Translate.......

Sonntag, 9. August 2015

Mögliches Brauchtum gegen Neo-Nazi Übergriffe auf Flüchtlinge und andere normale Menschen


(Bild: "Argument_114" Es gibt in jeder Diskussion 113 Argumente - aber dann muss es auch einmal gut sein. "ihh-Zack-Bumm")

Rassismus, Neo-Faschismus, Nationalismus, religöser Fanatismus, Marktradikalismus und Fundimental-Republikaner sind der Boden auf dem "das konservative Imperium", egal ob Rom eins (Europa), zwei (Russland) oder drei (USA) auch heute noch aufgebaut sind. Gewalt- und Terror-Neo-Nazis wird man dereinst vielleicht nur eine mordende, schlecht frisierte Folkloretruppe nennen, wenn wir es heute verstehen, diese 5 Kolonne der bestehenden Verhältnisse nachhaltig zu zerschlagen.

Die Hilfsbereitschaft der Menschen mit gesunder Empathie ist die Basis für effektives Widerstehen. Die Willkommenskultur vieler Europäer, wenn nicht gar der Mehrheit, rettet täglich Flüchtlinge und straft die berechnende Scharfmacherei von CSU-Faschos bis zur Klo-Bild-Zeitung minütlich als hirnlose Barbarei ab. Die Freiwilligkeit der Bürger, beispielsweise Berlins, die sofort und großherzig dort halfen, wo die steuermittel-besoffenen Bürokraten und ihre Institutionen versagt haben, macht Hoffnung.

Gegen Angriffe auf Menschen hilft aber nur Notwehr, insofern stellt sich die Frage, wo und wann der Einsatz von Gewalt geboten ist. Der "Aufstand der Anständigen", der unter SPD-Schröder auch schon nur ein Gewissensberuhigungs-Placebo darstellte, ist nur der Mundstuhl des, über sich selbst erschreckten, Kleinbürgertums. Der Widerstand gegen Rassimus und die Pest des Nationalchauvinismus sind wie Fussball spielen, man muss an die Spacken rangehen, sobald sie ihren eigenen Strafraum verlassen.

Gerade die sozialen Netzwerke wie NSAbook, Twitscher und Co. bergen das Moment der sozialen Kontrolle in sich. Anstatt, wie bei vielen Laptop-Aktivisten üblich, sich eher sinnfrei über Überwachung zu echauffieren, sollten wir den Spieß umdrehen und die Überwacher überwachen, bzw. die Netze dazu nutzen, Hetze und Dummheit dem Rest-Rechtsstaat zum Fraß vorzuwerfen. Jeder kann nationalsozialistische Wiederbetätigung oder menschenverachtende Hetze zur Anzeige bringen, die Staatsanwaltschaften müssen handeln, ob sie dies wollen oder nicht.

Speziell in ländlichen Gegenden ist es nötig, offensives Vorchecking zu betreiben, Argumentieren und Handeln, kläre die alteingessenen Platzhirschen über ihre Vergänglichkeit auf und dokumentiere den Lokalrassismus, wo du ihn triffst, zur Not hole den Hammer (Argument 114) raus. Biete Schutz für Verfolgte und bestehe darauf, dass die Polizei ihre Arbeit auch gegen Rechts verrichtet, die Dienstaufsichtsbeschwerde ist ein Mittel um rechtsgerichtete Amtspersonen zu behindern.

Wenn der Nazi den Mund aufmacht, halte Mundwasser bereit - Toleranz muss ihre Grenzen haben. Blockaden von Neofaschisten-Aufmärschen sind Menschenpflicht, immer in Gruppen und wie bei den staatlichen Gewaltausübern üblich - eine mitlaufende Videokamera kann den Richter überzeugen. Am besten eignen sich dafür die gebräuchlichen Action-Cams in stoßfestem Gehäuse. Bündnisse mit allen, die guten Willens sind, sind ebenso angesagt, wie die gute alte Solidarität, nur breite Aufmerksamkeit kann die Zündler stoppen. Zeig die deutsche Bundesregierung wegen unterlassener Hilfeleistung an, und dies nicht nur wenn es um Südeuropa geht.

Geh dem Konsumfaschismus nicht auf den Leim, glückliche Menschen kaufen nicht. Hüte dich vor offiziellen Verfassungsschützern und kostenlosen Apps für dein Suchtphone. Nutze 113 Argumente bevor du zum Hammer greifst und glaube nicht jede Räuberpistole die als Meinungsfreiheit daherkommt.

An der AntiFa ist eben doch was dran, denn eines Tages werden die Kinder wieder fragen, welche Seite Du gewählt hast. Leider sind wir schon bei Argument 112 angelangt, Refugees welcome. Aus der Geschichte, die immer nur die gleiche bleibt: ..../Die Antifaschistische Aktion sah ihre Aufgabe weniger darin, den revolutionären Kampf zu führen, sondern sie wollte in erster Linie – trotz aller Kritik an den Strukturen der Weimarer Republik – die bisher erkämpften emanzipatorischen Errungenschaften dieser Republik vor einem „Rückfall in die Barbarei“ durch den Faschismus schützen.

Kunst muss die Welt verändern - Gruppen und Aktionen wie "das Zentrum für politische Schönheit" braucht die Welt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I im Frühjahr 2015 - !!!+Das Buch ist seit 09.04.2015 da!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Alle sind Flüchtlinge - oder keiner.

+Die neoliberale Hymne - the neoliberal Thatcher-Song

+Bad News für Transhumanisten

+[Kritikdesign-Dark]

+Das eine Prozent Titanen

+[Kritikdesign-Dark] R`n R - Rock`n Religion

+Alle wollen Wachstum - aber keiner will Krebs

+Freqs of Nature_2015 "the 4th Floor"

+Die Diktatur der abhängig-parteiischen Justiz-Industrie muss beendet werden

+Der IS ist ein christliches Phantasma und der Türken-Diktator findet Gefallen daran

+Das dunkle Zeitalter hat begonnen, Deutschland verheizt Europa schon wieder...

+Crowdfunding BUNKA-Buch

+OH Wire - Ausstellung zu Hitzacker

+Freqs of Nature R+R+R - Rodin, Rautenberg, Reiter

+Die Deutschen sind die wahren Griechen

+Die Würde des Menschen ist mehr als antastbar - deutsche Polizei übt Grabschändungen vor dem Bundestag 2015

+Freqs of Nature Aufbau

+Die SPD ist wie die Pest

+Endlich wieder Versagerarchitektur oder wie TACHELES, einmal mehr, zur Lüge wird ...

+Her mit der Kohle für Griechenland

+na ist der Computer kaputt?

+Was wurde hinter dem ExTacheles vergraben?

+Tacheles-Crowdfunding für "BUNKA" - ein Roman in einem Satz.

+KONSUMFASCHISMUS (...ist kein Anachronismus sondern gegenwärtiger Mainstream)

+TTIP oder der Mittelstand fickt sich selbst ins Knie

+Wirtschaftsweise Schutzstaffeln und bierselige Volkstanzgruppen

+Tacheles im Wendland KLP 2015

+Odysseus; listig wie eh und je, setzt echte Politik ein - oder "immer wieder diese griechischen-demokratischen Spielverderber"

+Und schon wieder hat niemand gewählt - Bremen 2015

+6015 Jahre - Pathos, Paraden, Patrioten und Welt"frieden"

+Heckler & Koch und ihre Bum-Ratata-Bananen gehen dem MAD auf den Kecks

+Akulov, Achternbusch, Rodin, Reiter-Ausstellung in Babelsberg

+Spion&Spion

+Der kleine Finger Lenins

+Russen-Rockern wird die Unterwerfung in Berlin verweigert

+Immobilienblasen? Ach was - weiterpusten bis der Gerichtsvollzieher kommt.

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen