Translate.......

Samstag, 8. August 2015

Alle sind Flüchtlinge - oder keiner


(Bild: Alltagsflüchtlinge auf ihrem Weg nach Saus und Braus)

Der Europäer zeigt sein hässlichstes Gesicht, null Bock auf Flüchtlinge, die Brandstiftung feiert fröhliche Urstände und der zeitgenössische Christ praktiziert klassische Nächstenliebe dem Motte entsprechend: "Fühl Dich im Recht, wenn Du der Mörder Deines Übernächsten bist, weil sich Jeder nur Selbst der Nächste ist". Die Verursacher der Flüchtlingsmisere wollen nun ihre Taten warm entsorgen, die Politik schaut zu, die rechte Presse hetzt und die Wirtschaft freut sich über "so zu tun wie es ist - bezahle oder brenne".


(Bild: Kriegs-, Hunger- und Elendsflüchtlinge auf ihrem Weg zu den Verursachern ihrer Probleme)

Wenn dann der eine oder andere A-, B-, C- oder auch Z-Promi eine verbale Krokodilsträne rausquetscht, ob der Schlechtigkeit der Rassisten und Turnschuhnazis vor Ort, kann das als zynische Gewissensberuhigung gewertet werden. Kein Schwein folgt einer medialen Leitfigur, wenn es das Gefühl hat, es nähme irgendwer seine Butter vom Brot. Ein wenig Empörung und dann bedenkenlos weiterkonsumieren ist der Druck des Faktischen. Besonders verlogen, kommen da wieder einmal die Sozialdemokraten rüber, bei den Konservativen braucht man sich nicht zu wundern, die Faschisten aller Couleur sind seit Urzeiten deren fünfte Kolonne.


(Wanderungen heute: "Auch die Anderen wollen in Würde und Wohlstand leben".)

Alle wollen menschenwürdig leben, alle 7 Milliarden, ein Wirtschaftssystem das dies nicht gewährleisten kann, ist schon mittelfristig (vorausichtlich 5-10 Jahre) zum Scheitern verurteilt, egal wieviel Gewalt ins "Spiel" gebracht wird. Niemand steigt aus Jux und Tollerei in einen Seelenverkäufer und riskiert sein Leben bzw. das seiner Familie und Lieben. Da muss einem schon der Tod im Nacken sitzen, gerade die fetten Europäer müssten sich daran noch erinnern können.


(Wanderungen gestern: "Auch die Anderen wollten in Würde und Wohlstand leben".)

Die klassische Völkerwanderung geschieht nicht, weil irgendjemand etwas zerstören will, sie passiert weil die "Anderen" auch gut leben wollen. Es liegt also an uns, dies zu gewährleisten und Jahrhunderte alte Schulden zurück zu zahlen. Die Technologien dazu hätten wir, das Polit-Wirtschaftssystem in diese Richtung ist aber noch weit entfernt. Kein Wunder wenn der momentane Schiachperchtenlauf die schlimmsten Seiten der Konsumisten nach oben kehrt.


(Camping als Vergnügen...)

Die politisch Verantwortlichen für Flüchtlingsfragen versagen kläglich oder boshaft berechnend, nichts genaues weiss man nicht. Nur die Freiwilligen und aufgeklärte Menschen lindern die Not ein wenig. Wiedereinmal stellt sich die Frage, warum man eigentlich Steuern bezahlen sollte, außer Mafia-Finanzmarktrettungen und Faschistensponsoring wird mit der Kohle kaum mehr öffentliches Interesse bedient. Politikergehälter und Billiglohn-Mechaniken, wie das deutsche Hartz IV, sind Steuermittelmissbrauch und sonst gar nichts.


(Camping als Überlebenskampf...)

Das zivile, freiwillige Engagement einer Minderheit rettet so manchen Flüchtling, offensives Vorgehen gegen Rassisten und national-verwirrte Wohlstandsversehrte ist das Gebot der Stunde. Denn irgendwie, sind wir alle Flüchtlinge, vor unserer Dummheit, Unmenschlichkeit und vor allem, vor Einsicht und Wahrnehmung. Helft wo ihr könnt und schlagt die Faschisten wo ihr sie seht, auch wenn es im Parlament auf der Regierungsbank ist. Teilen ohne Herrschen ist angesagt, abgeben oder ableben - wir haben, wie immer, die Wahl.


(Bild: Flüchtlingstreffen auf See...)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch ist seit 09.04.2015 da!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die neoliberale Hymne - the neoliberal Thatcher-Song

+Bad News für Transhumanisten

+[Kritikdesign-Dark]

+Das eine Prozent Titanen

+[Kritikdesign-Dark] R`n R - Rock`n Religion

+Alle wollen Wachstum - aber keiner will Krebs

+Freqs of Nature_2015 "the 4th Floor"

+Die Diktatur der abhängig-parteiischen Justiz-Industrie muss beendet werden

+Der IS ist ein christliches Phantasma und der Türken-Diktator findet Gefallen daran

+Das dunkle Zeitalter hat begonnen, Deutschland verheizt Europa schon wieder...

+Crowdfunding BUNKA-Buch

+OH Wire - Ausstellung zu Hitzacker

+Freqs of Nature R+R+R - Rodin, Rautenberg, Reiter

+Die Deutschen sind die wahren Griechen

+Die Würde des Menschen ist mehr als antastbar - deutsche Polizei übt Grabschändungen vor dem Bundestag 2015

+Freqs of Nature Aufbau

+Die SPD ist wie die Pest

+Endlich wieder Versagerarchitektur oder wie TACHELES, einmal mehr, zur Lüge wird ...

+Her mit der Kohle für Griechenland

+na ist der Computer kaputt?

+Was wurde hinter dem ExTacheles vergraben?

+Tacheles-Crowdfunding für "BUNKA" - ein Roman in einem Satz.

+KONSUMFASCHISMUS (...ist kein Anachronismus sondern gegenwärtiger Mainstream)

+TTIP oder der Mittelstand fickt sich selbst ins Knie

+Wirtschaftsweise Schutzstaffeln und bierselige Volkstanzgruppen

+Tacheles im Wendland KLP 2015

+Odysseus; listig wie eh und je, setzt echte Politik ein - oder "immer wieder diese griechischen-demokratischen Spielverderber"

+Und schon wieder hat niemand gewählt - Bremen 2015

+6015 Jahre - Pathos, Paraden, Patrioten und Welt"frieden"

+Heckler & Koch und ihre Bum-Ratata-Bananen gehen dem MAD auf den Kecks

+Akulov, Achternbusch, Rodin, Reiter-Ausstellung in Babelsberg

+Spion&Spion

+Der kleine Finger Lenins

+Russen-Rockern wird die Unterwerfung in Berlin verweigert

+Immobilienblasen? Ach was - weiterpusten bis der Gerichtsvollzieher kommt.

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen