Translate.......

Montag, 8. Mai 2017

Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk






Alle Flyer und Plakate wurden gestaltet von Alisa Vstranechydes.




Abfahrt vom Minsker Hauptbahnhof Richtung Brest...was ne Lokomotive - da lacht des freien Technikers Herz ...




Das Museum der Kleinstadt Pryzhani, 300km südwestlich von Minsk, eingebettet in eine fruchtbare, bezaubernde Landschaft.
Höchstwahrscheinlich ein Deutschritter-Grenzstein aus dem 13 Jahrhundert, diese Bande hat gegen renitente Heiden, die "Prußen", gewütet, dem polnischen König das Land geklaut und einen "Deutschordenstaat" gegründet-Preussen leitet sich aus dem Wort Prußen ab - ein dunkles Kapitel der Geschichte.

Dieses Kreuz des Schreckens, wird bis heute von der Bundeswehr genutzt - auch Wehrmacht und SS des Schicklgruber Adi pinselten, dieses Schandmal des christlich-motivierten Terrors, auf ihre Tötungsapparate, mit denen sie, unter anderem, unzählige Dörfer, Städte und ca. 20 Millionen Menschen im Osten umbrachten.








Weil man ja nie genau wissen kann, ob nicht doch ein Deutschritter oder Wehrmachts-Zombie aus seiner modrigen Gruft entfleucht, hatten wir die Tacheles-Security dabei - Mitrich as it`s best...

Ein herzlicher Empfang durch den Direktor des Museum, Juras Zelevich - Mensch Meier, sind die Leute hier freundlich, bei der Bürde unserer gemeinsamen-grauenhaften Vergangenheit, ein Wunder - ehrlich gesagt: "Wir sind nicht so, beschämend irgendwie :-("





Der digitale Imperativ im Landadelchic des 18 und 19 Jahrhunderts.





Zeitbrückenbau als neue Form einer Art des "Future-Engineering".





Ohne Worte - überall liegt das mit Maschinensprache beschmierte Zeug herum ...

"Deutsche Kinder-Prothesen die, die deutsche Rüstungsindustrie bedienen" - passt genau ... aber selbst die Blumen der Liebe (im Vordergrund) werden heutzutage digital vermessen - ob das gut gehen kann? Die Moralisiererei gönn ich mir, jetzt mal ...





Der letzte Blick des Flugzeugs vor dem Einschlag - zu früh auf die Landebahn ist auch daneben.



Eröffnung der Ausstellung, die Deutschlehrerin des Ortes hat perfekt übersetzt und beinah die ganze Schule ist auch gekommen.
Speziell die Kinder wollten es ganz-ganz genau wissen, so haben wir gemeinsam am Beispiel von "Es geht wieder aufwärts" die Maschinensprache in Blöcke geteilt und nach ASCII aufgelöst, gar nicht so leicht zu erklären wo der "American Standard Code for Information Interchange" eigentlich herkommt und warum wir den brauchen, auf dass ihre Smartphones auch flutschen.




Gefühlte hunderte Fragen, vom Roboterbau über die Kunstaktion im Allgemeinen, zum Smartphone und noch ne Runde...Speziell für die grandiose Dolmetscherin der reine Horror.

Anschließend: Videos zu Tacheles und Nurschrec!-Kunstaktionen aus 30 Jahren, und alle Anwesenden auf der Höhe der Zeit, diese Provinz ist keine - wie schön auch - Digitalisierung hat durchaus sehr gute Seiten. Da freut sich der Tech wie Bolle...


Eine angenehme Runde ... Resa Mashoodi hat besonderen Eindruck gemacht, viele internationale Künstler, quer durch alle Generationen in einem Haus - kommt dieser Tage echt exotisch rüber ...





Dette hatten wir am Ende alle verdient ...




Auf dem Heimweg ins 70er Jahre Sporthotel von Pryzhani...
Am nächsten Morgen 5:00h Aufbruch zur 10km Wanderung zum nächsten Bahnhof, der Bus ist mir zu schnell, da sieht man zuwenig- und Abfahrt nach Minsk - zur Lecture im Rahmen der Triennale/Minsk, am gleichen Tag 18:00h. Anderes Publikum - andere Diskussion ... letztlich ist die Zukunft immer irgendwie hell ...

schön wars...

*******************************************************************
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

*******************************************************************
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE

*******************************************************************

AKTUELLE BLOGS:
+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...

+Heraus zum ersten Mai

+Den Droiden Persönlichkeitsrechte verpassen

+Niederlage oder Niederlage

+Die Welt ist eine menschliche Konstruktion - Fake News halten uns am Leben im Falschen.

+MOAB - Mother Of All Bombs - WAG THE DOG

+Minsk-Berlin 2017 ein Tachelestreffen in Belarus

+Berlin von hinten

+DeepDroid1-Eminent

+Alles und Mehr - in 10 Minuten

+Das Automobil kehrt dahin zurück wo es herkommt-in den Krieg.

+Krautfunding für die KunZT

+Europa gegen den Nationalismus

+TachelesArchiv präsentiert: Global Backup II - Andreas Schiller

+Das goldene Alb

+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen