokonsequenzen in einer rasenden aber aufgelösten Welt-Wirtschaft, die eine intakte Welt-Informationsstruktur errichtet hat, überhaupt nicht erfassbar ist. Somit stellt der kleine Kreativenprotest in allen Winkeln des Globus eine perfekte Reflektion des "so zu tun wie es ist", nämlich leben in einer zerbröselten, zerfaserten, atomisierten Um-, Rechts- und Moralwelt in postgemeinschaftlichen Wettbewerb, dar.


Vier Jahre kreatives, interdisziplinäres, internationales "support Tacheles" Projekt in Krisenökonomie und Widerstandsprogramm. Der verteilten "Emergancy-Kunst" steht die Finanzkatastrophenökonomie gegenüber.

Kreative Kunst und Medienpolitik in Form von Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit entzaubern das biopolitische Moment des restdemokratischen Staates und die neofeudalen Finanzaristokratien zu antik anmutenden Eigentumssräuberein mittels paramilitärischer Privatsecuritydiensten. Letztlich seit Troja nichts Neues mehr...."meine Helena oder deine Helena??!!" und über diesen Eigentumsstreit zerbricht die Welt... Weltenvernichtung als profitable Katastrophenökonomie ist nichts Neues sondern etwas wahrhaft Antikes und dagegen steht die Geistesarbeit auch oder gerade eben am Tacheles zu Berlin.



Auf der beinah gegenüberliegenden Seite der Erdkugel, in Tokyo, unterstützen Tacheles Fans auf ihre Weise....


Tokio Decadance Party support Tacheles im Juli 2012. Die Suche nach dem "Echten" führt viele japanische Künstler in das Kunsthaus T. Ob der gewaltigen Größe dieses tatsächlich Echten, ist Tacheles und damit die Mitte Berlins ein Begriff geworden in den Sub,- und Jugendkulturen Japans.


Gerade junge Kreative sind angeekelt vom globalen Kunstbetrieb, der sich in durchsichtiger Eigenwerbung letztklassiger, unbegabter Mitmenschen manifestiert. An jedem berühmten Festival oder Kunsthaus kleben die nichtkreativen Kreaturen der Wohlstandserbengesellschaft wie die Zecken an den Genitalen von Hunden. Auf reich und berühmt fällt die neue Generation aber nicht mehr herein, auf die abgekupferten, pseudokritischen Texte so mancher europäischer Kuratorenlobbys auch nicht.

Kant, Hegel, Lacan, Foucault, Zizek und Co. machen die nächsten Generationen auch nicht froh... Die Aufklärung scheitert immer an sich selbst, da nach sattsam aufgeklärten Zeiten die Verklärung die trockene Wirklichkeit leichter ertragen lässt, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, da der komische Attraktor (aus der Chaosmathematik) den tatsächlichen Reaktor zum Platzen bringt und die Angst als Politik wieder fröhlich totalitäre Urstände feiert.
Dagegen wendet sich die Unterstützung für Tacheles, da das Kunsthaus in Berlin Mitte für eine mögliche Zukunft und echte Nachhaltigkeit steht, obwohl oder gerade weil, es dauernd von Schließung, Kommerzialisierung oder Verdummung bedroht ist. Darum ist das prophetische Wort des Künstlers Leo Schatzl (Wien) aus den frühen Neunizigern "I hate artists" nunmehr durch "but i support Tacheles" zu ergänzen.

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


>
Your solimails keep open Tacheles!! MAIL NOW


Eure Solimails halten Tacheles offen!!!!!! MAIL NOW
GERMAN VERSION

ITALIAN VERSION

English VERSION

JAPANESE VERSION

..................................................................
Tacheles Artikel: TAZ 22.06.2012
DPA Meldung in 3Sat Kulturzeit
Reaktion aus Chile
TV Berlin
Nordkurier
Tagesspiegel
Pfälzischer Kurier
Saarbrücker Zeitung
Elmundo
http://entretenimiento.terra.com
www.ilmitte.com/il-tacheles-perde-la-causa-daremo-le-chiavi-alla-citta
www.infooggi.it
http://spanish.ruvr.ru
ilvostro
yahoo mexico
De Bug zur ANtiGemaDemo
******************************************************************
_>>> *international support ...Italy/Spain/Greece/
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ momentanes Brauchtum im Tacheles:
____>>>> TACHELES BIENNALE 2012 ****************************************************************************** ***********************************************************
euer Tacheles Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen