Translate.......

Samstag, 11. November 2017

Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


(Bild: Ein Burkaverbot ist der gleiche Schlag gegen die Menschlichkeit wie die Burka selbst.)

Der Sexismus der Sexismusdebatten, ist der antidemokratischen Propaganda, die Demokratie in Frage stellenden Meinungsfreiheitsdebatten, nicht unähnlich. Kriminelle Hollywood Granden sorgen für lustvolle Empörungsevents und das Mediengeschäft nudelt die Storys lang und breit aus, in U-Haft sitzt kaum einer.

Dass die puritanische, christliche Backroundphilosphie der Grund für derlei krankhaftes Verhalten ist, wird nicht einmal erwähnt. Das Kirchenpersonal, egal ob katholisch, protestantisch oder die amerikanischen Freikirchen-Sekten, geht in der Regel straffrei aus ihren Kinderschändungs- und Sexskandalen hervor. Im Vatikan zu Rom, der letzte echte Unrechststaat der Erde, liegt das Schutzalter für Kinder bei 12 Jahren.

Umgekehrte Psychologie ist eine Spezialität der retrofaschistischen Männerbünde und neoliberaler Wirtschaftsputschisten. Nirgendwo werden, öffentlch zur Schau gestellt, Kinderschänder mehr verachtet, Untersuchungen zeigen aber, dass gerade in diesen Mileus der Kindesmissbrauch besonders weit verbreitet ist.

Unlängst, hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, in der S-Bahn zwei jungen Studentinnen zuhören zu müssen, die sich über Kevin Specy unterhalten haben. Zwei durchaus, ob ihrer Wortwahl, kluge junge Damen. Sie kamen innerhalb kürzester Zeit zur Ansicht, das der Missbrauch des Minderjährigen eine schlimme Sache sei und der Hollywoodstar sich auch als homosexuell geoutet haben. Uups - dann doch tiefstes Bildklopapier-Niveau aus dem Wahn-Reich der pseudogebildeten Hirnamputationsabteilung.

Dieses Beispiel veranschaulicht, unter anderen, warum man auch mit den "RECHTEN" nicht reden kann. Die Dinge verkehren sich meist offensiv, boshaft-grenzdebil, in das Gegenteil der Fakten, oder noch schlimmer, der dümmste und unmöglichste aller schwurbel-theoretisch, möglichen Zusammenhänge, wird als logischer Kausalzusammenhang munstuhl-aggresiv einfach behauptet. In Argumentations-Not wird sich anschließend, sollte es wirklich soweit kommen, dann auf das gute Recht auf Meinungsfreiheit berufen. NEIN - dumme Denkfäkalien sind keine Meinung, nur grunzen, bellen und knurren aus Menschenmund wäre noch sinnloser (hätte aber wenigstens Unterhaltungswert).

Ähnlich verhält es sich mit Sexismus Diskussionen, je nach Gusto sind die Dinge sexistisch oder auch nicht. Klare Ausbeutungs-Verbrechen verschwinden hinter hysterischem monotheistisch-neurotischem Schuldpalaver. Zweidimensionales Sexismusgeschwätz wird so leicht zum Werkzeug einer ultrakonservativen Wende. Im US-amerikanischen (kommt vom britischen Viktorianismus) Puritaner-Drive können derlei Diskurse, spielend leicht, gegen mühsam erkämpfte Freiheiten und demokratische Bürgerrechte gewendet werden. Der Schwerverbrecher Calvin, die frühe Speerspitze reaktionärer Doppelmoral, lässt grüßen.

Sexismus, männlicher Machtmissbrauch inkl. sexuelle Gewalt verschwinden damit nicht, wie sich dies viele, heutige Naiv-Linke gerne wünschen. Im Gegenteil es würde schlimmer und wieder in unsichtbare Tabuzonen verlegt. Dies bedeutet nicht, dass die Nacktwerbung (z.B.) nicht konkret angegriffen werden soll. Aber, eben konkret, egal ob ein Frauen- oder Männerarsch Autos oder Klopapier verkauft. #metoo zieht, quasi automatisch, ein #menot hinterher - damit wird das richtige Anliegen verwässert, wenn nicht gar egalisiert oder in sein Gegenteil verkehrt.

Frauen sind augenscheinlich der klügere Teil der Spezies, die demokratischen Wahlergebnisse der vergangenen Jahre sprechen da eine eindeutige Sprache. Die Gleichberechtigung und die Befreiung vom Opferstatus kann nur in wirkenden, unmissverständlichen Schritten erfolgen, ohne Errungenschaften wie die schon erreichten Gleichstellungen, Wahlrechte, sexuelle Befreiung, Gendergleichberechtigung und dergleichen zu riskieren.

Dies bedeutet Arbeit, gleichen Lohn für gleiche Arbeit durchsetzen, Menschenhandel (Mädchenhandel) benennen und die Regierungen dazu zu zwingen das organisiserte Verbrechen, mit dem sie meist eng verflochten sind, tatsächlich zu bekämpfen. Mathematik und Physik studieren den Grapschern in die Eier treten und sofort zur Anzeige bringen, egal ob es scheinmächtige Männlein sind oder nicht - und tausende Schritte mehr.

Und morgen schon ist Alles wieder vergessen, die Reaktion reitet weiter und die internetumnachtete "Zivil(Debil)-Gesellschaft" echauffiert sich, ohnmächtig und folgenlos, über neue Empörungshäppchen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen