Translate.......

Donnerstag, 5. Juli 2012

Berliner Bürgermeister gibt Tacheles Schlüssel an Kunstvernichter

(Bild: Zwangsverwalter Schwemer lässt seinen Gehilfen Appel die Schlüssel, die vom Tacheles an Wowereit geschickt wurden, früh morgens am 04.07.2012 an den Türen des Kunsthauses versuchen...)

Am 22.06.2012 haben die Künstler des Tacheles Kunsthauses in Berlin Mitte, die Schlüssel des Hauses in einem symbolischen Akt an den Regierenden Bürgermeister und gleichzeitigen Kultursenator gesandt. Dies geschah in der Hoffung, der Kultursenator möge sich auf seine politische Aufgabe besinnen und das Tacheles für Berlin retten. Viele Menschen aus aller Welt haben ihm geschrieben, speziell vor dem Hintergrund, dass am 27.06.2012 ein Schreiben der Berliner Kulturverwaltung Unterstützung für die bedrängten Künstler versprach. Das Schreiben aus der Kulturverwaltung war aber nicht ernst zu nehmen, wie sich nun herausstellt

Trotzdem hier eines von tausenden Unterstützerschreiben and den Bürgermeister im Wortlaut.
"Vielleicht können wir meinen heutigen Brief an Wowereit als Vorlage benutzen. Bitte an: der-regierende-buergermeister@senatskanzlei.berlin.de

Lieber Herr Wowereit!

Vielen Dank für Ihr Schreiben mit der Aufforderung an die HSH Nordbank, das Kunsthaus Tacheles nicht zu räumen. Nun hoffe ich, dass die Bank dieser Aufforderung nachkommt.

Bis jetzt ist jedenfalls nichts passiert. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.

Meine Künstler-Freunde hoffen so sehr, dass bald ein Runder Tisch zustande kommt mit allen Beteiligten. Bitte machen Sie sich dafür noch einmal stark.

Und da Sie ja jetzt im Besitz der Schlüssel sind: Kommen Sie doch einmal ins Tacheles, genießen Sie das ganz besondere Flair, das dieses einzigartige Haus umgibt. Lassen Sie sich begeistern vom Tacheles-Gedanken.

Herzliche Grüße
Daniela Gieß"


Nicht nur solche Unterstützerschreiben, sondern auch an die 200 000 Unterschriften für das Tacheles prallen an der Ignoranz oder aber auch Schlichtheit von Politik und Wirtschaft ab.


(Bild: v.l.n.r. Security,Anwalt Schultz, Anwalt Appel, Security, Anwalt Schwemer, Gerichtsvollzieher, Security....Bilder sagen oft mehr als tausend Worte oder die Freunde des Bürgermeisters vor kurz vor der Schlüsselprobe....)



Der Regierende Bürgermeister hat die ihm im Vertrauen und gutem Glauben geschickten Schlüssel sofort an die Zwangsverwalter Schwemer, Titz und Tötter und an den Investorenanwalt Schultz von Schultz und Seldeneck übergeben. Im Bewußtsein, dass dieser Personenkreis Kunstwerke im Tacheles mutwillig zerstört hat, in verbotener Eigenmacht Künstler aus dem Haus warf und in Räume einbrach ganz abgesehen von der Tatsache, dass es dem Regierenden Bürgermeister und Kukltursenator auch egal zu sein scheint, dass in seiner Stadt rechtslastige Security ihr Unwesen treibt mit Billigung von Banken, Investoren und so manchem Juristen. Letztlich haben wir hier bereits eine neue Topographie des Terrors zu "bewundern", die durch ihre "verteilte Ungleichzeitigkeit" der Öffentlichkeit kaum auffällt und das ist die furchtbare Paralelle zu dunklen vergangenen Tagen. Berlin verliert wieder einmal.....Wir haben durch die "Schlüsselgeschichte am Tacheles" die Erkenntnis gewonnen, das zwischen Bürgermeister (bzw. dem Dunstkreis der unmittelbaren politischen Macht) und dem Investor/Bankgeflecht (den es noch gar nicht geben kann, zwangsversteigert wurde noch immer nicht) ein "kurzer" direkter Draht existiert, dass also Großprojekte und Investmentfehler in dieser Stadt bewußßt gefördert werden, wenn es möglich ist in verbotener Eigenmacht am deutschen Rechtssystem vorbei. Im Anschluss daran muss eigentlich nur mehr soviel Information erzeugt werden, dass sich alle inkl.Medien gelangweilt abwenden und schon ist aus einem kriminellen Akt ein städtebauliches Verfahren (Katastrophe) geworden, darum wird diese Stadt täglich weniger sexy...

Das Tacheles hat die Verflechtungen und Seilschaften damit für alle transparent gemacht. Die Rücktrittsaufforderung an den Kultursenator war nicht überzogen, die informellen und grenzlegalen Verbindungen zwischen Banken, Investoren und Erfüllungsgehilfen aus der Politik sind am Beispiel Tacheles minutiös nachzuvollziehen. Wowereit und sein Kulturstaatsekretär wollen keine zeitgenössische Kunst in Berlin und schon gar keine, die sich nicht über neofeudales "Kulturmagament" anpassen lässt. Die Flops von Based in Berlin und Berlin Biennale sprechen eine klare Sprache. Das Tacheles einfach mal so zu verspielen ist da nur die Bestätigung der Regel.


(Bild: Während der Aktion "lasst uns doch mal Wowereits Tachelesschlüssel testen", fotografierten diese beiden Herren dienstbeflissen die Menschen vor dem Kunsthaus....von welcher Dienststelle sie stammen war leider nicht herauszubekommen, im Vorbeigehen meinten sie nur "sie hätten genug Bilder von unsereiner..." na das beruhigt nicht wirklich....)


Das Tacheles ist aber nach wie vor geöffnet, zeigt dem Bürgermeister Eure Empörung, macht den Skandal öffentlich und Solimails helfen, weil sie den Wirtschaftstreibenden und den Politikern zeigen, dass sie nicht unbeobachtet agieren können.
RUNDER TISCH FÜR TACHELES JETZT- MARKTBESTIMMTE KUNST KANN KEINE FREIE KUNST SEIN....

Wie schlimm die Unwahrheiten des Kultursenates und seiner Sprecher ist kann man auch an dieser Kommunikation ablesen....Eine Journalistenanfrage, na dann mal Tacheles

Eure Solimails halten Tacheles offen!!!!!! MAIL NOW


Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


GERMAN VERSION

ITALIAN VERSION

English VERSION

JAPANESE VERSION

..................................................................
erste Artikel: TAZ 22.06.2012
DPA Meldung in 3Sat Kulturzeit
Reaktion aus Chile
TV Berlin
Nordkurier
Tagesspiegel
Pfälzischer Kurier
Saarbrücker Zeitung
Elmundo
http://entretenimiento.terra.com
www.ilmitte.com/il-tacheles-perde-la-causa-daremo-le-chiavi-alla-citta
www.infooggi.it
http://spanish.ruvr.ru
ilvostro
yahoo mexico
De Bug zur ANtiGemaDemo
******************************************************************
_>>> *international support ...Italy/Spain/Greece/
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ momentanes Brauchtum im Tacheles:
____>>>> TACHELES BIENNALE 2012 ****************************************************************************** ***********************************************************
euer Tacheles Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen