Translate.......

Samstag, 29. Juli 2017

Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...


(Bild: Eine Leiche in der Pathologie einer Universitätsklinik, von Medizinstudenten mit Wundnähten aus dem neunzehnten Jahrhundert versehen, dient der grenzkriminellen Versicherungsindustrie als tabakfeindlicher Splatter-Porno...)

Leben ist tödlich, Rauchen auch und Böswilligkeit sowieso, vor diesem Hintergrund müssten die Böswilligen als Erster sterben und dann erst alle Anderen. Aber das Universum ist ein komischer Ort, an dem Gerechtigkeit nur als hohle Phrase sozialdemokratischer Sinnlos-Wahlkämpfer vorkommt. Insofern ist nur eines wirklich sicher, das Ableben von Allem und Jedem.

Seit einiger Zeit muss die Menschheit leere Versprechungen auf Verpackungen von Tabakwaren in Bildform ertragen. Die begleitenden Worte der Bilder sind derart intelligenzfrei, dass derlei Unfug und böswillige Dummheit an dieser Stelle nicht weiter erwähnt werden sollten. "Rauchen ist tödlich" - ?? na klar ihr Vollpfosten - das ganze Leben ist tödlich, ansonsten wäre es auch ja gar kein Leben, sondern ein ewiger grottenlangweiliger Zustand, den man allerhöchstens einem der irren Googlechefs an den Hals wünscht. Vielleicht sollten Tautologien doch unter Strafandrohung verboten werden möchte man meinen.

Na egal - die Bilder wirken kaum, die Menschheit konsumiert, allen protestantischen oder islamistischen und anderen gewinnstrebenden Egomanen zu Trotz, soviel Drogen wie nie zuvor. Das freut die Finanzminister und die Mafia, Gewinne wie noch nie und die chemische Industrie jubelt ob der Schäden an Leib und Leben, die ja mit überteuerten Medikamenten behandelt werden müssen. Das Problem für diese Dealerbanden, die Renditen sind nicht hoch genug. Die allgemeine Krankenversicherungen in vielen Teilen der Erde, drückt die Gewinne nach unten, die Süchtigen oder auch Genießer wollen bei körperlichen Schäden einfach behandlet werden - so ganz ohne Aufpreis.

Dies will man nun langsam aber unaufhaltsam ändern, du rauchst und bist krank - selber schuld, in logischer Konsequenz selbst bezahlen oder ableben. Noch sind derlei Betrügereien in vielen Ländern verfassungsrechtlich nicht möglich, aber in den USA kann man bei Abschluss einer Krankenversicherung schon die Früchte dieser Marktstrategie bewundern. Als Raucher ist deine Polizze fast unerschwinglich. Den Konsumentsklaven des zerfallenden Spätkapitalismus noch einmal ordentlich auslutschen ist Programm.

Die Schäden an der "Volkswirtschaft", die in der Regel keinen Konzern wirklich interessiert, durch Rauchen und anderen Drogenkonsum sind nicht zu verachten aber im Vergleich zu den Opfern und Kosten von Diesel- und anderen Verbrennungsmotoren oder auch der Rüstungsindustrie verschwindend gering. Kämpfen und "Gas geben" (eine alte deutsche Tradition) sind förderungswürdig, egal ob Millionen daran krepieren oder nicht - der Genuss von Drogen ist dies aber nicht. Man stelle sich vor, ein Konsumsklave kapiert, dass eine Zigarette das Leben um ca. 12 Minuten verkürzt - aber ein Lohnarbeitstag entfremdeter Betätigung das Leben um über 8 Stunden kürzer macht, wer würde dann noch arbeiten und kaufen wenn man auch nur genießen kann. Bete und arbeite, ein Jahrtausende alter, boshafter Propagandaschinken erfindet sich in den Bildern zur Abschreckung vom Tabakgenuss neu.

Derartig destruktive Verlogenheit kennen wir nur aus der römischen Geschichte und aus den NLP-Kursen (Neuro-Linguistisches Programmieren) des momentanen neoliberalen Zerfall-Zeitalters. Das Bild des Leichenbeines mit Vernarbungen aus dem neunzehnten Jahrhundert, ist aber zumindest ein schönes Plattencover und gehört in jede ordentliche Splatter-Pornosammlung. Jugendschutz ? darauf mal ordentlich nen fetten Mafiaschiss - Hauptsache die Konsumfaschisten merken nicht, wie sie zu Kaufkraftmaschinen ohne Krankenversicherung geworden sind.

Wie wäre es den Gesetzgeber, der die Bilderschwachheiten zu verantworten hat zu verklagen, weil man eben nicht am Rauch gestorben ist und keinen Krebs bekam, leere Versprechungen auf Verpackungen von Konsumartikeln sind verboten.

Ich dreh mir jetzt mal Eine, das bin ich der Zukunft mehr als schuldig und der Volkswirtschaft auch. Und klar, ohne Rauch geht`s auch - einfach mal neben einer Fahrbahn für Automobile lustvoll einen Lungenzug nehmen, der Dieselfeinstaub wiegt viele Zigaretten auf - kreativ Leben und Sterben ist eine Kunst.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:
+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...

+Heraus zum ersten Mai

+Den Droiden Persönlichkeitsrechte verpassen

+Niederlage oder Niederlage

+Die Welt ist eine menschliche Konstruktion - Fake News halten uns am Leben im Falschen.

+MOAB - Mother Of All Bombs - WAG THE DOG

+Minsk-Berlin 2017 ein Tachelestreffen in Belarus

+Berlin von hinten

+DeepDroid1-Eminent

+Alles und Mehr - in 10 Minuten

+Das Automobil kehrt dahin zurück wo es herkommt-in den Krieg.

+Krautfunding für die KunZT

+Europa gegen den Nationalismus

+TachelesArchiv präsentiert: Global Backup II - Andreas Schiller

+Das goldene Alb

+Für Europa ohne Grenzen, für einen politisch geeinten Kontinent-Sonntag 19.03.2017 Gendarmenmarkt

+Wer bastelt mit

+Bahnhof paniert

+Sag zum Abschied leise Arschloch - AFD zur ALA umbauen...

(B +Bayern wird frei - "Gefährder" sollen ohne Rechtsstaatlichkeit eingesperrt werden

+Mut zur Wahrheit - die Zweite: Höcke B. ist kein Mensch

+Nichtraum für die Kunzt - ein Nachruf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen