Translate.......

Mittwoch, 22. November 2017

Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event ?

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


(Bild: Bernd Höckes Stelenfeld)

Das Zentrum für politische Schönheit hat heute, in Nähe des Wohnhauses des AfD-Politikers Bernd* Höcke, eine Außenstelle des Berliner Holocaust-Mahnmals eröffnet. *Wie auch immer der Vorname des Rechtsdrehers lauten mag, es gibt kaum Unwichtigeres.

Eine grandiose Aktion, die sowohl die Angstlöcher für Deutschland als auch die identitären Idioten öffentlich und demokratisch vorführt. Die Idiotären können an diesem Beispiel sehen, wie politischer Aktionismus aussieht. Es muss ein konkretes Thema geben, wilde Selbstermächtigung auf Grundlage von Nichtwissen oder Verschwörungsneurosen genügt nicht.

Da Bernd auch noch 10 Monate lang von dem Künstlerkollektiv überwacht wurde, erhalten die Angstlöcher-rechts-Aussen die Möglichkeit ihren selbstmitleidigen Opferkult zu befriedigen. Selbst der allgemeine Medienalm-Auftrieb findet das nicht so gut, obwohl jeder und jede ein i(diot)Phone, eine Wächter-Cam an der Haustür und zuviele, viel zuviele, eine Kameradrohne unter dem Weihnachtsbaum abwerfen werden. Offensichtliche Heuchelei einmal mehr offensichtlich gemacht - na ja (?!).

Das Zentrum für politische Schönheit hat mit seiner Aktion die Aufgaben, für die eigentlich der Verfassungsschutz vom Steueraufkommen bezahlt wird, umsonst und ehrenamtlich übernommen. Sie thematisieren mit ihrer Überwachungsaktion den Sicherheitswahn dieser paranoiden "Surveillance-Times", die - egal ob der private Schrebergarten oder das Regierungsviertel, für weniger Sicherheit aber mehr Hysterie sorgt.

Kunst, oder besser formuliert, in diesem Zusammenhang, "Kreativität" ist die fünfte Macht? Eigentlich nicht, sie ist die Erste. Am Anfang steht der kreative Umgang mit der Welt. Es darf nicht vergessen werden, dies ist ein zweischneidiges Schwert. Auch Ausbeutung, Unterdrückung, systematischer Mord und Atombombenbau (etc.) sind kreatives Tun. Das ZPS Kunstwerk zeigt aber auch, dass sich eine Demokratie gegen Lug und Trug wehren kann und muss. Kunzt muss die Welt verändern. Dafür ein Dankeschön.

Trotzdem alledem sollte das Handeln der ZPS-Chefs (-hauptsächlich äußern sich die Männer des Kollektives) kritisch hinterfragt werden. Es ist auch ein hilfloser BOBO (BOhemian-BOurgeois)-Aktionismus, der selbstüberhöhend an politischen Rändern herumstochert ohne konkrete Aufbau- oder Umbauperspektiven zu diskutieren.

In der Kunst ist dies mittlerweile durchaus üblich, als wirksame Gegenstrategie zur Marktmachthölle aber unbrauchbar. Es ist eher nur ein moral-esoterisches Event, vielleicht würde das Ganze auch gut in die Derconbühne, die früher einmal die Volksbühne zu Berlin war, passen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen