Translate.......

Freitag, 29. April 2016

Ohne Polemik geht es nicht - oder: "Warum die Linke nicht links ist und die Rechte nicht rechts liegt."


(Bild: Nieder mit der verlogenen Freundlichkeit und bösartigen Scheintoleranz. [Foto: Ilia Castellanos_2016])

Ein Beitrag aus der Reihe, Kritikdesign_Dark.

Einleitung:
.../Die Fähigkeit menschlicher Gesellschaften, Kulturen zu integrieren wie auch verschwinden zu lassen, wird stark unterschätzt. So wie einzelne im Ausland in einer fremden Gemeinschaft aufgehen, so kann eine ortsansässige Bevölkerung, wenn sich die sprachliche und kulturelle Umgebung ändert, leicht dazu gebracht werden sich anzupassen. Dominante Kulturen sind eng mit dominanten Gruppen verbunden. Wenn sich das Machtgleichgewicht ändert, verschiebt sich auch das Gleichgewicht der Kulturen. (Zitat: Norman Davis aus "verschwundene Reiche" S.97 / ISBN 978-3-8062-3116-8)

.../Einheit 156 nickte und antwortete dann: Mal manifestiert es sich auf einer Ebene, manchmal auf unterschiedlichen. Bei Njalda ist Chrysaor noch ein Mensch, der von der Zukunft träumt und erwacht. Bei Linda ist er eine Maschine, die in der Tiefe Spuren der Zukunft liest und seiner selbst gewahr wird. Und bei dir ist Chrysaor ein Mensch und eine Maschine. (Zitat: James A. Sullivan aus "Chrysaor" S.474 / ISBN 978-3-492-70403-8)


(Bild: Wo die Linke nicht hingehört und die extreme Rechte nicht mitkommt.)

Scheinbar komplizierte Zeiten verlangen scheinbar komplizierte Überlegungen, auch wenn die Tatsächlichkeiten einfach aber unangenehm daherkommen. Viel wird geschrieben und diskutiert dieser Tage über Links und Rechts, über Halbschuhnazis und Retrostalinisten. Linksfraktionen und Rechtshetzer sind, zumindest teilweise, in das allumnachtende Facebook (NSAbook) entsorgt, die Echos der viel zu oft an Schwachsinn (schwache Sinne) grenzenden Unwortmeldungen, dringen aber durch in die tatsächliche Welt und vergiften das gesellschaftliche Klima trotzdem.


(Bild: links oder rechts-das ist hier die Frage...)

Die Sozialdemokratie und Teile der Linken lösen sich in ein Opportunistenwölkchen auf, die Antifa scheint nicht zu begreifen, dass Call of Duty ein rechtsgerichtetes Computerspiel für Pseudo-Infanteristen ist und nichts mit Pflicht zum Widerstand zu tun hat, die Zivilrechtsradikalen aus dem Reich der CDU/CSU bemerken nicht, dass ihr konservatives Konzept keinen pseudomodernen Burschinazi hinter seinem Hassofen hervorlockt und die grünen Bürger wollen die Natur und den ganzen Rest, irgendwie, vor sich selbst beschützen. Soweit so schlecht, die Infostampede einer falsch angewandten Kommunikationstechnologie, löst das politische Brauchtum der Postmoderne in einer digitalen Einheitssauce auf.

Die Reden der Rechtsradikalen transportieren linke Inhalte, im Bewusstsein, dass die Zuhörer das Parteiprogramm ohnehin nicht lesen, also gar nicht bemerken können, dass sie betrogen werden. Die Linken schwingen Reden die Zuhörer langweilen, weil die Chance nicht genutzt wird Klartext zu sprechen. Anstatt ihre, eigentlich, große Stunde zu nutzen, um zu erklären, wo und wie die globale Finanzstampede die die Welt in den Abgund reisst, zu beenden wäre. Stattdessen verharrt "die Linke" und der ganze, progressive Rest in einer Schockstarre und bedient eine Arbeitswelt(?)System-Agenda die es im echten Leben schon lange nicht mehr gibt. Damit ist die Linke nicht mehr links, sondern eher im Reich der schlechten Unterhaltung angesiedelt und die Rechte liegt nicht wirklich im Bett von Faschisten, zumindest verbal, sondern im Schlafsaal einer potentiell linken Mehrheit.


(Bild: rechtslinke Realpolitiker auf der Suche nach der Realität...)

Die Linke, oder besser geschrieben, die Vernunftfraktionen, müssen Dinge benennen die die Menschen umtreibt. Kapitalertragssteuer, Erbrecht, Regulierung/Zerschlagung der Finanzmärkte, sozialer Frieden und Wanderbewegungen des 21 Jhdts., Existenzgeld als Übergang zu einem kooperativem Wirtschaften, Maschinensteuer, Kultur(en) des Miteinanders, Frieden und Reichtum für Alle, statt psychopathologischem Wettbewerb und Krieg, radikale Abrüstung, Rückbau des militärisch-industriellen Komplexes, rasche Restrukturierung in neuen "Märkte" -Stichwort- solidarischer Markt statt freier Markt. Das populärreligiöse Wahlbrauchtum muss auf den Prüfstand. Niemand, ausser eigene Gier, hält Linke davon ab, neue Wahlverfahren in die Diskussion einzubringen. Warum fordert niemand eine dynamische Stimmabgabe?

Ein dynamische Abstimmung wäre einfach organisiert. Nach Abgabe der Stimme für eine Partei, erscheint, auf einem Bildschirm (...alle lieben Touchscreens) in der Wahlkabine, ein Fragebogen zum Programm der Partei die man gewählt hat. Mittels Häckchen ist zu markieren welche Programmpunkte richtig oder falsch sind. Wenn 80% der Antworten richtig sind, die Stimme gültig. Ab 31% falscher Antworten ist die Stimme ungültig. Mal schauen ob die Wähler der Vintage-Faschisten, noch ihre braunen Recken wählen, wenn sie bemerken, das die Parteiprogramme den verbalen Ausflüssen der populistischen Reden diametral entgegengesetzt sind. Niemand darf ein Auto fahren ohne Lenkerberechtigung, warum also wählen dürfen ohne die Programme der Parteien zu kennen?

Es muss Schluss sein mit: "Rinks oder Lechts - wie hätt`s die Herrschaft den gern, darf`s auch, ah bisserl mehr sein" !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Failed States-2016...Österreich hat gewählt.

+Schimpf und Schande werden wieder verboten...

+Info_Terror

+Infodienst des Tacheles_2016

+Fürchtet Euch nicht, auch diese faschistoide Zeit geht vorbei

+Die Erregung gönn ich mir: "Der ewige Krieg der Europlinge"

+Ein Bunker im Frühling

+Die Angstlöcher werden mehr.

+Ohne Revolution wird es nicht gehen

+Die Kettenreaktion der Vernunft

+Breaking Beck

+Form oder Nichtform ist nicht wirklich die Frage

+Bargeld ist Freiheit, elektronisches Geld ist Sklaverei – oder: „Warum Kartenzahler keine guten Liebhaber sein können“.

+Der Computer ist kein intimer Bereich des Bürgers, er war es nie...

+NOIZE FABRIK Berlin - wo die Selbstausbeutung an ihr Ende kommt...

+Angstlöcher für Deutschland wollen an der Grenze auf Kinder schießen....

+Drahtköpfe & Googlediktatur

+Wie Mann die Stimmung kippt...

*Kritikdesign Crowdfunding 2016

+Terror Error

+Design oder Nicht-Design

+Odyssee 2016

+Putschtime Baby

+Internepp

+Schicklgruber-POP

+Misswirtschaft und beleidigender Service wird teurer...BVG 2015

+250 000 gegen TTIP

+TTIP - NEIN - ganz ohne DANKE [DEMO - 10.10.2015]

+Bio-Drohnen für Alle ... BUG-EMP

+Flüchtlingsunterkünfte gibt es genug- also her damit !

+Atombomben Reloaded - Bereit für die Privatisierung der Atombombe, die Zukunft ist gleißend hell.

+BER-Rave auf dem Landeplatz der Korruption

+Der Berliner ARTfake ist vorbei

+Endlich: "Merkel wird zur Autonomen und Seehofer steht da, wo die CSU`ler eben immer schon stehen, im Abseits, im stinkenden, braunen Regen. Trotzdem machte er die Türen, gegen den Willen der Mehrheit, zu."

+Einfach mal eine runterholen - Drohnen werden niemanden belohnen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen