Translate.......

Mittwoch, 29. November 2017

Der KunsthausTacheles-Tribe auf der Odyssee_2018

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!

(Bild: Das Programm der Odyssee_2018)


Kunsthaus Tacheles Artists & Friends invades Odyssee 2018 - auch in diesem Jahr bespielt die Kunsthaus Tacheles_UG den bildenden Kunstbereich des Music&Art Festivals Odyssee 2018 im SEZ zu Berlin.

Tim Roeloffs, der kurz vor der Vertreibung aus Berlin stehende Holländer, der großmundig von SPD Wowereit (der Partybürgermeister mit dem verpfuschten Flughafen…) zum "Botschafter für Berlin" gekürte Künstler, zeigt Collagen von Hitchcock über Investmentkriminalität nach DDR und zurück.

Barbara Fragogna aus Turin/Italien (ExBerlinerin), auch sie hat die Stadt vor einiger Zeit bereits verlassen, ist mit Ölbildern und Grafik vertreten.

Das Zeno-Moped hegt und pflegt die Besucher und ermöglicht den kurzfristigen Wechsel in andere Dimensionen.

Aus Potsdam kommen Andreas Schillers Ölbilder bzw. deren gedruckte Reproduktionen zum Einsatz. Die Buchpräsentation Schillers, "Global Backup III" ist der Bonustrack der Jahresend-Kunstsause...

Drei Arbeiten von Ken Plotbot dokumentieren die Zeit als Berlin noch Streetartparadies war und Maßstäbe setzte.

Alexander Rodin & Mitrich (Minsk/Belarus) performen, malen und hängen Rodins monumentale Werke in die Festivallandschaft. Neuer Stoff aus dem Osten Europas.

Ion Ikaela (Marion Levebre - Paris/Berlin) arbeitet an der Erstellung neuer Zeichen und Bildsprachen. Kommunikation im Bild oder das Bild des Kommunikationsversuches.

Kristijan Trummer, einer DER Zeichner Berlins, ist mit Arbeiten und grafischen Studien vertreten. Es gibt es durchaus - das positive Menschenbild, ob verzweifelt oder nicht, ob alt oder jung, die Welt des K. Trummer ist so schön – wie das Sein an und für sich.

Der Cyberdelics-Grossmeister Berlins, Miguelangelo Rosario gibt sich auf dieser Odyssee auch die Ehre. Drucke mit Augmented Reality Link VR-Trip im NurSchrec! Zent-Trum Sessel, Drucke mit Augmented Reality und VR Cyber-Trips. Take your Smartphone (Android) with ya.

Die Collagen von Chris Rautenberg als Rahmen des Strauchwandleraltars. Niemand vereint Naturphenomäne und Politik-Irrsinn so gekonnt wie dieser Berliner Künstler.

„Als wir noch fliegen konnten“, eine neue Bilderserie von Subcomandante R, besteht trotzig auf den - "Berlin ist Kunztstadt-Nimbus": „Noch fliegen Wir – durchstarten ist angesagt, landen oder abstürzen ist nur etwas für Ewig-Gestrige“.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Interessens-Parallelitäten auf Deutsch

+Roboter und Droiden müssen auch träumen und saufen können.

+Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen